Kajak Koh Lanta

Kayak Koh Lanta

Aus den vielen Attraktionen auf der Insel Ko Lanta in Südthailand erwartet Sie ein ganz neues Erlebnis mit den tollen Kajaktouren. Koh Lanta Kajak Tour Aus den vielen Sehenswürdigkeiten auf der südthailändischen Ko Lanta wartet ein ganz neues Erlebnis auf Sie. Zwischen den beiden schönen Inselchen Talabeng Island und Taung Yee Peng befinden Sie sich auf dem Weg zu einer unübertroffenen See.

Jeder dieser Monolithe steht in strahlendem Gegensatz zu den Meereswellen und ist vor allem für sein ruhiges "knickendes Entenblau" bekannt. Auch in den Mangrovenwäldern von Ko Lanta Isaland gibt es einen weiteren Anziehungspunkt für abenteuerlustige Kajakabenteurer mit ihrer unverfälschten Naturschönheit und ihrer Abgeschiedenheit, aber ich komme mir vor wie ein richtiger Entdecker!

Ihr Ausflug nach Ko Lanta ist nicht alles über Kajakfahren und abgelegene Spaziergänge durch wunderschönes schleichendes Entenblau und Mangrovenwälder zu lernen. Die Ko Lanta hat für jedes Gruppenmitglied etwas zu bieten, von originellen handgemachten Haengematten und einer Reihe von Kunstwerken bis hin zu einigen der vielseitigsten Kuechen der Gegend, die taeglich aus der Andamanen See und von einigen der besten Köche der Gegend stammen.

Auf Ko Lanta gibt es viele Gelegenheiten und keiner von ihnen tritt in den Schatten eines der anderen, besonders wenn es um die Erholung in einer pittoresken Landschaft ohne Touristenströme geht. Also plan dein nÃ??chstes Adventure ganz einfach und buche eine Kajak-Tour auf Ko Lanta, du wirst dich freuen!

Thailand-Reisebericht: "Kajak und Mangrove Tour"

Ähnlich wie schon im Abschnitt über Koh Lanta steht auf der östlichen Seite der Halbinsel ein Manga-Wald. Natürlich wollten wir dorthin fahren und haben deshalb den Eigentümer unseres Hostels nach Ausflügen gefragt, oder ob man sich ein Kajak mieten kann. Danach haben wir uns für eine halbtägige Tour entschlossen, bei der Sie 3 Inselchen besuchen, mit dem Kajak fahren und ein Longtail-Boot durch den Wald nehmen.

Von der Vermietung eines Kajaks wurde uns geraten, da man nur die großen und kleinen Inselchen sehen kann. Ich dachte daran, den Mann, der uns abholen sollte, zu bitten, die Führung zu vertagen. Es stellte sich jedoch heraus, dass dies nicht notwendig war, da unser Haus wegen des schlechten Wetter angesagt war und wir entweder unser Honorar zurückbekommen oder die Reise am Nachmittag oder am nächsten Tag aufholen konnten .

Gegen 8:00 Uhr wurden wir wie vorgesehen in Empfang genommen und an den Rande der großen Waldgebiete gebracht, von wo aus unsere Reise mit dem Longtail fortgesetzt wurde. Nachdem sich die Langschwanzschraube um ein Tau gewunden hatte, ging es durch die großen Täler nach Koh Ung, der kleinen Inseln der Welt.

Wir sind nach ca. 15 min. weiter nach Koh Talabeng gefahren, einer kleinen Bucht, von der aus sich sonst die steilen Klippen auftürmen. Die Kajaks, die auf das Langschwanzdach aufgeschnallt waren, führten uns durch weite Bereiche der Stadt. Nachdem wir das Baden beendet hatten, gingen wir mit den Kajaks weiter entlang der ganzen Küste und besichtigten noch 2 Grotten, in die man auch mit dem Kajak fahren konnte.

Da die erste Grotte verhältnismäßig eng war, passte unsere Truppe mit ihren fünf Kajaks genau richtig. Danach war unsere Kajaktour vorbei und wir gingen zurück zum Longtail, wo wir Cola und Obst hatten . Ab Koh Talabeng ging es nach Koh Kam, wo wir die Möglichkeit hatten, einen Spaziergang am Meer zu machen und einen Blick auf die umgebenden Inselchen zu werfen.

Der letzte Schritt war eine weitere kleine Mangroventour, bei der wir viele Äffchen erblickten. In einem Zweig der großen Waldgebiete haben wir angehalten und unser Führer hat die Überreste der kleinen Insel gefüttert, so dass sie zu unserem Schiff sind. Nach dem Verzehr der meisten Nahrungsmittel wurde der Langschwanzmotor angelassen und die Tiere stürzten sich gleich in den Fluß und schwimmen zurück ans Meer .

Danach wurden wir wieder in unsere Wohnung zurückgebracht und waren von den Äffchen völlig begeistert, da wir in unserem gesamten Aufenthalt in Thailand noch keinen einzelnen davon kennen. Kajakfahren hat viel Spass gemacht und es war spannend, einen Wald mit Mangroven zu erblicken.

Von Koh Ung aus betrachtet die beiden Inselchen Koh Talabeng. Die schwimmende Hütte, die zwischen den großen Wäldern liegt.

Auch interessant

Mehr zum Thema