Laos Sehenswertes

Sehenswürdigkeiten in Laos

Die Phonsavan und die Ebene der Tonkrüge sind absolut sehenswert. Das in Südostasien gelegene Laos grenzt an Thailand, Kambodscha und Vietnam. Das sind die 10 schoensten Plaetze in Laos. Das Land ist eines der ursprünglichsten in Südostasien, selbst die Großstädte des Staates sehen aus wie aus einer anderen Zeit. Doch das Juwel am Mekong mit seinen bekannten Nachbarstädten fällt in der Regel in den Hintergrund, unsere Fachleute haben für Sie die Highlights von Laos zusammengestellt, die einen Besuch lohnen.

Laos, die Landeshauptstadt, strahlt einen ganz speziellen Reiz aus und ist zwar die grösste aller Metropolen des Bundes, aber eine heimelige und stille Eldorado.

Sie finden neben vielen Attraktionen auch viele echte Gaststätten und viele Unterbringungsmöglichkeiten. Unsere Tipp: Lassen Sie sich von der Ruhe der Großstadt infizieren und genießen Sie den Abend am Mekong-Fluss. Highlights: Das Luang Prabang gilt als die kulturell reichste aller Städte Laos und beheimatet 30 schöne Tempeln, französiche Kolonialgebäude und ehemalige königliche Stätten.

Obwohl die Hansestadt eine der beliebtesten Attraktionen in Laos ist, hat sie ihren Reiz nicht nachgelassen. Die Mekong ist mit einer Gesamtlänge von ca. 4.500 Kilometern der größte Fluß in Südostasien und mündet auch in Laos. Highlights: Die Phongsali ist die am dichtesten bevölkerte Gegend in Südostasien, sie befindet sich im nördlichen Laos und beherbergt 28 verschiedene ethnische Gruppierungen.

Lasst euch in die Vergangenheit entführen und lernt das originale Laos fernab von touristischen Strömen ausprobieren. Highlights: Das Plateau liegt im südlichen Teil des Bundeslandes und ist wahrscheinlich die fruchtbringendste Gegend Laos's. Highlights: Obwohl diese Sturzbäche eine der populärsten touristischen Attraktionen in Laos sind, sollten Sie dieses Naturschauspiel nicht verpassen.

Darüber hinaus sorgt das Naturbad am Teich für eine optimale Kühlung im heissen Laos. Unter den anderen südostasiatischen Staaten ist Laos bedauerlicherweise weitgehend in Vergessenheit geraten, obwohl es in landschaftlicher und kultureller Hinsicht viel zu entdecken gibt. Sie haben auch die Gelegenheit, weit weg vom Massenturismus im Original-Laos zu reis.

Interessante Orte in Laos

Wenn man am Mekong oder an den parallelen Laufstraßen entlanggeht, kann man einige Besichtigungen besuchen. Gegen Ende des Th Th Th That Luang, am nordostlichen Vorgebirge von Vientiane, erstrahlt das bedeutendste Nationaldenkmal von Laos im Abendschein. Bei der heiligen königlichen Reliquie handelt es sich um eine buddhistische Strohfrau, deren Porträt selbst das Staatswappen schmückt.

Auf dieses prächtige Bauwerk sind die Laien mehr als besonders beeindruckt, denn die Steupa gilt nicht nur als besondere Stätte, sondern auch als Sinnbild für ihren eigenständigen Staat. Für den Reisenden ist der Weg zur Steupa gut erreichbar. Ob selbständig mit einem geliehenen Rad oder Reisender können mit einem Tuk-Tuk den Weg zur Steupa öffnen und die Umwelt auskosten.

Zu den Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte, gehört der Arc de Triomphe. Am Ende des belebten Xang-Boulevards in der Landeshauptstadt Vientiane liegt der Laotian Arc de Triomphe oder Laotisch Patou Xai. Das französische Arc de Triomphe war die Lösung für den Abzug der Franken aus Laos und für die Loten, die im Unabhängigkeitskrieg gegen Frankreich gescheitert waren.

In Paris wurde dieses prägnante Bauwerk ebenfalls im Stil des Triumphbogens erbaut. Patrou Xai wurde etwa 20 Jahre lang als namenlos angesehen, oder einfach als ein Monument, bevor es eine neue Einweihung erhielt. Heutzutage heißt das Haus in der deutschsprachigen Version "Den Held des 24. Augusts 1975" (Tag der Machtergreifung in Vientiane).

Im Arc de Triomphe erscheinen die Nummern vier und sieben immer wieder. Der Baukörper verfügt über vier Eingängen. In der Dachterrasse stehen Türme und Statuen aus der indianischen Sagenwelt. Auf der ersten Etage des Arc de Triomphe selbst gibt es mehrere Touristen- und Souvenirläden. Der Arc de Triomphe kann auch von oben erkundet werden. Sie haben von hier aus einen herrlichen Blick auf die Laos-Kapital.

Zu den Pak Ou Caves gelangt man durch eine wunderschöne Flussrundfahrt entlang des Mekong-Flusses unmittelbar an den Klippen der Nam Ou-Mündung. Sie liegen etwa 25 Kilometer nördlich von Luang Prabang und gilt als der beliebteste buddhistische Pilgerort des ganzen Kontinents. In den Grotten im Mekong, die noch heute besichtigt werden können, wurden zur Zeit des Kriegs mehr als 5000 Skulpturen in 100 unterschiedlichen Grössen und schimmernden Farbtönen in Schutz genommen.

Sie gilt als die Heimat der Flußgeister und des Naga-Königs Chao Ulongka, so dass dieser Platz schon vor dem Bau der Tempel der Höhle eine ganz spezielle Stimmung haben soll. Besonders wenn die Sonnenscheinstrahlen zu gewissen Zeiten des Tages in die Grotten einstrahlen, sind die Figuren besonders wunderschön inszeniert. Das Wat Xieng String ist ein Muss bei einem Besuch in Luang Prabang und ein Schmuckstück unter den Tempeln.

Die " Monastery of the Golden City ", wie das Haus auch liebevoll bezeichnet wird, ist die wichtigste Tempelfabrik von Luang Prabang. Das Wat Xieng Thong liegt am Ende der Hemisphäre auf dem Mekong. Ab Luang Prabang besichtigt man den Wasserfall Cuang Si. Im Umkreis von 32 Kilometern von Luang Prabang stromabwärts an der Nam Khong Landstraße liegt der Wasserfall Koang Si.

Auch interessant

Mehr zum Thema