Lonely Planet Ireland

Der einsame Planet Irland

Lonely Planet empfiehlt Irland | Ireland.com Irland ist toll....

Hier erfährst du, warum der Lonely Planet die grünen Inseln mag! The Lonely Planet hat Irland zu einer der Top-Destinationen für das nächste Jahr auserkoren! Fünf Schätze, die Irland zum Strahlen bringen. Lässt sich die Wildwestküste Irlands mit drei Wörtern beschreiben?

Es besteht kein Zweifel, dass die Irländer selbst zu den Besten zählen, die die Green Island zu bieten hat. Kurzum: Nicht ohne Grund wird Irland auch das "Land der hunderttausend Willkommenen" getauft. Die irischen Bräuche werden auch heute noch kultiviert und die weltoffenen Irländer heißen Sie herzlich willkommen. Egal ob es sich um alte oder neue handelt, die irische Sprache nimmt eine bedeutende Stellung ein.

Angefangen von überbordender Volksmusik bis hin zu Literaturlegenden (Dublin wurde von der UNESCO und dem C.C. zur "Stadt der Literatur" umbenannt. Irlands moderne Seiten sind ebenfalls sehenswert. Die irischen Feste sind ebenso unvergleichbar und vielfältig. In einem Augenblick tanzen Sie zu traditionellen Tänzen mit Fleadh Cheoil und im folgenden erlebt man die Krönung eines Ziegenbocks auf der Puck-Messe in der Provinz Kern.

Auch wenn Irland eine kleine lnsel ist, das Futter ist groß. Zu Irlands Inselleben gehört auch, dass man regelmässig frisches Fisch und Fisch servieren kann, wie z.B. Krabben vom Lough Erne und Krebsscheren von der schönen Landzunge Inishowen, die einem das Maul wässrig machen. Auf dieser Seite findest du alle Infos, die du für deine Irlandreise benötigst.

Der Lonely Planet nennt Dublin eines der besten Ausflugsziele!

Lonely Planet hat Dublin zu einer der 10 besten Städten erklärt! An dieser Stelle präsentieren wir fünf Sachen, die Dublin so besonders machen. Besucher sind in Dublin herzlich empfangen. Sie wurde bereits zwei Mal zur sympathischsten Metropole Europas gekürt. Eine Dublinerin erzählt Ihnen mehr über die Innenstadt bei einem gratis Imbiss.

Ein weiterer guter Weg, um mit den Einheimischen zu sprechen, sind natürlich die wunderschönen Bars. Empfehlenswert sind z. B. das Pub Brass Head, eines der traditionsreichsten in Dublin, oder das J.W. Sweetmans, wo frische, handwerklich hergestellte Biere auf Sie warten und auch selbst zubereitet werden.

St. Patrick's Day und das Neujahrsfest werden jedes Jahr in Dublin gefeiert und machen die Metropole zu einem großen Fest für Prominente aus aller Herren Länder. Mitten in einer wikingischen Großstadt und einer spannenden Mixtur aus Alt und Neu. Mittendrin. Erleben Sie die Altstadt zu Fuss und erleben Sie auf Schritt und Tritt Geschichte: von der Mittelalterkrypta in der Kathedrale der Christuskirche bis zur Wikingerzeit im Dubliner Schloss.

Entdecken Sie die Plätze, die eine wichtige Bedeutung für die Entstehung der Republik Irland hatten, wie die GPO, Kilmainham Gaol und Dublin Castle. Trinity-Kolleg, Zollhaus und die farbenfrohen Tore der Gebäude aus rotem Backstein sind schöne Exemplare des georgischen Erbes der georgischen Heimat. Wer in die spannende Stadtgeschichte einzutauchen wünscht, dem sei die Dublin Discovery Trails App empfohlen, um die geschichtsträchtigen Strassen zu Fuss zu erkunden.

Im Labyrinth der Kopfsteinpflasterstraßen der Innenstadt verbergen sich Dublins Parkanlagen, kleine Oasen der Ruhe fernab der Hektik der Zeit. Der Phoenix Nationalpark ist der grösste Stadtpark Europas und beherbergt die Aaras an Uachtaráin (Residenz des Irenpräsidenten), eine Hirschherde und den Dubliner Tierpark. Die Bewohner Dublins geniessen die grünen Bereiche im Zentrum der Innenstadt in vollem Umfang und geniessen die Erkundung der phantastischen Küste und der Bergwelt vor den Stadttoren.

Nur 15 Min. von den Stadttoren enfernt, können Sie bei Fourty Fuß in der Bucht von Sandcove in die Irish Sea eintauchen. Dublin hat für eine relativ kleine Metropole eine große Vorgeschichte. In der weltberühmten Metropole haben Wikinger-Angriffe, ein verheerender Brand und gar die Plage ein Ende. Es ist die Heimat einer der traditionsreichsten europäischen Hochschulen, dem Trinity Colleges, und Irlands populärstem Alkohol.

Besichtigen Sie Kilmainham Gaol, das grösste unbenutzte Gefängniss Europas, und bestaunen Sie die Wikingermauer und das Mittelaltergewölbe im Dubliner Schloss. Versäumen Sie nicht das Hauptpostamt (GPO) in der O'Connell Street: die liebevoll restaurierte Originalausstattung und die berühmte Außensäule sind ebenso spannend wie die Vorgeschichte.

Überall in der Innenstadt gibt es eine Vielzahl historischer Themenpfade. Der Lonely Planet erklärt: "Dublin sollte zu Fuss erforscht werden. "Nur wenige Großstädte der Erde haben ein so reichhaltiges literarisches Erbe wie Dublin. Dublin ist deshalb eine von nur vier literarischen Städten der UNESCO. Von den vier Literaturnobelpreisträgern Irlands haben drei die Heimatstadt genannt.

Das literarische Vermächtnis Dublins steckt im Blute der Großstadt. Bridges wurden nach dem Wort Akrobaten Samuel Beckett und Sean O'Casey genannt, und Dublin inspirierte literarische Größen wie Jonathan Swift, Oscar Wilde und James Joyce. Dublin, von Molly Malones Skulptur bis zum Spire of Light Monument in der O'Connell Street, mischt wie keine andere Metropole der Erde alltägliche Künste und Humor.

Die schöpferische - und ungewohnte - Atmosphäre der Metropole ist auf Schritt und Tritt sichtbar: Besuchen Sie eines der Dubliner Literaturlokale und lassen Sie sich - wie James Joyce einmal - bei einem Glas Bier inspirieren. Genießen Sie die Dublin Literary Walking Tour, geführt von witzigen und gut ausgebildeten Reiseführern, die auch Ausschnitte aus den Werken der bekanntesten Dubliner Schriftsteller wiedergeben.

Aufregend, anregend, kreativ: Ihr Erlebnis in Dublin ist hier.

Mehr zum Thema