Koh Phi Phi Hotel Empfehlung

Empfehlung des Koh Phi Phi Phi Hotels

Tipps und Empfehlungen zu Stränden, Hotels und Ausflügen! "Das Juwel von Ko Phi Phi Phi An den Stränden wurden wir von einer Mitarbeiterin der Reception empfangen und bekamen coole Badetücher. Der ganze Komplex ist in die Landschaft integriert und die Pfade sind alle mit feinem Sandboden bedeckt. Das ist für alle Besucher der FlipFlops von Zavola. Das Ferienhaus bestand aus einer kleinen Terrasse, d.

h. einem freien Raum, der unter anderem die Mini-Bar, zwei Sessel, eine Schublade und eine Liegegelegenheit im Erdgeschoss bot.

Das Innere des Hauses besteht aus einem großen Saal, der durch eine Schiebetüre in zwei Teile geteilt werden kann. Duschkabine und WC befinden sich im Hinterhof des Hauses und sind einzeln. Im vorderen Teil des Ferienhauses gab es ein Doppelbett, einen Fernseher, eine Sonnenliege, etc. Wir hatten das Bad in Seavola nicht genutzt.

Die Turnhalle beinhaltet nur Cardio-Geräte, die wir nicht benutzt haben, weil wir in unserer Hütte als Balance trainiert haben. Im Hotel gibt es auch eine Kindertagesstätte (Arztzimmer für Wunden). Jetzt kommen wir zum Elementarbereich, der Bereitstellung von Speisen und Getränken. Auf der Speisekarte stehen Ihnen mehrere Frühstücksarten zur Auswahl oder Sie gehen zum Brunch.

Auf der Speisekarte können Sie auch eine Eierspezialität wählen, die gerade fertig gekocht und auf den Markt kommen. Am Frühstücksbuffet gibt es Hörnchen, Semmeln und diverse Arten von Brot. Hier gibt es diverse (hausgemachte) Konfitüren, eine Pasta-Station, eine Saft- und Fruchtbar, diverse Würstchen und Käse, Joghurt in frischer oder verpackter Form, diverse Schalenfrüchte, Früchte (frisch oder getrennt getrocknet), diverses Gemüsesorten, Salate, Speck, gebackene Bohnen und landestypische Spezialitä-ten (z.B. rotes Thaicurry mit Entenbrust).

Die Säfte werden direkt gemischt, können aber auch aus einem Kühlcontainer mit verschiedenen Saftkombinationen (z.B. Ingwer, Zitronengras ) genommen werden. Die Mahlzeit kann auf jeden Fall im Hotel eingenommen werden, da ein Dinner ( "Curry") im Hotel von viel höherer als in den Strand-Restaurants (z.B. Jasmin Restaurant) stattfindet und die Preisgestaltung vergleichsweise gleich ist.

Das Mittagessen am Meer (unter anderem im Jasmin Restaurant), aber es gab dazwischen Welt in Bezug auf Geschmack und Qualität zugunsten von Seavola. Im Hotel gibt es auch ein Meeresfrüchtegrill. Sie finden hier verschiedenste Fische (z.B. Tigergarnelen, Flussgarnelen, Makrelen, Lachse, weiße Schnapper, Thunfische) und Rindfleisch (verschiedene Steaks). Das Fischgrill in Songkran (thailändisches Neujahrsfest) hatten wir zum Gesamtpreis genutzt - hier hatten wir 1 Std. Drinks und verschiedenste kostenlose Coctails (Superaktion).

Nun kommen wir zum Strand: Der Laemtong Beach ist etwa 1,5 - 2 Kilometer lang und feinkörnig vor der Seavola. An den Stränden gibt es weitere Unterkünfte und einen kleinen Zigeuner-Supermarkt, in dem man kleine Dinge kaufen kann. Es ist zu wissen, dass in der Mittagspause der Sandstrand oder auch das vorgelagerte Riffen von Schiffen oder Longtailschiffen angelaufen wird - uns nicht beunruhigt hat.

Von Zeit zu Zeit fährst ein Schlepper am Meer, um die Besucher von a nach b zu locken. Jetzt zum Freizeitteam. Über die angeschlossene Taucher-Schule werden diverse Exkursionen durchgeführt. Die Freizeitmannschaft ist sehr engagiert. Vielen Dank für diese Reise und an Herrn X plus Deutschland. Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass es offensichtlich ist, dass in Neuseeland alle Beschäftigten vom Chefarzt, dem stellvertretenden Chefarzt, beginnend mit Empfang, Freizeitteam, Reinigungsteam, Essen und Getränke eine einheitliche Gruppe darstellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema