Kroatien

Republik Kroatien

Der kroatische Ministerpräsident Plenkovic: "Merkels Antwort war eine Solidaritätsgeste". Plenkovic: Ich bin davon Ã?berzeugt, dass das europÃ?ische Vorhaben viele positive Dinge in alle europÃ?ischen LÃ?

nder getragen hat. In einem Europa, in dem der populistische Trend von oben nach unten geht, müssen zentrale Fraktionen - wie meine Fraktion HDZ und unsere Fraktion, die Fraktion der Grünen, die Fraktion der Grünen - eine maßgebliche Funktion bei der Europawahl spielen.

Es gilt, das Selbstvertrauen in das Vorhaben Europa zurückzugewinnen und breit abgestützte Konzepte zu erarbeiten. Die Brexite ist auch eindeutig eine Folge der populistischen Sprüche.

mw-headline" id="RegionenRegionen[Bearbeiten]>

In Europa befindet sich Kroatien. Das Land ist in 20 Komitate und die Provinzhauptstadt Zagreb aufgeteilt, die selbst über die Kompetenz eines Komitats verfügt. Teilung Kroatiens von Norden nach Süden: Slavonien - östlicher Teil Kroatiens zwischen den beiden Flussläufen Save und Drau. Istrien, die nordwestlich der Insel. Die kroatische Kvarnerbucht - das kroatische Küstengebiet mit den Inselchen der Kvarnerbucht.

Zentralkroatien - das kroatische Bergland zwischen Rijeka und Karlovac. Norddalmatien - die raue Adriaküste von etwa Zadar nach Süden einschließlich der Vorlandinseln. In Rijeka - der drittgrößten Metropole des ganzen Land. In Zadar - Klein-Rom, mit vielen Attraktionen in der Stadtkern. In Zagreb - Eine sehr lebhafte Metropole. Die zweitgrösste Hafenstadt des ganzen Land, bedeutender Fähranleger für die dalmatinischen Insel, Dioklitians Palace.

Sibenik - das kleine Dorf mit dem venezianischen Charme und den gewundenen Altstadtstraßen ist 85 Kilometer nordöstlich von Split entfernt. In dem Dorf gibt es die Renaissance-Kathedrale St. Jakob (kroatisch: Katedrala swetog Jakova), die seit 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Trógir - die wohl hübscheste Großstadt des ganzen Land, die sich auf einer kleinen lnsel in der Naehe von Split erhebt.

Die kroatische Region ist durch mehrere Klimaräume geteilt. Aus Deutschland kommend, fliegt die Firma Easy-Jet, die Firma Tuifly, Ryanair, Intersky und Lufthansa nach Kroatien. In Kroatien wird die Eisenbahn seit vielen Jahren nicht mehr genutzt. Auf der Strecke nach Split fahren seit kurzem modernste Fahrzeuge mit Neigetechnologie, was die Fahrzeit deutlich verkürzt hat. Aus Deutschland nach Zagreb erreichen Sie uns mit einem EC über München.

In Kroatien gibt es Nahverkehrsbusse, sowohl in den Großstädten als auch auf dem Lande, von wo aus Sie zu den Regionalzentren gelangen können. In der Regel muss man aber die doppelte Zeit im Verhältnis zu Deutschland aufwenden. Zum Beispiel dauerte eine Fahrt mit dem Bus von Split nach Zadar etwa drei Autostunden.

Am Meer befindet sich eines der grössten Autobusunternehmen Autotrans[1] aus Rijeka. Es gibt Autobahnen zwischen Zagreb - Rijeka, Zagreb - Belgrad, Zagreb - Split und sind in der Regel gebührenpflichtig. Die aktuellen Mautpreise finden Sie hier (Istrien) und hier (restliches Kroatien). Autostopp nach Kroatien ist möglich. Aus nördlicher Richtung ist es besser, den "Umweg" über Ljubljana zu nehmen als die Kurve über Italien.

Doch in Kroatien selbst ist das Anhalten schwer und zeitaufwendig. Täglich verkehren von vielen Stellen mehrere Male täglich Fährverbindungen zu den Vororten. Diverse Schifffahrtsgesellschaften führen von Italien nach Kroatien (Ancona, Venedig, Trieste -- Rijeka, Zadar, Split Dubrovnik). Jadrolinija [2] ist die grösste Schifffahrtsgesellschaft Kroatiens und verfügt über Anschlüsse entlang der adriatischen Küsten (z.B. Rijeka - Split - Dubrovnik) sowie über Kreuzungen zu den verschiedenen Eilanden.

