Koh Samui Familienurlaub

Familienferien auf Koh Samui

Familienferien Koh Samui | FASHION - MAMA - BERLIN von Oksana Kolenitchenko Ich schreibe jetzt schon seit 3 Wo., aber die Zeit läuft ab - und was kann man darüber groß herausschreiben, wenn man 3 Wo. auf seiner verfaulten Schale liegend den ganzen Tag lang Tratschblätter lesen und seine Seelen hängenlassen kann.

Abgesehen davon, dass mein Zuckerverbrauch um ca. 10000% zugenommen hat und zumindest ebenso viele Kalorien, bin ich - inzwischen 36. ssw umwerfend - und deshalb kommt hier eine recht aufschlussreiche kurze Übersicht über den Thailandurlaub mit Tips & Kniffen, bis wir dann zu den wirklich wichtigsten Sachen kommen.... Nämlich die grandioseste Baby-Party dieses Globus.

Alle, die mir auf Snapchat, Facebook oder Instagram folgen, haben mich nach den ersten Bildern aus Thailand auf allen Sendern gefragt: Was ist dieses tolle Haus auf Ko Samui, wo du gewesen bist? Panik in der Luft, Langweile ohne Sandstrand - nie wieder ein Urlaub am Meer ohne direktem Zugang zum Strand: Das ist der schönste Reise-Tipp, den ich dieses Mal aussprechen kann.

Die Jugendherberge befindet sich in einem kleinen Dorf namens Lipa Noi, 45 Min. vom "Tourismus" und dem Flugplatz der Inseln enfernt. Bereits als wir 2014 mit Mailand geschwängert waren, hatten wir es in der engeren Wahl, aber da das nächstgelegene "international renommierte" Spital eigentlich 45 min vom Haus weg ist - das Bangkok Hospital - haben wir uns damals dagegen ausgesprochen, auf der sicheren Seite und in Philadelphia einen mitgenommen.

Wir wollen noch ein nettes Häuschen, aber dann fahren Sie doch einfach mal ab. So und jetzt findet man einmal zwei Häuschen, gleich am Meer und jetzt kommt das Spannende: am besten noch mit einem eigenen Swimmingpool. So durchsuchte ich über Wochen jedes einzelne Hotelzimmer auf der ganzen Welt, kategorisiert nach Kinderfreundlichkeit, Standort, Preisvergleich und es gab nur noch ein kleines süßes kleines Hotelzimmer auf Koh Samui: Die 4 Sternen?

Natürlich kriege ich eine kleine panische Attacke, wenn wir nach einem Tag Ankunft am Koh Samui Airport ankommen und von einem geöffneten Omnibus wie zum Haupttor / Einfahrt / Ausfahrt / Terminal / alles in einem mitgenommen werden. Abgesehen von einer kleinen Start- und Landebahn für kleine Maschinen - ich habe das Feeling, ganz im Nichts zu sein, und wenn wir dann auch noch nicht nur die geringe Entfernung zum Haus (1000 Baht für Minivan umgebaut 25 ) fahren, merke ich langsam: wie wahnsinnig tapfer wir hier sind.

Ko Samui wird immer wieder gehört, aus all den Erzählungen von tausend Menschen, die schon einmal hier waren: in meinen Augen war dies eine große thailändische Stadt mit guter Kultur und guter Infrastuktur. Die Thais sind wie Wahnsinnige auf ihren Motorrollern unterwegs, das grösste Spital (wir kommen daran vorbei), wir verwöhnte Stadtbewohner würden nie ehrenamtlich eintreten - alles wirkt wie Robinson Cruiso, die "Häuser" und "Geschäfte" aus ein paar Stämmen und Blechen, Küchen am Strassenrand, fast keine Klimasupermärkte, ich weiß: Man kommt nicht mehr aus der Menge raus.

Deshalb ist Umsicht angesagt und jungen Frauen - kommen Sie nicht in den kommenden 4 Monaten zur Erde und nicht hier! Wenn wir in unseren wirklich kleinen 14 Häusern oder so ein Boutiquehotel eintreffen, wird aus der leichten Angst völlige Ausweglosigkeit. Rasch eingecheckt, in die Wohnung gezogen - den Sandstrand gesichtet - im Bikini gekleidet, ins Wasser gehüpft und den entspannendsten Ferienaufenthalt meines Leben für die kommenden 3 Wochen miterlebt.

Ganztags am einsamen Sandstrand liegend, die schönste Sonnenuntergänge beobachtend, mit täglichen 32 bis 36°C, haben wir nach ein paar Tagen von unseren zuvor reservierten 7 Nächten-> 20 gemacht - vor ort den Mietpreis auf 100,00 Euro/Pers. pro Haus inklusive Fruehstueck reduziert und koennen unser Glueck kaum glauben.

Die Villa liegt am Strand mit privatem Swimmingpool und inkl. reichhaltigem Buffet. War ich in den folgenden drei Monaten immer noch in panischer Angst auf unserer verlassenen lnsel? Ich war ein wenig in Sorge, dass Mailand nie wieder eine Babywindel anlegt.

Täglich nackt herumzulaufen - manchmal auch nur in der Mitte des Hotelweges - zwischen Mutter und Oma's Wohnung - die Angst war groß, dass mein Baby sich nie wieder anzieht. Auch der Gedanke, dass mein Junge mit einem kleinen Zuwendungsdefizit nach Deutschland zurückkehren würde, da ihm hier niemand mehr große Aufmerksamkeit schenken würde, geriet in Aufregung.

