Muang Boran

Mang Boran, Muang Boran.

The Ancient City in Samut Prakan wird auch Mueang Boran genannt, die Altstadt und ist ein großartiges Ziel für einen thailändischen Urlaub. Veröffentlichen Sie Ihre Bewertung von Ancient City (Muang Boran) in Bangkok Thailand und laden Sie Ihre Fotos und Videos hoch! Das_Gel. C3.A4nde">Das Gelände[Bearbeiten | < Bearbeiten des Quelltextes]

Der Mueang Boran: Schwimmender Markt. Das Mueang Boran (wörtlich Altstadt, auf Englisch auch oft Altstadt, auf Thai: ??????????) ist ein Open-Air-Museum für Thai-Architektur, -Struktur, -Kultur der thailändischen Künste nahe Samut Prakan in Thailand. Etwa 30 Kilometer südwestlich der Landeshauptstadt Bangkok nahe der Küstenlinie zum thailändischen Meerbusen auf dem ehemaligen Suchumvit-Express nach Tarat befindet sich das vermeintlich gr??te Freiluftmuseum der U-Bahn.

Auf einem 128 ha großen Areal inmitten des Industriegebietes von Samut Prakan befindet sich das Mueseum. Bevorzugtes Verkehrsmittel in der Altstadt ist das Rad, das am Ortseingang gemietet werden kann. Eingangsportal zum Manang Boran..... Der Gedanke für dieses einzigartige Musée stammt aus einer Sicht von Khun Lek (Praphai) Viriyapan (* 1914, 19. Oktober 2000 - Thai: ????? ????????????), einem reichen siamesischen Entrepreneur.

Schon in der Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert bemerkte er auf seinen vielen Reisewegen, dass die Entfaltung der siamesischen Zivilisation von einer traditionellen Agrargesellschaft zu einer Industriegesellschaft stattfand. Aber er hat es bald wieder vergessen, als er in den 1960er Jahren in Samut Prakan den perfekten Platz fand, um seine Ideen umzusetzen.

In Anwesenheit des Thai-Königs Paares und der englischen Queen Elizabeth II. wurde am Freitag, den 7. November 1972 das Manang Boran eroeffnet. Spekulativ wird vermutet, dass inzwischen etwa 200 Millionen US-Dollar in das Vorhaben um einen Park mit den in der thai-schen Fachliteratur erwähnten Gewächsen eingeflossen sind.

In " Gartenanlagen " sind Statuengruppen aufgestellt, die Arbeiten der siamesischen Fachliteratur und deren Figuren oder sogar bekannte Ereignisse der Vergangenheit nachbilden. Noch vor wenigen Jahren konnte im nordwestlichen Teil des Landes ein weiteres Grundstück gekauft werden, das für weitere Bauten verwendet wird, die zum Teil aus der Fantasie von Khun Lek stammen.

Einige besonders sehenswerte Gebäude von Süden nach Norden: In der "alten Marktstadt" gibt es mehrere originale Teakhäuser von Yan Nawa, die auf einem Strassenmarkt aus der Province Tak basieren. Die " Sanphet Prasat Thronhalle von Wang Luang (Königlicher Palast) von Ayutthaya " wurde nach alter Tradition im Massstab 1:3 wiederhergestellt. Das " Phra Kaeo Pavillion ", ein Rundpavillon im chinesischen Baustil, wie er auf historischen Landkarten von Ayutthaya gezeichnet wurde.

Das " Khun Chang Khun Phaen Garden " basierte auf Gestalten aus dem siamesischen Epizentrum Khun Chang Khun Khun Phaen. Die " Fußabdrücke des Buddhas " im Wat Fantas Phutthabat bei Saraburi wurden nach umfangreicher Recherche der historischen Dokumente in reduzierter Größe wieder aufgebaut. Das " Sukschothai- Scheide " ist ein fiktives Scheidegewächs, dessen Erscheinungsbild auf dem Scheidegewächs des Scheidegebuddha Chinnarat im Scheidegebirge des Scheidegebirges im Scheidegebirge des Scheidegebirges im Scheidegebirge des Scheidegebirges basiert.

Der " goldene Zeltplatz " Ho Kham aus Lampanghang wurde nach alter Fotografie nur aus reiner Holzbauweise ohne einen einzelnen Fingernagel gebaut. So wurde der Khmer-Tempel "Khao Phra Virarn (Preah Vihear)", der vorübergehend zu Thailand, heute (wieder) zu Kambodscha gehört, reduziert und auf einem kunstvoll erhöhten, 54 Meter hohen Gebirge errichtet. Folgende Bauten im nordwestlichen Teil des Museumsgebietes haben kein echtes Modell, sie stammen aus der Vorstellungskraft von Khun Lek: "Berg Sumeru", ein Holzhaus mit fantastischen und sagenumwobenen Gestalten und Wandmalerei, davor eine Gruppe von Statuen, die den sagenumwobenen See Anotatta auf dem Meru darstellen.

Die " Botanischer Paradiese aus der siamesischen Fachliteratur ": Um einen Paradiesgarten mit den in der siamesischen Fachliteratur besonders geschätzten Gehölzen und Sträuchern, eine überdachte Pergola. Arawan Museums - Musée in Samut Prakan. Eigentlich sollte die Antikensammlung von Khun Lek untergebracht werden. Im kleinen Schlosspark mit vielen Skulpturen aus der Thaimythologie befindet sich ein Rundgebäude mit einigen antiken Gegenständen im Untergeschoss.

Im Inneren in barocker Fülle mit kleinen und großen Gestalten aus der Fantasie von Khun Lek verziert. Zufluchtsort der Wahrheit - Gebäudekomplex bei Pattaya mit Schnitzereien von Gestalten aus der Thaimythologie. Bei der Konstruktion wurden viele Baustoffe aus altthailändischen Wohnhäusern verwendet. Dort konnte Khun Lek seiner Fantasie freien Lauf laßen.

Verlagshaus Muang Boran - Herausgeber von zahlreichen Veröffentlichungen über traditionell thailändische Künste, Kulturen und Architekturen. Mang Boran Journal - Vierteljährliche Zeitschrift für Archeologie, Architekt.

Auch interessant

Mehr zum Thema