Koh Samet Diving

Tauchen auf Koh Samet

Udi' s Tauchen Samet Island, Rayohng, Thailand. PLOY Scubadiving organisiert Tauchausflüge dorthin. Die nächstgelegene Stadt ist Ko Samet, die als Insel des Paradieses bezeichnet werden kann. Auf Ko Samet ist der Sand unglaublich fein, schneeweiß und puderweich.

"Â "Â "Koh Samet, nicht wirklich betauchen und schnorchelnÂ", â Koh Samet surfen in Singanoukville.

Wir hatten sowieso keine große Auswahl, um zu baden. So haben wir einen Tauch-/Schnorcheltrip nach Koh Samet gebucht. Beim Scuba Diving haben wir $25 pro Kopf mit Verpflegung an Board bezahlt. Danach waren wir ca. 1 Stunde auf dem Weg und frühstückten an Board, was bei kleinem Schwingen des Bootes noch möglich ist.

Im Bereich des Schnorchels angelangt, haben wir und die Diver das Boot verlassen, und alle haben sich nach langer Zeit wieder an Board getroffen und ihre Erlebnisse ausgetauscht und mussten dann erkennen, dass es sich für die Diver und auch für die Snorkeler nicht wirklich lohnt. Es ist davon auszugehen, dass die gesamte Gegend nicht zum Snorcheln geeignet ist.

Auch das kostenpflichtige Lunch an Board hat niemanden überrascht, nicht eine Prise BBQ-Fisch.

cohamet

Dive Basen, Dive Spots, Travel Destinationen, alles rund um die populären oder weniger populären Tauchdestinationen können hier erörtert werden. Ich habe einige Infos für meinen Taucherurlaub in Thailand bekommen und Koh Samet ist mir aufgefallen! Hallo, also im Prinzip sind nahezu alle Tauchstellen im thailändischen Meerbusen recht moderat, vor allem im Gegensatz zur Andamanensee.

Allen, die den langen Weg nach Thailand zurückgelegt haben, kann ich nur raten, in der Andamanensee zu betauchen, um die Insel herum zu sprechen oder bei den Similanern oder Koh Bon und Koh Tachai. Es gibt viele Sonderangebote für Tauchsafaris von Puket oder Khao Dak. Wurde im MÃ??rz mit dem Amazone von Loma Diving gemacht und machte wirklich groÃ?artige TauchgÃ?nge bei den Samila.

Dann stellt sich nur die berechtigte Sorge, wann man überhaupt fliehen wollte, denn in der Regenszeit werden die Similaner kaum angesprochen. Recht! lieber Fuket und alles um ihn herum als die Ostseite.....

Übersicht über Ko SametÜbersicht über Ko Samet

Ko Samet ist der nächstgelegene Platz zu Bangkok, das man als eine paradiesische Insulaner ausdrücken kann. Auf Ko Samet ist der Strand unheimlich dünn, verschneit und pulverweich. An keinem anderen Strand gibt es so gute Badestrände. Ko Samet ist eine kleine lnsel und hat nicht allzu viele Möglichkeiten. Es ist auch erwähnenswert, dass die Bungalows und Ressorts auf Ko Samet nicht die günstigsten in Thailand sind.

Gastfamilien: Ko Samet ist der ideale Ort für Gastfamilien, die ein Paradies auf der Insel bevorzugen, aber nicht zu weit reisen wollen, um dort anzukommen. Besonders empfehlenswert für Gastfamilien sind die beiden Sandstrände Had Sai Kaew und Ao Vong Duan, erstere wegen ihrer Häuser mit großen Swimmingpools, letztere wegen ihrer windgeschützten Meeresbucht. Schwulenszene: Koh Samet wird als der Ort des homosexuellen Bangkok angesehen.