Die Hauptattraktion in Thailand.... Ein Blondschopf mit blauem Auge - geknittert, geknickt, gezwickt, ausgelacht und als Foto-Motiv Nr. 1 dargestellt - hätte mich nicht überrascht, wenn er auf dem Kinderspielplatz zu Hause in Berlin mit Autogrammen aufwarten konnte.... denn hier gibt es genug Blondschopfkinder mit blauem Blick!

In den 3 Juniwochen am Meer war das Klima bis auf die beiden Tage ohne Niederschlag und schlechtes Klima fantastisch, die warmen Tage wurden durch eine leichte Meeresbrise, kleine Wolken und natürlich den frischen Swimmingpool mehr als verträglich gemacht und bis auf eine kleine Darminfektion in den ersten 2 Tagen nach der Anreise in Mailand - die natürlich den ganzen Tag über Früchte, Sandkörner, Thai-Food und was ich kenne - wurden wir glücklicherweise von allen Krankheitsbildern erspart.

Da mein Mann gerne am Meer joggte, gibt es auf der ganzen Welt keine großen kulturellen Highlights zu erkunden und so sollte man die kostbare Ferienzeit hier vor allem zum Ausruhen nützen. Der Entwurf ist sehr modisch und chic, mit stilvollem Haus (ohne direktem Zugang zum Meer vom Raum aus) und einem wirklich wunderschönen Poolbereich.

Die Meeresfrüchte -Boot war fantastisch, die alkoholfreie Lychee-Mücke herrlich wohltuend und mit dem Saxophonisten hatten wir einen fantastischen Abschlussabend auf der ganzen Welt auch bei strömendem Monsunregen. Wenn du dich für eine gute Zeit im Kulturzentrum von Samui, Dusit Dheva, verirrt hast, kannst du dort super coole thailändische Photos machen - so wie viele andere Paare / Frischvermählte die Hochzeitsfotos gemacht haben - also waren wir für unseren neunten Tag da und konnten die verfügbaren Kostbarkeiten für Aufnahmen leihen oder den atemberaubenden Ort ausnutzen.

Nachdem wir 3 wochenlang unsere Batterien aufgeladen hatten, wollten wir endlich - vom Frisör neu gekleidet - allmählich zurück in den Alltagsleben und zurück in die Kultur in Bangkok und zum ersten Mal im Nowotel Siam Square einchecken (was ich nie empfehlen würde!) - aber es war das einzigste Haus, das zwischen all den Einkaufszentren liegt.

Dumm nur, wenn Sie 20 Einkaufstaschen neben dem Baby auf dem Wagen haben und auf fast 1000 asiatische Menschen zugehen, schneller Schritt, so dass Sie so leicht in Angst geraten können, dass sie Sie überfahren. Die meisten von ihnen erwarten nicht nur, dass die Urlauber ihr Bargeld betrügen, die Fahrzeuge haben oft eine schwache oder gar keine Klimaanlage und so etwas wie TÜV wird vielleicht an der Ecke in der Küche aufgetischt.

Lassen Sie uns also kurz der Hauptaufgabe unseres Besuches und Bangkok widmen: Shopping! Siam Paragon, das grösste und schönste Einkaufszentrum ist nur 4 Gehminuten von unserem Haus und beheimatet alle wichtigen in- und ausländischen Brands - hier gibt es keine guten Abmachungen.

Es sieht für den Mann ziemlich gleich aus, also ein Volltreffer für meinen kleinen und nicht so großen Mann - der seine Kleider in Bangkok jedes Mal für das ganze Jahr einkauft. Das eine Geschäft verfolgt das andere, man kann ein wenig agieren - unglücklicherweise sprechen kaum Leute Englisch - also ist die Verständigung mit Hand und Fuß und vor allem mit dem Taschenrechner unvermeidlich, aber um so witziger.... Aber Vorsicht: nur Bargeld ist wahr!

In Bangkok wird auf der Hauptstraße unter der glühenden Wärme von Bangkok frischer Kaffee geröstet, in einigen Barständen tanzen die verrückten Rockers "the sex is on fire" - natürlich mit asiatischem Jargon - und während die Touristen sich mit einem kühlenden Glas abkühlen, verlocken die thailändischen Massagestände zwischen den Messeständen mit gratis WLAN (was man sonst in Bangkok nicht findet), klimatisierte Räume und originelle Thai-Massagen für 8 für 60min.

Und auch hier: Nicht sehr kinderwagentauglich waren wir glücklicherweise mit dem kleinen Kinderwagen der Erde gefahren und passten so durch jeden Gang hindurch - während Mailand das Schauspiel mit großen Blicken beobachtete. Nachdem unser Flugzeug von 21.30 Uhr auf 11.00 Uhr vorgezogen wurde, flogen wir das erste Mal am Tag mit Mailand und was soll ich sagen: Es war besser, als wir dachten!

Der Buggy entfaltete sich wieder, spielte - gefressen, Aktion - und schon schläft er auf dem Seitensitz, und alle können sich im Flieger ausruhen, bis wir endlich um 13 Uhr, statt um 23 Uhr in unserem Haus, verhältnismäßig gesund eintreffen. Wir bekamen einen ganzen Tag als Geschenk durch Flugzeugwechsel, machten ein kurzes Nickerchen am Stand, sprangen ins Wasser und genießen das erste Romantikdinner am Abend, die Kleinen akklimatisierten sich selbst und während wir ein paar Tage mit Jettlag zu tun hatten, orientierte sich Mailand schlicht an der Sonnenuntergang (19/20 Uhr) und schlief am Morgen auf. Und zwar just in time for breakfast, 8 Uhr topfit und tageintern - und das war's!

Danach wieder 2 Std. Schlaf, mit der Familie zu Mittag gegessen, 2 Std. gespielt und dann 4 bis 6 Std. geschlafen - aufstehen, Brei fressen und bis zum Morgen weitermachen.

Mehr zum Thema