Khao Lak Ausflug James Bond Felsen

Ausflug nach Khao Lak James Bond Rocks

Diese Tour führt Sie "zum legendären James Bond Rock". The James Bond - Rock in der Bucht von Phang Nga, Thailand Der Name Khao Ping Kan ist tatsächlich der Name der etwa 800 Kilometer von Bangkok entfernten Stadt in der schönen Bucht von Nga. Sie wurde als James Bond Island bekannt und lockt jedes Jahr viele Besucher aus aller Herren Länder an. Der James -Bond-Felsen selbst wird als eines der populärsten Foto-Motive dieser Gegend Thailands angesehen.

Die Filmreihe, die der Stadt zu ihrem Ruf verholfen hat, kam im Jahr 1974 in die deutsche Kino. Dabei geht es um den Berufskiller Francisco Scaramanga (Christopher Lee), der die so genannte "Solex" in seinen Besitz hatte. Bond hat den Befehl, ihn ausfindig zu machen und kommt sogar ins Blickfeld des Bösewichts.

Bond begegnet in Bangkok seinem Gegner und seinem kleinen Begleiter Schnick-Schnack. Nach weiteren Kämpfen und Jagden betritt er nun endlich angeblich das chinesische Territorium, auf Scaramanga's geheimer Heimatinsel mit der riesigen Energiepflanze. Ein paar risikoreiche Fahrmanöver durch die riesigen Felsen der Bucht und dann die Anlegestelle mit einem weißen Seeflugzeug an einem strahlend engen Strand.

Der gewissenlose Skaramanga und sein kleiner Gehilfe Schnick-Schnack erwarten bereits den notorischen Agent 007 auf der ganzen Welt Der Profi-Killer freut sich, sein geheimes Versteck in den Felsen der Bucht zu präsentieren und zeigt sofort die Solarkollektoren des Solex-Generators, den er auf dem Felsen vor der Bucht im Meer installiert hat.

Schließlich treten Bond und der Profikiller Scaramanga, der Mann mit dem Goldfohlen, in einem gefährlichen Zweikampf an. Ein spannendes Bild, das den meisten Besuchern wohl am besten in guter Erinnerung geblieben ist und bei dem man den Felsen noch einmal in seiner ganzen Schönheit bewundern kann.

Von der bizarren, stark ansteigenden Landschaft geprägt, ist die Phang Nga Bay ein unverzichtbarer Höhepunkt bei einer Thailandreise. Eine eindrucksvolle und einmalige Naturlandschaft mit dichten Mangrovenwäldern, verborgenen Grotten, Seen und riesigen Zapfenkarsten. Die James Bond Island, Koh Phing Kan, besteht aus einem großen Felsen, der einmal in zwei Hälften zerbrach.

Deshalb der Name: Koh Phing Can ist ein Synonym für Schiefergestein.

Heute ist der James Bond Rock eine der Attraktionen von Ausflügen in die Bucht von Nga. James Bond Island ist weit weg von den chinesischen Gewaessern. Als geheimes Versteck ist die kleine Bucht in der Thai Pang Nga - Bucht nun völlig unbrauchbar.

Auf dem James Bond Felsen sieht man auch keinen Lichtmaschine. In Wirklichkeit aber kommt die einmalige Naturlandschaft aus schönen Grünwäldern, beeindruckenden Kalkformationen, Tropfsteinhöhlen und Tropfsteinhöhlen, ruhigen Gewässern und leichtem Strand zum Tragen. Dann ist da natürlich noch das Nervenkitzeln, die kleine Erregung, endlich auf den Fersen des bekannten Agenten zu sein, in die Fussstapfen des großen James Bond zu treten und ein Bild zu machen, auf dem sich der Profi-Killer Scaramanga im Jahr 007 einmischte.

Glücklicherweise ist ein risikoreiches Flugmanöver (wie im Film) mit dem Flugzeug durch die Felsen nicht notwendig, um die wunderschöne Natur zu genießen. Wesentlich erholsamer ist die Fahrt mit einem der wunderschön dekorierten Longtail-Boote, wo die Fahrt vorher gemütlich über das Meer und durch die großen Wälder der Mangroven geführt wird.

Nicht einmal James Bond-Fans sollten einen Ausflug in die einmalige Natur der Phang Nga Bay unternehmen, um sich von der imposanten Szenerie der Kalkfelsen und den dicht bewachsenen Wäldern am Rande des Wassers verzaubern zu lassen. 2.

Mehr zum Thema