Selbst wenn dies teilweise zutrifft, sollte man nicht damit rechnen, dass Regenbogenflaggen auf dieser Insulaner fliegen. Auf Ko Samet ist die schwule Szene recht unscheinbar und konzentrierte sich auf die beiden Häfen Ao Phai und Ao Tubtim. Bangkoks & Strände: Wenn Sie auf der Suche nach atemberaubenden Stränden in der Nähe von Bangkok sind, ist Ko Samet Ihr Lieblingsurlaub. Parties: Viele Jugendliche aus Bangkok kommen auf diese kleine Stadt, um am Strand am Wochende zu feiern.

Außerdem sollte man einen Ausflug in die ungewöhnlichste Kneipe der Welt nicht verpassen: Samet ( "Koh Samed") ist der nächstgelegene Platz in Bangkok, der es wert ist, als Paradise Island bezeichnet zu werden. Der Strand von Ko Samet ist so weiss, dass er seine Blicke ziert. Hier gibt es keine Hochhaushotels und die meisten Bungalowresorts befinden sich unmittelbar am Strand.

Manche Gaststätten auf der ganzen Welt offerieren ihren Besuchern gedeckter Tisch unmittelbar am Strand. Am Wochenende lockt die Illes Balears viele Gäste aus Bangkok an, aber unter der Woche ist es hier recht mäßig. Auch wenn die nur sechs Kilometern lange, würfelförmige Insulaner nur sechs Kilometern lang ist, gibt es auf Ko Samet viele Sandstrände, von denen einer wunderschöner ist als der andere.

In den meisten Fällen liegen die meisten Badestrände auf der östlichen Seite und sind oft nur durch kleine Landstriche abgetrennt, über die man leicht gehen kann. Der Verwaltungssitz der kleinen Stadt ist das kleine Dörfchen Na Dan in der Nähe des großen Piers. Am längsten und schönsten ist der Haad Sai Kaew, auch bekannt als Diamond Beach, der zu Fuss in etwa zehn Gehminuten vom Anleger aus erreichbar ist.

Der Sandstrand ist auch der belebteste, aber nie so stark, dass er unbequem wäre, jedenfalls unter der ganzen Zeit. Haad Sai Kaew ist eine gute Entscheidung für die meisten Feriengäste, da sie hier sicherlich eine geeignete Unterbringung vorfinden. Auch sonst gibt es hier alles: einen schönen Sandstrand, eine große Anzahl von Gaststätten und Festen, aber auch stille Orte am Sandstrand (z.B. an den extremen Enden).

Lediglich wenige Steine trennt Haad Sai von Ao Hin Ghok, dem Backpackerstrand von Ko Samed. In der wunderschönen Ao Hin Ghok gibt es drei preisgünstige Pensionen und das berühmteste Gasthaus der Insel: Jep's Beach ist ein toller Platz, um wenigstens für eine Tasse Kaffe und Gebäck zu sein.

Am nächsten Sandstrand, Ao Phai, sind Wochenendparties im Silber Sandresort am bekanntesten. Die Bucht von Ao Phai ist ein kleiner und felsiger Felsen. Neben dem nahegelegenen Sandstrand Ao Tubtim (auch bekannt als Ao Phutsa) ist Ao Phai bei Homosexuellen sehr populär. Die bisher erwähnten Sandstrände sind sozusagen untereinander vernetzt und man kann leicht von einem zum anderen gehen.

Ab Ao Tubtim geht ein Weg über eine große Klippe zum kleinen Ao Nuan, wo es die ungewöhnlichsten Unterkunftsmöglichkeiten der Stadt gibt. Ab Ao Nuan muss man weitere Berge erklimmen, bevor man die nächstgelegenen Sandstrände erreichen kann, aber der Weg ist nicht allzu schwierig. Der ruhige und schöne Sandstrand von Ao Cho bietet nur wenige Unterkunftsmöglichkeiten.

Als besonderes Highlight gibt es am Sandstrand einen Holzpfeiler. Der schöne Ao Vong Duen bildet fast einen geschlossenen Kreislauf und ist für die Kleinen geeignet, da der Sandstrand eben und vor Wogen geschuetzt ist. Noch weiter südlich bis zur Inselspitze gibt es viele Sandstrände, aber hier werden die Gegend und die Wege, die diese Sandstrände miteinander verknüpfen, schwieriger.

