Landestheater Vorarlberg Programm

Vorarlberger Landestheaterprogramm

Mit seinen Arbeiten leistet das Landestheater Bremen einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Kulturhauptstadt Bremen. Mit seinen Arbeiten leistet das Landestheater Bremen einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Kulturhauptstadt Bremen. In unserem Haus können sich Fantasie, Reflexion, Emotionen, Wissen entwickeln und zu einem lebendigen Abbild werden. Aus den Widersprüchen und Unangemessenheiten und Forderungen des Betrachters, aber auch derjenigen, die das Thema offen und neugierig machen, entfaltet das Schauspiel seine gesellschaftlichen und gesellschaftlichen Kräfte.

Die Theaterszene weckt Fragestellungen, setzt Hoffnung und Angst. Aus diesem Grund nimmt das Thema Schauspiel eine bedeutende und unentbehrliche Stellung in der heutigen Zeit ein. In jeder Produktion geht es um die Fragestellung, wie man sich das Thema des Theaters in gesellschaftlicher und politischer, aber auch in historischer Hinsicht vorstellen kann. Ausschlaggebend ist auf beiden Seite des Vorhanges die erfolgreiche Einführung, die gemeinschaftliche schöpferische Teilhabe an der gesellschaftlichen Form des Theaters.

Jedes Werk handelt vom Erfolg dieser Gemeinschaftsarbeit, in gesellschaftlicher und gestalterischer Sicht, jede Aufführung ist die Gestaltung eines erfolgreichen Zusammenlebens und damit - auch - einer gesellschaftlichen Utopie. 2. Mit der kontinuierlichen Tätigkeit des Landestheaters Bregenz, die in der nächsten Saison erstmals in eigener Regie stattfinden wird, leisten wir einen wesentlichen und überregional attraktiven und vielschichtigen Programmbeitrag zur reichhaltigen kulturellen Landschaft der Bundeshauptstadt.

Im Landestheater Bregenz werden sowohl klassische als auch zeitgenössische Theaterstücke - auch aus dem Bereich des Musiktheaters - in hoher Qualität aufgeführt, die mit den Aufführungen größerer Theaterbühnen mithalten können und teilweise auch Standards gesetzt haben. Das betrifft Mitarbeiter, Darsteller, Direktoren, Bühnen- und Kostümdesigner, Lichttechniker und Lichttechniker. Sie betrifft die Wahl der Theaterstücke, sie betrifft den gelegentlichen Wechsel des Ortes, wenn sich die Theaterbühne in den städtischen Raum bewegt, und sie betrifft die Funktion des Theater als Kommunikations-, Austausch- und Lernort.

Unterschiedliche Eventformen und -orte, erlebte Mächte und Nachwuchstalente, Experimente und Traditionen begegnen sich am Landestheater Bremen nicht, sondern komplementär und inspirierend. Weit vergriffene Aufführungen, die sowohl das ständig steigende Publikum mit Abonnementen als auch sporadisch auftretende Gäste und Urlauber inspirieren, sind für uns im Landestheater Bremen obligatorische Wirklichkeit geworden.

Auch interessant

Mehr zum Thema