Monastir

Mönch

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte>[Bearbeiten">/a> | | | Quellcode bearbeiten]> Mönastir ( (Arabisch, DMG, al-munast?r, Altgriechisch: munast?r Kloster/Münster ) ist eine Hafenstadt in Tunesien mit 71.546 Einwohner (Volkszählung 2004) und Provinzhauptstadt gleichen Namens. Es befindet sich im südlichen Teil des Golfes von Hamamet, 20 Kilometer westlich von Sosse und 162 Kilometer nördlich von Tunis.

Neben den Ortschaften Cairouan und Sosse gehörte Monastir zu den ersten Arabern, die in der Gemeinde unter der Adresse Ifr?qiya gegründet wurden und auf den Trümmern der römisch-phönizischen Altstadt von Ruspina errichtet wurden.

Das Kastell von Monastir (Rib?t) wurde im Auftrag des abbasidischen Kalifen H?r?n ar-Rasch?d im Jahre 796 als Schutzschild gegen Überfälle der Byzantiner Flotte auf das Mittelmeer gebaut und gilt mit dem Fluss Ribe von Su?se als die wichtigste Burg entlang der Tunesienküste (Sahel). Jahrhunderts war der Besuch in diesem Ort - mit dem Namen qa?r al-kab?r = die Große Burg - besonders lobenswert: Ein dreitätiger Wachdienst in Monastir gewährleistete jedem einen Ort im Eldorado.

So wurde die Burg von Kriegern und Asketen als Wallfahrts- und Meditationsort für religiöse Anlässe wie das Ashura-Fest und den Monat Ramadan angesehen. Monastir ist heute eine bedeutende Hochschulstadt mit z.B. einer medizinisch orientierten Universität. Durch die Zusammenarbeit mit der Firma Sfax hat sich die Hafenstadt zu einer Drehscheibe für den Handel mit Olivenöl entwickelt.

In Monastir wurde der ehemalige tunesische Präsident Habib Bourguiba (1903-2000) geboren, zu dessen Ehre eine Dschâmi' Burqîba und ein Grabmal (Turbat Âl Burqîba) gebaut wurden, und dessen ehemaliges Schloss sich an der Strasse zum Monastir Airport liegt. Die Monastir ist Teil des nationalen Eisenbahnnetzes der SNCFT.

Monastir ist mit der so genannten Métro du Sahel[4] zum einen mit Métro du Sahel und zum anderen mit der Métro du Sahel in Verbindung gebracht. Monastir Airport liegt acht km vom Zentrum der Stadt. Tunesiens wichtigster Touristenflughafen bis 2011, hat seit der Inbetriebnahme des Airports verlor er viel von seiner Wichtigkeit. Von 1978 bis 1979 waren auf Monastir's Website große Anteile von Monty Pythons Film The Life of Beans.

Aleksandre Lézine: Das Rippenstück von Sousse, gefolgt von Noten auf dem Rippenstück von Monastir. Zurückgeholt am 13. September 2014. Hochsprung ? Partnerschaft "l'art des fils" zwischen Monastir und Saint-Etienne.

Auch interessant

Mehr zum Thema