Koh Lipe Wiki

Wiki von Koh Lipe

Wenigstens scheint dies auf Koh Hin Ngam der Fall zu sein. Wikivoyage - Ko Lipe - Tripcarta; Ko Lipe - Wikivoyage.

mw-headline" id="Name">Namespan class="mw-editsection">[ein class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index.php php?title=Urak_Lawoi&action=edit&section=1" title="Edit Section: Name">Edit Source Code]>

Urak Lawoi (thailändisch: ???????????) sind indigene Völker in Thailand, die auf den Andamanenmeerinseln leben: Philippinen ( "Phuket") (??????????), Siray, Phi Phi Phi (????????????), Lanta (?????????), Muk (???????) und Bulgarien (??????????), sowie im Tarutao Nationalpark auf Lipe (???????????) und Aang ("Adang" ?????????). Der Urak Lawoi unterscheidet sich bereits jetzt klar von den Thais in ihrem Erscheinungsbild, z.B. durch ihre dunkelere Haarfarbe und die überwiegend gekräuselten Härchen.

1] Allerdings ist die Schule in Malawi heute von der Sprache Thailändisch geprägt, zumal der Unterricht ausschliesslich auf Thailändisch stattfindet. Das Urak Lawoi hätte sich im Laufe dieser Wanderung lange vor der Einreise der ersten siamesischen Insel und Küste der Andamanen See niederlassen können. 2] Satuns damaliger Premierminister Praya Poomnardpakdee rief den Indonesier To Kyri auf, Urak Lawoi zum Adang-Archipel zu holen, um der britisch-kolonialen Regierung zu zeigen, dass der Archipel von Thai-Bürgern bewohnt war, da 1909 die Landesgrenze zwischen Thailand und Malaysia verhandelt wurde.

Der Urak Lawoi, der heute auf der lippischen Halbinsel lebt (der erst vor einer ganzen Reihe von Jahren thailändischer Staatsbürger wurde und von der König Phumiphon-Mutter Srinagarindra den Namen Haan Thaleh, was soviel wie Seeheld heißt, erhielt), stammt vor allem aus den Geschlechtern, die Toiri von Lanta und Phuket im Adang-Archipel nachfolgten.

Der Urak Lawoi respektiert sowohl die Geister der Natur als auch die Menschen. Der Urak Lawoi auf Bulon Island ist zum islamischen Glaubensbekenntnis übergetreten. Thailändischer Buddha ist heute unter den Urak Lawoi weit verbreiteten, und es gibt jetzt auch eine christl. Das Verhalten der Urak Lawoi gegenüber dem Glaube ist von großer Akzeptanz gekennzeichnet.

Die Urak Lawoi wohnten traditionsgemäß am Meer. Das Urak Lawoi des Adang Archipels hat ein umfangreiches Wissen über Gemüsesorten, Heilkräuter und wilde Pflanzen im Urwald. Alle Siedlungen von Urak-Lawoi liegen auf einer Insel, die heute viel besucht ist, und ihre Kulturen verschwinden. Die Urak Lawoi sind auf der Insel mittlerweile in den Slum getrieben worden.

Um den Monsunwind zu ändern, feiert die Urak Lawoi zwei Mal im Jahr ein 3-tägiges Festival namens Phra Chak (auf Thai: Loi Rüa). 5 ] Es fängt mit einer Opferungszeremonie für die Seele des Verstorbenen an, besonders für Kiris und seine Ehefrau, die auf der gleichnamigen Seite auf der gleichnamigen Seite liegt. An dem zweiten Tag wird ein Schiffsmodell aufgebaut, das bei Niedrigwasser am Morgen des dritten Tags ins Wasser geholt wird, um das Unglück der vergangenen Lebensmonate von der kleinen Stadt und ihren Einwohnern wegzutragen.

Zum Singen von sieben Songs, natürlich in Malawi, trommeln sie. Neben der Ramana kennt die Urak Lawoi auch die Rong Ngeng Musik, die mehr gesellschaftliche Anlässe bietet. Die Urak Lawoi haben aufgrund ihrer abgeschiedenen Lebensweise auf den vorgelagerten Inselchen noch immer das Wissen, sich von der freien Wildbahn zu ernähren. Urak Lawoi können als Ureinwohner beschrieben werden, da sie die Anforderungen der Begriffsbestimmung von Erika-Irene Daes, der langjährig arbeitenden UN-Arbeitsgruppe für Ureinwohner[ 8], erfüllen:

Der Urak Lawoi besiedelte und nutzte die südliche Andamaneninsel vor den traditionellen Seefahrern Thais. Urak Lawois Kulturen unterscheiden sich in Bezug auf Sprachen, Rituale, Musik und Ernährungsgewohnheiten von den malaiischen und thailändischen Ethnien. Die Menschen verstehen sich als "Menschen aus dem Meer" und verstehen sich als eine andere Gemeinde als die Menschen der Familie und des Volkes der Menschen.

Mehr zum Thema