Lonely Planet Berlin

Einsamer Planet Berlin

Auf eigene Faust mit dem Lonely Planet Berlin durch die multikulturelle Metropole an der Spree! Berliner Wahrscheinlich hat keine andere Metropole der Erde ihre eigene Vergangenheit so sehr ins Bild gesetzt wie Berlin. Natürlich ist die Stadtmauer weg, aber innerhalb der Innenstadt ist sie immer noch gespalten. In der Mitte Berlins ist ein sehr schöner visueller Wechsel vom glitzernden Wohlstand des Abendlandes in die neue Mitte des früheren Ostberlins vollzogen worden.

Anfang der 90er Jahre wurde das Gebiet sofort von der eleganten Café-, Bar- und Pubszene eingenommen, während gleichzeitig fast alle Reste der ehemaligen Stadtmauer durch die Renovierungen und eine Serie von rasch errichteten neuen Gebäuden ausgelöscht wurden. Aber die grauen, verfallenen Plattenbauten am Ostrand der Stadt mit schwachen Trabanten und fehlenden Telefonkabinen deuten darauf hin, dass die Stadtmauer einst den Zweck hatte, einen funktionierenden Ostteil vor dem verfallenden West zu beschützen.

Vor dem Abriss der Stadtmauer erschien sie als ewiges Zeichen der Verfremdung einer ganzen Völker. Von den Turbulenzen des Dreissigjährigen Kriegs bis zu den schrecklichen Schäden durch Bombardements und Feuer im Zweiten Weltkrieg war Berlin immer wieder belagert oder in einer Umbauphase.

Auch in schwierigen Situationen ist es den Berlinern immer gelungen, das Optimum aus ihrer Notlage herauszuholen. Berlins Nightlife hatte schon immer eine etwas merkwürdige, ebenso beängstigende wie spannende Seite - man stelle sich nur die von Liza Minelli in Cabaret brillant dargestellte himmlische Entartung einer Sally Bowles, die Kühle einer Berlins berühmten Einstürzende Neubauten-Mitbegründerin, oder die gefolterte Geräusch-Lyrik einer Nick Cave vor.

Es gibt immer einen Bären, der in Berlin tanzen kann. Tips für Rucksackanfänger & Old timer, Tourenvorschläge, Informationen über Reiseländer, Packliste, Bildergalerien, Angebot, das Allerbeste aus dem Internet uvm.

Mehrmonatige Recherchen sind in den Kult-Reiseführer für Einzelreisende eingeflossen.

Mehrmonatige Recherchen sind in den Kult-Reiseführer für Einzelreisende eingeflossen. Der Autor bietet auf über 300 Webseiten fachkundige Hintergrundinformationen zu.... Mehrmonatige Recherchen sind in den Kult-Reiseführer für Einzelreisende eingeflossen. Mehr als 300 Mal gibt die Verfasserin kompetente Hintergrundinformationen zum jeweiligen Land, gibt Informationen zur Reiseplanung, erläutert alle interessante Objekte mit den jeweils gültigen Öffnungs- und Preisangaben und stellt ihre eigenen Erkenntnisse und Hinweise vor.

Informieren Sie sich über die Themen Brandenburgisches Stadttor und Deutscher Nationalpark, Berlin Wall und Holocaust-Mahnmal, Museums- Insel und Kulturelles Forum, Garten und Park. Mehrmonatige Recherchen sind in den Kult-Reiseführer für Einzelreisende eingeflossen. Mehr als 300 Mal gibt die Verfasserin kompetente Hintergrundinformationen zum jeweiligen Land, gibt Informationen zur Reiseplanung, erläutert alle interessante Objekte mit den jeweils gültigen Öffnungs- und Preisangaben und stellt ihre eigenen Erkenntnisse und Hinweise vor.

Informieren Sie sich über die Themen Brandenburgisches Stadttor und Deutscher Nationalpark, Berlin Wall und Holocaust-Mahnmal, Museums- Insel und Kulturelles Forum, Garten und Park. Dann ist da noch das Essen: Berlin hat alles, was das Kochherz begehrt: Currywurststände, Frühstückscafes, Exotenrestaurants, gehobene Wellness-Nahrung und trendige Gourmet-Tempel. Sie bietet neben gut begründeten Texten und einer Darstellung der Attraktionen eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten und Gaststätten für jeden Geldbeutel und jeden Geschmacks.

Kult Reiseführer für Einzelreisende, gigantischer Informationsreichtum, große Hotel- und Restaurantauswahl aller Art, ausführliche Angaben zur Verkehrsanbindung.

Mehr zum Thema