Koh pan Gang

Kohlepfannenausrüstung

Die Stadt Sala ist wegen des Hafens vor allem ein stark frequentierter Transitort. Die Partei hat zum ersten Mal wirklich die Tourismusmaschinen in Gang gesetzt. Einer meiner Lieblingsplätze in Koh Phans Bande.

Accès de una una una una una una una una puede de la ideen de l'été.

Thailand: Ozeanfelsen-Resort am Haad Yuan Strand, Ko Pha-ngan: Ein Stück Paradies! Die jolis Bungalows am Wasser liegen an einem Strand zwischen dem erstaunlichen Retreat Center des Sanctuary auf der einen Seite und dem Haad Riin Plage (Vollmondferienhaus) auf der anderen. Lieblingsplätze auf Koh Phangan - Du musst diese Orte unbedingt aufsuchen!

Ein Reiseleiter zu Koh Phangan Island: eine Ecke des thailändischen Paradieses zu entdecken! Lieblingsplätze auf Koh Phangan - Du musst diese Orte unbedingt aufsuchen! In Thailand ist die Isla de Thailand einer unserer Lieblingsplätze. Welche Erfahrungen du dort machen kannst und was zu tun ist, wartet auf dich, kannst du in diesem Artikel herausfinden.

Lieblingsplätze auf Koh Phangan - Du musst diese Orte unbedingt aufsuchen! Es gibt auf Koh Phangan viele tolle Orte. Erleben Sie die entspannten Reisen von FnEZ nach Thailand, Peru, Spanien, Portugal, Costa Rica und mehr! Eine der wichtigsten Karten von Koh Phangan, die viele Orte und Sehenswürdigkeiten markiert! Die Insel Thailand ist ein Ort, an dem Sie sich in Ruhe vergnügen können.

Die Samui Ko und die umliegenden Inseln. Lieblingsplätze auf Koh Phangan - Du musst diese Orte unbedingt aufsuchen! Die besten Tips für die stille Nordöstliche Küste von Koh Phangan in Thailand. Beaches Koh Phangan: Wo kann man in Koh Phangan übernachten? Die Endroits sind die besten Unterkünfte auf Koh Phangan, vom Budget bis zum Luxus.

Auf der Suche nach einem lustigen Tag auf Koh Phangan? Urlaubstipps für Thailand: Sie können ein Motorrad in Bangkok mieten, um nach Nordthailand zu reisen? Es gibt viele Gründe, Thailand zu lieben! Voici de 10 años de la puede de Koh Phangan. Die 20 Wahlmöglichkeiten à faire à Koh Samui @ Thailand - Always Travelicious !

Reisedokument - Koh Phangan - Tauchen, Strand, Strand Bungalows

"Puh, du bist total altmodisch! Die frischen Winde weht in Ihr Angesicht und ab und zu bekommen Sie eine kleine Kühlung durch die Sprühdüse, die über das Schiff läuft. Gerne fahren wir mit dem Schiff! Kleine Nebenwirkung: Die Sonneneinstrahlung hält auf dem Meer wie sonst was und die Winde und Gewässer im Gesichtsbereich tragen dazu bei, dass man dies erst danach an der Haarfarbe bemerkt.

Wir haben uns in den vergangenen Woche über die thailändische Insellandschaft erkundigt und bereits einige, wenn man so will, semi-optimale Sachen über Ko Tao nachgelesen. Auf den ersten Blick vom Schiff aus haben wir jeder dieser Geschichten geglaubt: Tourismustechnisch ist die kleine Isola im thailändischen Meerbusen aus allen Nähten geplatzt.

Es spielt keine Rolle, ob Sie sich unter oder über der Wasseroberfläche umsehen. Mit dem schnellen Preis-Leistungs-Verhältnis der Urlauber wird auf der ganzen Welt alles angeboten. Es ging für uns mit einem wesentlich ausgeprägteren Schiff nach Koh Phangan weiter - in der Erwartung, dort nicht das gleiche zu finden. Weil wir weder frühstückt noch eine Übernachtung auf der Website von L ionel reserviert hatten, haben wir uns zunächst nach einem Cafe mit WLAN umgesehen.

Bei jeder weiteren Landminute ohne Sprühen und Wind fühlten wir, wie Hände, Füße und Gesichtszüge schlagartig zu verbrennen begannen. Doch die Tausende von Menschen, die alle Übernachtungen auf der ganzen Welt reserviert haben. Eine weitere Nebenwirkung dieser Gruppe ist, dass, ohne zu übertrieben, die ganze Ostseeinsel auf den Online-Buchungsportalen komplett ausgebucht ist.

Der kleine Komplex befindet sich im westlichen Teil der kleinen Stadt, der als stiller, naturbelassener und lockerer bezeichnet wird. Daß wir wahrscheinlich nie mit unserem Reisegepäck auf ein Mofa montiert hätten, haben wir uns beibehalten. In unmittelbarer Nähe des Meeres. Sie können mit viel Elan über das Wasser und zum Abendrot aufsteigen.

Hier auf der lnsel sollten die Tage unsere letzen Tage in Thailand und ganz Südostasien sein. Da wir auf den Philippinen wegen einer Erkrankung nicht den Verstand unter Druck setzen konnten, wollten wir auf jeden Falle hier untertauchen. In den Tagen davor haben wir erfahren, dass einige Dive Schools angeboten haben, mit ihnen gratis unter die Wasser zu gehen, um den von Menschen an Stränden und am Korallenriff ins offene Wasser geworfenen Abfall zu holen.

