Lanee's Residenz

Die Residenz von Lanee

Das Hotel befindet sich in einem Seniorenheim. Das Hotel befindet sich in einem Seniorenheim. Banner der Lanees Residenz Hier möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick in die Lanee`s Residenz geben.

"Du bist hier viel frei.

Der aus dem schweizerischen TV bekannte Hans-Jörg Yäger und seine Ehefrau Lanee begehen in diesem Jahr den fünften Jahrestag ihrer Senioren-Residenz im nordöstlichen Thailand. Hans-Jörg Jäger hat diesen Weg für sich gewählt, als er im Stammland seiner Ehefrau, im Nord-Osten Thailands, eine Senioren-Residenz einrichtete.

Aber sie beschränkte sich darauf, nicht allein wohnen zu wollen, weiter ihre Muttersprache zu beherrschen und ab und zu ein Spiel mit Jass zu singen. Auch wenn ihr Tode vor zehn Jahren eine weitere Thailandreise oder den Umzug in die Wohnung ihres Sohns verhinderte, nahm sich die 59-Jährige die Vorschläge seiner Mütter zu Herzen.

Gemeinsames Mittagessen ist in der "Lanee's Residenz" sehr wichtig. Hans-Jörg Jäger hat Ende der 80er Jahre den Grundstock für seine Emigration gelegt, als er zwei Jahre lang in Thailand wirkte. Die Leute in Thailand sagten, ich sei ein Techniker, aber ich bin ein ganz gewöhnlicher Mechaniker", sagt er mit einem Wink. Zehn Jahre jünger als er, den er in den frühen 1990er Jahren in Thailand geheiratet hatte, war er ebenfalls für das Unternehmen tätig.

Hunter war nicht nur die zwei Jahre, in denen sein Anstellungsvertrag galt, sondern behielt auch danach den Kopf über den Kopf. "Doch ich war zu klein, um von der einen in die andere Richtung zu gehen. In der Schweiz ist es einfacher, etwas zu verdienen", sagt er. Ausschlaggebend dafür, dass er und seine Ehefrau 1994 in die Schweiz kamen, war die Ausbildung der achtjährigen Lane-Schwester.

Die Fläche der "Lanee's Residenz" beträgt 22'000m2. Sie übernachten in 13 Bungalows, ein größerer wird von den Jägern belegt, und es gibt auch ein Lokal mit Swimmingpool und ein Hotel. In der Schweiz wohnte die ganze Familie fast 20 Jahre. Bis Lanee und Hans-Jörg 2011 nach Thailand kamen, dauerte es ein ganzes Jahr, bis sie ihre Idee mit der Senioren-Residenz entwickelten.

In ihrer Heimatstadt in der Grafschaft Buriram besaß sie genügend Grundstücke, doch das Ehepaar musste noch lange Zeit für das Bauprojekt einsparen. Er wurde weitergebildet und wendet sich mit dem Thema Demenzen und Betreuung an Branchenfreunde und -kenner. "Aber auch dank der Hilfe der Familie Lane war das Unternehmen erfolgreich.

In der Residenz können sich die Besucher mit dem Turnen beschäftigen. Claudia Meier (Mitte), die damals schweizerische Gesandte, war zu Besuch beim Paar Jäger. Doch auch wenn sich der Wohnsitz schon lange etablieren konnte und zum größten Arbeitsgeber im Radius von 50 km geworden ist, muss auf die derzeitige Wirtschaftslage reagiert werden.

Daher setzt er sich nun dafür ein, die bereits in Thailand lebenden deutschsprachigen Älteren als neue Zielgruppen zu begeistern. Der Einsatz trägt Früchte: Seit Jahresbeginn sind bereits vier Personen angereist. Der Gast kann eine Massagen auf der eigenen Terasse des Bungalows genießen. Betreut werden die Besucher von 22 Angestellten, darunter einige Angehörige des Hausherrn.

Sie sei in der Thai-Residenz viel gelassener geworden, habe keine psychotropen Drogen mehr gebraucht und ab einem bestimmten Staat habe die Rede keine große Bedeutung mehr, sagt Jäger. Er und seine Ehefrau sind zwar deutschsprachig und auch als Kontaktpersonen vor Ort, jedoch kennen die Angestellten nur das notwendige Vokabular.

Seit den frühen 1990er Jahren sind Hans-Jörg und Lanee Jäger miteinander verbunden. Für Hans-Jörg und Lanee war es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, am selben Platz zu wohnen und zu wirken, aber jetzt schafft es das Ehepaar, sich Zeit zu lassen. Gelegentlich kaufen sie auf dem Supermarkt ein, bequem vor dem Fernsehgerät, Hans-Jörg bäckt selber das Gebäck für die Residenz und reist gerne ein paarmal mit seiner Frau.

Der 59-Jährige kommt nur ganz vereinzelt in die Schweiz. "Minustemperaturen und Schneefall sind jetzt so weit wie möglich von seinem Alltagsleben entfernt - im Monat März und August sind Temperaturen von bis zu 40°C in Thailand keine Ausnahme. Doch nicht nur das Wetter, auch ein anderer Aspekt ist für die beiden Länder entscheidend: "Man ist hier viel frei.

Auch interessant

Mehr zum Thema