Die einsamen Sandstrände haben einige gemütliche Gästehäuser und sind am besten mit dem Schnellboot zu erreichen. Ao Prao ist der einzigste Sandstrand auf der westlichen Seite der ganzen Welt, der sich zum luxuriösen Sandstrand der ganzen Welt gewandelt hat. In Ao Prao befinden sich die drei besten Hotelanlagen der Stadt. Wenn Sie hier übernachten, sollten Sie bereit sein, die meisten Gerichte in den teuren Hotelanlagen zu essen, da der Sandstrand sehr abgelegen vom restlichen Teil der Stadt ist.

Die Fußwege zu den Stränden auf der östlichen Seite sind lang und die Taxifahrten sind relativ kostspielig. Ebenfalls am Nordende von Ko Samets gibt es einen Strand: den wenig beliebten Ao Noi Na, der in der Nähe des Dorfes Na Dan und des Piers ist. Obwohl nicht so wunderschön wie die anderen, hat dieser Sandstrand einige sehr behagliche Boutiquenhotels wie die Barb and Sleepless Society, bekannt für Swimmingpoolpartys, die viele reiche und angesagte Bangkoker anlocken.

Abfahrt von Booten nach Ko Samed vom Hafen von Bang Pho in der Rayong Province, 240 km von Bangkok entfern. Mit den Schnellbooten geht es auf direktem Weg zu den entsprechenden Sandstränden, während die langsam fahrenden Schnellboote am Na Dan Steg ankern, von wo aus gemeinsame Taxis die Fahrgäste zu den Sandstränden mitnehmen. Hätte man Sai Kaew und Ao Noi Na, wäre sie vom Steg aus in etwa zehn Gehminuten zu Fuss erreichbar.

Der Bus nach Bai Phepi fährt vom Busbahnhof in Bangkok ab. Eine Taxifahrt von Bangkok zum Anleger kostet etwa 2.000 Baht. Für die Fahrt zum Hafen. Bei der Hin- und Rückreise können Sie am Steg viel billigere Taxifahrten erhalten, da sie sowieso nach Bangkok zurückkehren müssen. In einigen Häusern auf Ko Samet wird die Schifffahrt auf die Festlandinsel kostenlos angeboten, für die man sich vorab über den exakten Abgangsort informieren sollte.

Wenn Sie das letze Schiff verfehlen, hat Bange Phe Geschäfte, Gaststätten und billige Unterkünfte direkt am Steg. Wenn Ko Samed nach einer gewissen Zeit zu eng wird, können Sie weiter nach Ost zur grösseren Plattform Koh Chang oder über das unruhige Kenia zurück nach Bangkok aufbrechen.

Ko Samet ist ein guter Ort, um das ganze Jahr über zu reis. Sie befindet sich in der trocknendsten Gegend Thailands und das Klima ist auch während der Regenzeit von Juli bis Ende September gut. Mit einem Schnellboot zu einem der kleinen Badestrände statt zum Hauptbahnhof kann diese Kosten vermieden werden, da das Geldbeträge in der Regel erst an einem Kontrollpunkt unmittelbar nach dem Bahnhof gesammelt werden.

Aufgrund der Dürre kann es auf der ganzen Welt zu Wassermangel kommen. Während die kleinen Unterkunftsbetriebe ihr Trinkwasser aus den kleinen Wasserreservoirs der Kanarischen Inseln bezieht, liefern sich mittelgroße Hotelanlagen das Trinkwasser vom Land. Es gibt ein Ärztehaus an der Strasse zwischen Na Dan und Sai Kaew Beach. Bankautomaten gibt es am Na Dan Pier oder an den Stränden von Wong Duan Beach und Wong Kaew.

Es gibt viele unerfreuliche Mücken auf der ganzen Welt, also vergiss nicht, ein Schutzpräparat mitzubringen.

Auch interessant

Mehr zum Thema