Mae Sai Grenzübergang

Grenzübergang Mae Sai

Mae Sai ist für viele Reisende besonders interessant durch den Grenzübergang nach Tachilek, wo es möglich ist, ein Visum zu beantragen. Oftmals nutzen Touristen den Grenzübergang, wie in Mae Sot oder Ranong, für eine Verlängerung des Visums. Sai Mae Thailand - Informationen, Fotos & Tips In Mae Sai, Thailands nördlichster Metropole, liegen ca. 60 km nördlich von Bangkok und ca. 800km entfernt von dort.

Ungefähr 20 Kilometern vom berühmten Golddreieck entfernte Ortschaft Mae Sai, wo es einen Grenzübergang zur burmesischen Grenzsiedlung Tachilek gibt. Der Grenzübergang in Mae Sai wird von vielen Urlaubern und Thais für den notwendigen Besuch von Myanmar oder einen Ausflug in die grenznahe Ortschaft Tachilek genutzt, um billig zu einkaufen.

Besonders Waren aus China, dessen Grenzen nur 120 Kilometern Entfernung liegen, bieten thailändischen Händlern die Möglichkeit, hier billige chinesische Produkte zu kaufen. Eine Tagesvisa für die Einreise nach Myanmar kosten ca. 10 USD, wenn Sie längere Zeit in Myanmar verbringen möchten, sollten Sie sich vorab ein entsprechendes Visa zulegen. Grenzübergang Mae Sai: Das Tor selbst ist nicht so eindrucksvoll, aber das ganze Gebiet ist einen Abstecher lohnenswert.

Besonders das lebendige Driften an der Grenzlinie, wo Burmesen und Thailänder die Grenzen voller Waren überschreiten. Wenn Sie selbst nach Tachilek Myanmar reisen wollen, können Sie am Grenzübergang ein Tages-Visum für 500 Baht verlangen (Reisepass muss bei der Ausländerbehörde eingereicht werden). Der Mae Sai Border Market: Das kleine Shopping-Paradies ist ein riesiger Markt in der kleinen Ortschaft vor dem Grenzübergang.

Der beliebte Touristenmarkt bietet alle möglichen Edelsteine, Jade und Rubine aus Myanmar, Bekleidung für Groß und Klein, Juwelen, Schuhen, Taschen, Pullovern, Wolldecken, Spielzeug, getrockneten Meeresfrüchten, Elektrogeräten, Tabakwaren, Getränken und vielem mehr. Der Großteil der angebotenen Erzeugnisse kommt hauptsächlich aus China, dessen Qualitäten meist nicht die besten sind (chinesische Billigware).

In Mae Sai selbst ist der Grenzübergang, der große Supermarkt und ein steinerner Bogen mit der Aufschrift " The Nothern Most of Thailand ", der den äußersten Norden Thailands ausmacht. Von Mae Fah Luang: Etwa 50 Kilometer von Mae Sai entfernt befindet sich der 1389 m hoch gelegene Mount Doi-Thing, der über eine Serpentinenstrasse mit herrlichem Blick auf die Schluchten und Gebirge bis zum Berggipfel erreicht werden kann.

Anfahrt nach Mae Sai: Bus: Vom Busbahnhof Chiang Mai Arcade gibt es mehrere Busunternehmen mit verschiedenen Klassen zu vernünftigen Kosten. Die Fahrt beginnt bei 260 B mit einer Fahrtzeit von fast 5 Std. Von Chiang Rai (Busterminal 1 im Stadtzentrum) fahren alle 25 Min. Kleinbusse zum Busbahnhof Mae Sai für 50 Baht. Für 50 Baht. 2.

Von Bangkok nach Mae Sai fährt einmal am Tag um 19:00 Uhr der Busbahnhof Morchit ab. Mit einer Reisezeit von über 12 Std. benötigt man genügend Durchhaltevermögen, sonst ist es lohnenswert, mit dem Flieger nach Chiang Rai zu reisen, um den Reisebus nach Mae Sai zu nehmen.

Flugverbindungen nach Mae Sai: Da Mae Sai keinen Flugplatz hat, werden nur Flugverbindungen von Bangkok nach Chile Rai durchgeführt. Es wäre optimal, ein Auto in Qiang Rai oder Qiang Mai zu mieten, um von dort aus den nördlichen Teil Thailands zu erkunden. In Mae Sai gibt es genug Übernachtungsmöglichkeiten, besonders einfach und ohne viel Bequemlichkeit.

In Mae Sai zu übernachten ist aber nicht wert, hier sollte man lieber ein gutes Übernachtungshotel in Chiang Rai wählen und Mae Sai in einen Tagesausflug mitaufnehmen.

Mehr zum Thema