Ko Tarutao Hotel

Hotel Ko Tarutao

Kontrast-Programm in der Andamanen See - Koh Tarutao Nationalpark und Koh Lipe Meli wollte nach ihrer Anreise nach Bangkok und den ersten erlebnisreichen Tagen auf den Andamanen Inseln liegen und wollte nun endlich einmal so richtig baden. Nach fünf Tagen waren wir nun in Bangkok und allmählich stieg der Bedarf nach dem kalten Wasser, nach Traumstränden mit dem Komplettpaket aus Kokospalmen, Hängematte, Schnorchel und vor allem Frieden.

Einzelne traumhafte Strände würde man nur deshalb so nennen, weil man vielleicht von ihnen träumt, aber man hat sie in Thailand seit mindestens 20 Jahren nicht mehr gefunden. Von dort aus haben wir dann endlich das Wasser gesehen und sind mit dem Schnellboot zur ersten lnsel gefahren. Eigentlich haben wir eine Naturschutzinsel mit einem eigenen kleinen Oekosystem gefunden.

Als wir am einzigsten Steg der ganzen Welt ankamen, bezahlten wir eine kleine Gebühr für den Zugang zum Naturpark und lernten, dass nur die über drei Strände verteilten Bungalows für die Übernachtung zur Auswahl stünden. Kein Hotel und keine Kneipen, nicht einmal richtiger Autoverkehr. Auf der ganzen lnsel waren die Bungalows bereits voll belegt und wir hatten die Möglichkeit, zwischen einem wirklich spartanischem Schiffszimmer oder einem neuen zu wählen.

Aber schon bei der Ankunft ließ uns ein paar kleine Ausblicke vom Schnellboot vermuten, dass wir sonst wunderschöne Sandstrände vermissen würden und vereinbarten mindestens 2 Nächtigungen. Wir haben uns entschlossen, die Zeit um mindestens zwei weitere Tage zu erweitern und die ganze Sache in aller Ruhe durchzuspielen. Wenn Sie den wohlverdienten Luxus eines Hotel inklusive WLAN nicht missen möchten und nicht für Tage im einzigartigen Restaurant der Inseln gefüttert werden wollen, können Sie hier auch einen Tagestrip vom Kontinent oder Koh Lipe reservieren.

Waehrend ich zunaechst nicht verstand, warum ich diesen wunderschoenen Ort mit kaum einer anderen Person teilte, erzählte uns der Parkranger, dass die langweilige kleine Inseln immer noch nicht wir sind, weil wir uns entschieden haben, die Naturschoenheit mit dem eigentlich noch originalen Urwald mit dem Mountain Bike zu erobern. Unterwegs auf einer Abenteuerstraße, die auf der ehemaligen Strafvollzugsinsel von Häftlingen erbaut wurde, begegneten wir einigen Affengruppen, hörten den verrückten Dschungelklängen zu, folgten Bächen auf der Suche nach einem Wasserfall und entdeckten einen noch schönsten Sandstrand, den Ao Molac.

In der Zwischenzeit mit einer Hängematte ausgerüstet (dank der Anstrengungen unseres freundlichen Parkrangers) haben wir hier und da unser High Noon Camp im schattigen Gelände eröffnet, wunderschöne Plätze zum Snorcheln gefunden und in der Zwischenzeit Wochentags, Datums und auch Saison vergessen. Danach war es etwas schwierig, sich zu verabschieden, aber wir haben unserem Förster versichert, bald wiederzukommen und auf das folgende Schnellboot nach Koh Lipe zu springen.

Als einzige Nicht-Nationalparkinsel verspricht sie wieder etwas mehr Kultur mit Wlan, vielen Kneipen, vielen Übernachtungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Preisklassen und einer vielfarbigen Allee. Wir sind nach vier Tagen Koh Tarutao tief entspannt angekommen, haben die lustigen Tuk-Tuk Begleiter erkannt und rasch eine schöne Bungalow Siedlung am weissen Pulverstrand gefunden.

Ja, diese lnsel ist eigentlich viel voller. Als wir ein paar Digital schilder nach Hause schickten und ich die Möglichkeit wahrnahm, von einigen Ansichtskarten aus den vergangenen Tagen zu erzählen, fand ich eine kühlere Theke nach der anderen. Kaltgetränke auf bequemen Bambusliegestühlen am Meer, minimale Clubgeräusche und der pittoreske Ausblick auf das kristallklare Meer, hier und da gefüllt mit farbenfrohen Longtailbooten, die zur Melodie und mit ihnen meinen Geist bebten.

Die kulinarischen Programme waren auch für meine Sinne: Neben Obst im Joghurt Müsli zum Fruehstueck und wahnsinnig heftigen Shake- und Smoothie-Gerichten gab es entlang der beruehmten Wanderstrasse Ananaspfannkuchen mit Honigen und Cashewnuessen (der Hammer!) und natuerlich viel frischem Fish, die schmackhaftesten Thai Curries und Phad Thai Gerichte (Reisnudelpfanne). Egal ob Tagestour oder Langzeitliebe: Nur etwa einen Km von Koh Lipe enfernt erwartet Sie das nächstgelegene Naturpark-Paradies auf dieser kleinen Eilandinsel.

Sie können hier Ihre Liegematte wieder strecken oder nach farbenfrohen Fischarten suchen, vielleicht spazieren Sie am einsamen Sandstrand entlang und bestaunen Sie die fabelhaften Sonnenauf- und abgänge. Für uns war Koh Lipe ein absoluter Kontrast zu den Vortagen, zu Tarutao und Bangkok - ein einmaliger Platz mit unvergleichlichem Gespür.

Auch interessant

Mehr zum Thema