Lebenshaltungskosten Thailand

Selbstkosten Thailand

Lebensunterhaltskosten in Thailand - Chiang Mai 2018 Wieder und wieder stelle ich mir die Frage, wie kostspielig das thailändische Wohnen wirklich ist. Die Lebenshaltungskosten oder wie hoch ist Thailand usw. In einigen Filmen wird dafür geworben, dass man in Thailand für 300 EUR toll wohnen kann. Allerdings behaupten andere Emigranten, dass man in Thailand nicht unter 1.500,- EUR wohnen kann.

Was kostet Thailand? Inwiefern ist Deutschland oder Österreich kostenpflichtig? Die Schweiz ist hier ausgeschlossen - Thailand ist für die Schweiz ohnehin billig) Es kommt in erster Linie auf die Lebensweise an. Fragt man einen Ostdeutschen in Bitterfeld, wie viel er für sein Wohnen in Deutschland benötigt, bekommt man vielleicht die Antwort: Mit 1 000,- EUR lebt man in Deutschland gut.

Eine Münchnerin mag sagen: "Für 1.000 EUR bekommen Sie nicht einmal eine Ferienwohnung. Dasselbe gilt in Thailand nur in einem anderen Zusammenhang. Das zweite Problem: Es gibt keinen ähnlichen Bezug zu Deutschland. Italien, Spanien, Holland zum Beispiel sind im Verhältnis zu Deutschland durchaus vergleichbar.

Das kann man in Thailand nicht machen. Vieles ist in Thailand viel kostspieliger als in Deutschland und vice versa Vieles ist in Thailand viel preiswerter als in Deutschland. In diesem Zusammenhang möchte ich Ihnen eine Möglichkeit bieten, selbst herauszufinden, wie hoch Ihre Lebenshaltungskosten in Thailand sein würden.

Wer wirklich "deutsch" ist, wird in Thailand viele Sachen finden, die für ihn sehr kostspielig sind. Die günstigste kg Markenbutter von ¼ kg kostete in Thailand knapp 5 EUR - ich denke, in Deutschland sind es 30 Cents. Der BMW der ersten Reihe kostete ca. 75 000 EUR - ich denke, in Deutschland bekommt man dafür einen BMW der siebten Reihe.

Grundsätzlich kann man feststellen, dass das meiste Thailand, das einer deutschsprachigen Eigenschaft entspreche, ein Mehrfaches dessen koste, was es in Deutschland koste. Wenn Sie " wirklich " Deutscher " sind, dann sind Ihre Lebenshaltungskosten in Thailand in den meisten Gebieten sicherlich deutlich über denen in Deutschland. Haben Sie eine "westliche" Denkweise, d.h. sind "typisch deutsch" oder österr., dann sind Ihre Lebenshaltungskosten etwas geringer als in Deutschland oder Österreich.

Bei dieser Einstellung leben Sie in Thailand vermutlich preiswerter. Thailand ist für Menschen, die lieber eine Backpacker-Philosophie haben, mit Sicherheit preiswerter als Deutschland oder Österreich. Das Hostel ist ab 8,- EUR die Übernachtung und das Hotel ab 11 EUR die Übernachtung, was im Verhältnis zu Europa wohl deutlich preiswerter ist. Wer thailändisches Essen mag, für den fallen 1 - 2,- EUR an.

Die meisten Cafés kosten 1 - 1,50 EUR, Taxi und Autobusse sind recht preiswert. Im Normalbus fahren Sie für 1,- EUR ca. 50 Kilometer - das ist preiswert (es sei denn, Sie verlieren Ihr eigenes Lebensende auf der Reise, was in Thailand häufig vorkommt).

Wer in Zivilisation lebt, wie in Klausenburg Mai Bangkok oder vielleicht sogar Philuket oder Hua Hin, der ist meistens auf der " Skipiste ".

Das macht den Alltag im Allgemeinen etwas teurer. Zweitens: Wenn sich jemand nicht mehr kontrollieren kann, kann Thailand sehr kostspielig werden. Auf diese Weise kosten halb zivilisierte Wohnungen zwischen 120 und 130 EUR. Folgerichtig gibt es vereinzelt Aufwärtsschwankungen, aber im Prinzip ist dies eine Richtlinie für Thailand.

Die Lebensmittelpreise sind, abgesehen von jeder Regel, niedriger als in Deutschland oder Österreich: Reisprodukte sind im Durchschnitt etwas günstiger, Mehlprodukte hingegen deutlich höher. Die 400 gr Brötchen ( "1 kg", aber nur 400 gr auf der Waage) im Kaufland ähnlichen Geschäft namens DoubleC - 3 E. V. Molkereiprodukte sind doppelt so teuer: 1l Muttermilch 1,4 EUR und damit die Preisdifferenz für die meisten Molkereiprodukte wird verdoppelt.

Selbst wenn das Zeug in Thailand hergestellt wird. In Thailand sind Früchte und Gemüsesorten im Durchschnitt günstiger, aber nicht in der "Welt". Dies ist jetzt ein Beispiel für jemanden, der mit einem kleinen Budget in Chiang May lebt: Du benötigst eine Wohnung für ca. 150 EUR. Für Mobilitätszwecke beträgt die Mietpreis für ein Motorradmiete 70 - 80 EUR `20 EUR für den Kraftstoff.

Wer nur Thaifood ißt, braucht vermutlich 120 - 130 EUR. Die europäischen Gerichtshöfe sind sehr oft teurer als in Deutschland. In Thailand ist das preiswert, aber auch etwa 30 EUR pro Jahr. Wir sind jetzt bei etwa 500 EUR und du hast nur das Nacktleben dafür.

Ab der Hälfte kosten gute Mittelklasse-Mahlzeiten in Thailand mind. 15 EUR. Meiner Ansicht nach über die Lebenshaltungskosten in Thailand: Die Menschen, die behaupten, dass man mit 300 EUR in Thailand wohnen kann, sind quasi geradezu neu verliebt. In Thailand haben sie sich aus irgendeinem Grunde in Thailand verknallt und schauen alles durch die Ultrarosa-Brille.

Jeder, den ich weiß, der nicht von ultrasizig lebt, braucht mind. 800 EUR pro Jahr.

Mehr zum Thema