Sie sind eine preiswerte und entspannende Variante zu längeren Autoreisen innerhalb Kroatiens. Die kroatischen Kronen sind seit 1994 das gesetzliches Zahlungsmittel in Kroatien. Aufgeteilt ist die Kunsthalle in 100 Lipas. Die Münze ist mit 5, 20, 50 und 1, 2 und 5 Kronen im Umlauf. Für die meisten Länder gibt es auch 5, 2 und 5 Kronen.

Der 1. und 2. Litas sind nicht mehr gültiges Geld und daher nicht mehr im Verkehr. Es gibt zwei verschiedene Prägungen der Kuna. Ja. Die Münze trägt in merkwürdigen Jahren den kroatischen und in manchen Jahren den römischen Teil.

In der Mitte ist das kroatische Wappen. Die Geldscheine sind für 10, 20, 50, 100, 200, 500 und 1000 kuna erhältlich. Der Umtausch der fünf Kuna-Scheine ist nach wie vor in den Geschäftsstellen der HNB möglich. Vor allem im Tourismusbereich werden die Preisangaben oft in Euro gemacht und gegen Bezahlung in Euro umgewandelt. Heute ist Kroatien kein billiges Reiseziel mehr.

Vor allem in den für den Tourismus bedeutsamen Gebieten und Ortschaften sowie in der für den Tourismus bedeutsamen Verkehrsinfrastruktur (Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Unterkunft) liegt der Preis oft auf zentraleuropäischem oder wesentlich höherem Level. Besonders in kleinen Städten gibt es rasch Sprachschwierigkeiten. Einige Worte kroatischer Sprache sind nützlich. Auch in der Schulzeit erlernen noch viele Kroatinnen und Kroatinnen die Zweitsprache Deutsch (nach Englisch).

Die Zahlungsmethode ist die Kunst, momentan erhalten Sie für 1 EUR ca. 7,30 EUR (Stand 13.07.). Seit 2012 wird in Kroatien jedoch ein Umsatzsteuersatz von 25% (ermäßigt: 5-10%) angewendet, was bereits zu einem etwas höheren Produktpreis geführt hat. Zahlreiche ausländische SB-Warenhäuser haben sich in Kroatien etabliert. Wie Billa aus Österreich oder Kaufland aus Deutschland hat Lidl seine Filiale in Kroatien eroeffnet.

Am besten wird in Kroatien auf den heimischen Markt gebracht. Jeder, der in Kroatien schon einmal eine Tomate gefressen hat, will die Retorte in Deutschland nie wieder aufessen. Noch gibt es viele ältere Varietäten, die in Deutschland nicht oder nur für viel Geld erhältlich sind. Das Angebot in den Verbrauchermärkten ist nicht so groß wie in Deutschland, zumindest in den Kleinstädten.

Die Produktauswahl in großen Verbrauchermärkten ist grösser als in Deutschland, da es sowohl inländische als auch inländische und viele andere Waren gibt, die in Deutschland weniger häufig verkauft werden, z.B. Bonbons aus der Türkei, Slowenien, Österreich, Italien. Der Preis ist vergleichbar mit dem in Deutschland und Österreich (25% MwSt. => billiger im Restaurantbetrieb durch niedrige Löhne).

Es gibt viele verschiedene Ausflugsmöglichkeiten in Kroatien. Allerdings werden die großen DJ' s meist nur in den großen Tourismuszentren und in Zagreb ausgebucht. Sven Väth, Carl Cox, Steve Bug, John Aquaviva, Jeff Mills und andere weltberühmte DJ' s sind Stammgäste in den Klubs in Kroatien. Die Besten (Zagreb), Wassermann (Zagreb oder Novalja Pag), Aurora (Primosten), La Hacienda (Vodice).

Zwei Standorte in Kroatien sind für junge Leute sehr interessant. Kroatisches Eivissa ( "Zrce" bei Novalja auf der Pager Insel) und umgekehrt. Doch auch an zahllosen anderen Plätzen kann man in Kroatien viel Spass haben. In den Abendstunden steht die Hausfrau oft mit Kartonschildern vor den Plätzen der Küstenstrasse, um auf ihre privaten Renten hinzuweisen.

OktoberDan neoovisnosti - Erinnerung an den Tag der Unabhaengigkeit vom August 1991, als das Kroatenparlament die Unabhaengigkeit von Jugoslawien erklaerte. ist eines der sicherste Reiseziele der Erde. Es gibt in einigen Regionen Kroatiens die Möglichkeit von Minen. Grundsätzlich sind für eine Kroatienreise keine Schutzimpfungen erforderlich. Außerhalb der Hotellerie sind die Bedingungen natürlich nicht so hoch wie in Deutschland, können aber durchaus mit anderen südlichen europäischen Staaten verglichen werden.

Sie sind sehr gastlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema