Libong

Lib

Koh Libong Thailand -Anreisetipps Resorts Ankunft Klima Strand Die Stadt Kob Libong ist etwa 50 Km vom Kontinent und ist die grösste der Trang Inseln. Aber trotz seiner Grösse ist hier im eigentlichen Sinn nicht viel los - und das macht die Inseln zum perfekten Reiseziel für alle, die dem Alltagslärm und der Alltagshektik entkommen wollen! Das merkt man schon in dem Augenblick, in dem man den ersten Sprung auf die kleine Ostseeinsel am Anleger in Bagan Mapshao macht. Südöstlich davon befindet sich Batu Bute, ein kleines moslemisches Fischerdorf, östlich ein Naturschutzgebiet und der nördliche Teil ist stark überwuchert und bergig - und versteckt einige ausgezeichnete Badestrände.

Entlang der Küste erstreckt sich der Strand Haad Lang Kao, wo sich die einzige Anlage der ganzen Welt befindet. Was Haad Lang Kao verfolgt, ist der Abfall an den Badestränden, der aufgrund der Situation mit der Strömung angeschwemmt wird. Nahe den Ferienorten werden sie jeden Morgen abgeholt und beseitigt, aber Sie können bei einem Spaziergang am Strand über eine unbefüllte Fläschchen oder Plastiktüten stoßen.

Die Koh Libong ist nichts für Partygänger - es sei denn, sie benötigen eine Auszeit. Außerhalb der Inseln leben fast 130 dieser wenigen und unter Naturschutz stehenden Tierarten. Das " Territorium " befindet sich vor dem Libong Archipelago Wildlife Reserve am Cape Ju Hoi. Die sympathischen Tierchen machen mit etwas Glueck auch einen Abstecher an die Westkueste, so dass Sie die Tierwelt von Ihrem Urlaubsort aus mitbekommen.

Bootsausflüge werden auch für die Besichtigung der wilden Tierwelt geboten - aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Manatees gegen 3 bis 12 Uhr auftauchen Wenn Sie das Dorf Batu Bute besichtigen - das aus Stelzenhütten mit atemberaubendem Ausblick auf die Bucht bestehen und einige Makler beneidenswert machen sollten - nehmen Sie die Möglichkeit für einen Abstecher in den Aussichtspunkt.

Von der Ortschaft geht ein asphaltierter Weg über die ganze Länge der Strecke zu einem fünfgeschossigen Aussichtsturm, der für die wissenschaftliche Überwachung der Manatees errichtet wurde. Aufregend ist auch ein Abstecher in die bis zu 300 m hohe Bergwelt im nordwestlichen Teil der Kanaren. Zur Erkundung einiger unberührter Sandstrände der Inseln können Sie ein Longtailboot ausleihen.

Auch interessant

Mehr zum Thema