Medellin

Dellin (Medellin)

Die Stadt Medellín ist die Hauptstadt der Abteilung für Antioquitäten in Kolumbien. Medellín in Lateinamerika - vom Schlachtfeld zur Traumstadt. mw-headline" id="Geografie">Geografie[: Geographie ">Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Medellin ist in Bewegung. Ehemals bekannt für ihr Arzneimittelkartell und ihre hohen Kriminalitätsraten, hat sie sich seitdem rasant entwickelt und wurde 2012 vom Wall Street Journal als innovativste Metropole der Welt ausgezeichnet. 2 ] So hat sich die "Stadt des unendlichen Frühlings", wie sie wegen ihres ganzjährigen Sonnen- und Wärmeklimas heißt, mehr und mehr zu einem Leuchtturmprojekt für ganz Lateinamerika entwickelt.

Der Großraum Mediävienz irkel, offizieller Name Área Metropolitana del Valley de Aburrá, besteht aus zehn umliegenden Städten und Gemeinden, die heute de facto Teil der Stadt sind. Das Dorf befindet sich im Aburrá-Tal, einem Talkessel der zentralen Andenkette im Nordwesten Kolumbiens, auf einer Seehöhe von 1538 Metern. Deshalb wird MEDELLIN auch als Capital de la Montaña, Provinzhauptstadt der Gebirge, bezeichnet.

Der Großraum Mediäviens umfasst folgende Städte (von Süd nach Nord): Die Großstadt ist bekannt für ihre Gärten, ihre Blüten und die dort heimischen Orchideenarten. Deshalb trägt sie den Spitznamen Capital de las Flores (Hauptstadt der Blumen). Das Dorf ist in 249 Bezirke, sogenannte Barbecues, untergliedert.

Sehen Sie die Übersicht der Gemeinden von MEDELLIN. Die Einheimischen bezeichnen die Stadt auch als Medicellín Bella Villa oder Capital de la Eterna Primavera, die Metropole des unendlichen Frühjahrs, da die Temperatur kaum über 30°C ansteigt oder unter 16°C fällt. Die Firma MEDELLIN wurde 1616 von Francisco Herrera Campuzano ins Leben gerufen. Der Stellenwert von MEDELLIN und sein Reichtum hat seinen Anfang in der Herstellung von Kaffe seit 1880 und der stetig steigenden Auslastung.

Erst in den 1930er Jahren hat sich die Hansestadt zu einem bedeutenden Industriestandort entwickelt. Im öffentlichen Raum der Metropole herrschte in den 80er Jahren unter der Drogemafia des Kartells von Medellín, das eine wichtige Funktion im globalen Kokainhandel hatte. Der Name der Gemeinde ist auch mit dem zweiten verbunden. Der Dom des Bistums Medellin, der über dem Zentrum der Innenstadt thront, ist eine neoromanische Ziegelbasilika; 1890 begonnen, 1931 fertiggestellt und eingeweiht, wurde seine große romanische Dreihandorgel vom Ludwigsburger Orgelbauer Oskar Walcker[5] 2009/10 vom Orgelbauer Olberlinger mit Unterstüzung des Bundes wieder aufgebaut.

In der Nähe des Pflanzengartens liegt das Orchideendorama, eine Orchideensammlung. Die Bildhauerin Rodrigo Arenas Betancur stellt mehrere Plastiken in der Innenstadt aus. Der Planetario Municipal Jesus Emilio Ramirez Gonzalez ist das erste computergestützte Planetenhaus in einer sÃ??damerikanischen MÃ? In Medellin wurde die Hip-Hop-Gruppe Sociedad FB7 ins Leben gerufen. Das Medellin ist über die Landesgrenzen Kolumbiens hinaus bekannt für seine Festlichkeiten, unter anderem:

Seit 1995 wird jedes Jahr im Monat Sept. ein halber Marathon in MEDELLIN durchgeführt. Neben Independent Medicín und Atlético Nacional spielt in der Primera A3 zwei Fußballmannschaften. Im Jahr 2010 wurden die Südamerikanischen Spiele in MEDELLIN ausgetragen. Es gibt Textil-, Bekleidungs-, Lebensmittel-, Tabak-, Landmaschinen-, Hütten- und Chemieindustrie, Zement-, Möbel- und andere Industrien in der Innenstadt.

Mittlerweile ist MEDELLIN der zweitgrößte nationale Industrieproduzent und der größte Textilproduzent in Südamerika. Mittlerweile hat sich jedoch neben der Wirtschaft ein sehr weit gefasster Tertiärsektor herausgebildet. Seit 1957 organisiert das Unternehmen die Feria de Flores zu Gunsten dieses wichtigen Wirtschaftssektors. In der Innenstadt befinden sich die Universidad de Antioquia (Universidad de Antioquia, 1803 gegründet), die National University of Colombia (Medellín Branch), die University of Medellín nach ihrer Eröffnung 1950, die Pontificical University of Bolivariana nach ihrer Eröffnung 1936, die University of EAFIT (1960 eröffnet) und die Autonomous Latin American University (1966 eröffnet).

Eine wichtige Rolle spielte auch die German School Medellín: Zu Beginn des Jahres 2011 bekam sie einen akustisch und architektonisch herausragenden Saal für 600 Gäste, auf dessen großer Hauptbühne mit einer 2012 fertig gestellten Orgel alle Auftritte in der Originalbesetzung und Instrumentierung stattfinden können.

Mehr zum Thema