Koh Bida

Bida

Das Tauchen auf Phi Phi Phi Island bei Koh Bida Nok ist ein Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Felseninsel zwei Kilometer südlich von Koh Phi Phi Phi Ley. Der Koh Bida Nok ist einer der besten Tauchplätze der Phi Phi Phi Inseln und liegt am äußeren, südöstlichen Ende des Phi Phi Inseln Archipels.

Bida

Von Koh Lanta aus sind die Bida Inseln (Koh Bida Nok und Koh Bida Nai), Hin Bida und Karen Heng nur eineinhalb Stunden mit dem Boot zu erreichen. Hier kann man viele Stöcker, Tunfische und andere Beutefische auf der Jagd sehen - allerdings nur bei einer Sichtweite von unter 20 m. Das Hin Bida ist ein kleines Korallenriff, dessen Gipfel einige wenige m aus dem Meer vorstehen.

Das Tauchgebiet ist bekannt für seine leopardenartigen Haie, die regelmässig in Tiefen zwischen 12 und 18 Meter erblickt werden. Dieses Tauchgebiet besticht durch wunderschöne Hart- und Weichkorallengebiete, in denen man Muränen, Feuerfische und Messerfische entdecken kann. Es gibt 8 unterschiedliche Tauchgebiete, von denen jeder für seine großen Schwärme von Fischen und die herrliche Sicht auf die Klippen und die Koh Phi Phi Inseln bekannt ist.

Wassertiefe: 0 - 40 m. Bei einem PADI Advanced oder einem PADI Advanced Outdoor Tauchkurs werden die Tauchplätze von uns beinahe immer besucht.

Zuschauertribüne

Die Stadt Koh Bida hat zwei kleine Inselchen, die sich in der Nähe der südlichen Spitze der gleichnamigen Stadt befinden. Die beiden schönen Inselchen sind eine gute Gelegenheit, Haien und Wasserschildkröten zu begegnen. Die Bida Nok, die grössere der beiden Inselchen, verfügt über phantastische Felswände und bis zu 28 Meter tief liegende Steilwände. Im Westen ist die Karibikinsel ein natürliches Habitat für eine Vielzahl von Unterwasserbewohnern.

Im Osten gibt es seichte Riffen und Hochebenen, wo man regelmässig Schwarzspitzenriffhaie beobachten kann. Etwas weiter im Süden gibt es eine große Badebucht, in der die Studenten ihre Fertigkeiten trainieren können, während im Westen schöne Fingerriffs die Menschen nach Süden leiten, bis sie die Rochen im Strand vorfinden. Tintenfische, Wasserschildkröten, Haie und viele andere große Raubtiere können hier im Meer schwimmend beobachtet werden.

Auf Koh Bida Nai befindet sich die spektakulärste Wand aller unserer Dive Spots. Er fängt auf der westlichen Inselseite an und geht dann nach Nord nach Nordost und ist ein ideales Habitat für kleine Riff-Fische, Schnecken, Garnelen und ähnliches. Auf der Südostseite der Halbinsel befindet sich ein fantastisches Riff, das von 18 bis 27 Meter tief reicht.

Grosse Fischschwärme wie Barrakudas, Makrelen und Rainbow Runner sind hier zu beobachten. Ein flaches Korallenriff an der östlichen Seite, das eine Wassertiefe von 12 Metern erreicht, ist ein idealer Ausflugsort.

Auch interessant

Mehr zum Thema