Wahrscheinlich gehen die Taucherausbildungen jedoch nur in der Vorsaison für Mülltauchgänge ins Meer und wir waren gerade in der Mitte der Hochsaison auf der ganzen Welt. 02 Strand: Wir waren gerade auf einer kleinen thailändischen lnsel. Nur um in ein Arbeitszimmer gehen zu können und zu sagen: "Wir wollen eintauchen!

Zu unserer Gruppe gehörten ein spanischer Taucher, der vor einigen Jahren zum letzten Mal tauchte und wahrscheinlich nicht so herzlich mit dem Thema Meer war, ein italienischer, der wieder in den Tauchsport gehen wollte, bevor er sich für den Rettungstaucherkurs anmeldete und unser Dive-Master aus Portugal oder Italien. Dazwischen fiel er aber immer ins Portugiesisch.... war wohl nur seine bevorzugte Sprache: "Wir werden hier entlang abtauchen.

Unter diesen Steinen hier können wir durchtauchen. Als wir das erste Mal ein Briefinggespräch hatten und keine theoretischen Fragen dazu hatten. D Alle Informationen wurden eingeholt, der spanische Schüler ging mit seinem Hagel von Fragen erneut durch die ganze PADI-Prüfung, während wir zusammen mit dem italienischen Schüler die Möglichkeit hatten, in unsere Taucheranzüge zu steigen und die Taucherausrüstung anzuziehen.

Die Wellen waren gut, denn wir stellten uns direkt in die Mitte des Meeres. Nur ein spitzer Fels, der aus dem Flussbett aufstieg und dem Tauchplatz "Sail Rock" seinen Namen gab, war zu sehen. Gut, aber zuerst müssen wir die Wellen an Bord überleben, denn es war nicht nur das Schütteln des Bootes und der Taucherausrüstung, sondern auch unserer Bäuche.

Direkt ans See. Nachdem wir unsere Ausrüstungsgegenstände trugen und der spanische Staat noch eine weitere Anfrage hatte, entschieden wir uns, mit den anderen Reisegruppen im Hafen vor dem Schiff zu warteten. Inzwischen war der spanische Polizist auch bei uns im Einsatz und wirkte etwas beruhigend - oder schlichtweg verwirrt durch den Funktionsbereich seiner Goethe-Pro.

Als wir die letzen Schritte zum Segelfelsen machten, wurde uns gesagt: "Mundstücke rein!" und der Dive Master zeigte mit dem Daumen auf den Boden. "Im Meer mit Taucherausrüstung heißt es aber: "Gehen wir in eine andere Zeit! Als wir tagsüber am Meer entlang gingen und fragten, wo immer wir glaubten, dass es uns hier gefallen würde und das Reisegeld da sei.

Hier ist der Sandstrand flach und eignet sich besser zum Baden als zum Malen. Aber türkisblau und klares Nass. Weil wir nicht nur von Tag zu Tag eilen wollten, haben wir die Strandliste kurz gehalten und nur zwei von ihnen ausgesucht. Immerhin wollten wir mehr Zeit im Schnee und im Schnee als auf dem Mofa haben.

Es befindet sich in der linken oberen Ecke der Nordwestecke der lnsel und ist bekannt für sein Vorgebirge, das zu einem Felsvorsprung im Mittelmeer hinaufführt. Es soll auch ein Coral Reef in der Nähe des Strandes geben. Der Sandstrand war wirklich nett, auch wenn es dort etwas überfüllt war. Unglücklicherweise nicht mit einer Tonne, sondern mit kleinen Tourenbooten, die ihre Besucher ins saubere Trinkwasser lassen.

Bisher nicht dramatisch, aber sie hätten ihren Besuchern noch einen weiteren Spruch ins Meer sagen sollen: "Berühre keine Corals, berühre sie und trample sie schon gar nicht! "Vom Sandstrand aus sah es so aus, als ob das Meer dort sehr tief wäre, weil die meisten Besucher stehen und nicht schwimmen. Lediglich unter der Wasseroberfläche konnte man sehen, dass es auf jeder großen Flusskoralle wenigstens einen Tourist gab.

Dennoch ein großartiger Sandstrand und ein wunderschönes Riff, auch wenn man schon die vielen Besucherspuren sehen kann. Es war wieder kristallklares Nass. Lediglich der Sandstrand ist hier wesentlich weniger flach, so dass man auch ein paar Schläge baden kann. Der letzte Tag in Südostasien endete mit unseren Lieblingsspeisen vom Abendmarkt auf unserer kleinen Terasse im Bungalow.

Das ist schwer zu erklären, aber die Menschen und Kulturkreise sind so offen, liebenswürdig und warmherzig, dass man sich von der ersten Minute an in diesem Teil der Welt zu Hause fühlt. Mit dem letzen Pad Thai, dem letzen Mango Sticky Rice und dem letzen Choi-Bier gingen wir mit dem Klang des Meeres ins Lager.

Abonnieren Sie doch gleich unseren kostenlosen Rundschreiben!

Mehr zum Thema