Isaan Musik

Die Isaan Musik

Isaans Musik klingt für das westliche Ohr seltsam, es gibt keine Harmonie im westlichen Sinne. Danach spielt er die traditionelle rhythmische Musik von Isaan. In Isaan lebt die Bevölkerung wie seit Jahrhunderten auf dem Land.

Die Musik in der Isan

Isaans Musik hört sich seltsam an für das Westohr, es gibt keine Harmonyme im Westen. Die Songs für sind vor allem eine monotone, auf- und absteigende, mehr rezitierende als singende, Sprache. Die Orchestermusik bei einem Dorffest setzt sich in der Regel aus einem dreiseitig besetzten Saiteninstrument zusammen, von dem der Violinist zu quietschenden Klängen auffordert, einem klarinettenähnlichen Holzbläser instrument, mehreren kleinen Drums oder Zimbeln und zwei kleinen Perkussionsschalen, evtl. auch einer Percussion.

Für den Westen Hörer a Musikstück, gespielt von diesem Ensemble, bestehen aus sich wiederholenden, gleich klingenden Stellen, die kein Ende nehmen und in der Regel auch von einem Musikstück flankiert werden. Neue leichte Musik, die man von früh bis spät im Rundfunk hört, und die mit Feiern veröffentlicht wird, neigt mehr zu westlicher Musikformen, kling aber noch sehr seltsam in unseren Ohren. Auch wenn wir die Musik in den letzten Jahren immer noch nicht kennen.

Allerdings ist die jüngere-Generation mehr an Western- Hits orientiert, also ein Liebeslied und âOh La Paloma Blancaâ (allerdings in der Originalversion und nicht in der sächsischen-Variante) Schlagzeug aus den Lawoofern hintereinander. Zur jeder Feier in der Isaan-Musik gehört in vollem Umfang Lautstärke als wichtigste Komponente auch dazu.

Der Mangel an Melodien in unseren Gehörgängen wird durch Lautstärke ausgeglichen. Am Nachmittag wird dann die Pflanze erprobt, und weil die Musik so schön ist, läuft die Pflanze in vollem Umfang Lautstärke in die frühen Morninghour. Am Morgen früh um 6 Uhr wird die Pflanze wieder hochgefahren und läuft dann ohne Unterbrechungen bis weit in die Dunkelheit.

Wird das Sprichwort von Wilhelm Busch âMusik oft beunruhigend gefühlt, weil es meistens auf Geräuschâ trifft, dann entscheidet für über den Lebensstil der Farangs in einem Isaandorf.

mw-headline" id="Karriere">Karriere[Sourcecode bearbeiten]>

Bei Jintara Poonlarp oder Poollab (Thai ??????? ??????, Aussprache:[?intàr?? p?u?nlâ?p], RTGS Transkription Chintara Phunlap; * Dezember 1971 in Moo Baan Chantun, Kaset Wisai District, Roi Et province, Thailand) handelt es sich um einen Mor Lam und Luk Thung Sänger in Thailand. Sie wurde Tongbai Jánlueang geboren, aber sie wechselte ihn zu Tongbai Poonlarp, als ihre Mutter ihre Heirat anmeldete.

Sie ist Jintara, ihr Bühnenname. Die zweite Bezeichnung steht für ein Mädel mit der Gesangsstimme einer Isaan Gitarre (Phin). Sie nahm zwei ihrer berühmtesten Erfolge, Ma Tammai und Faen Ja, mit Bird Thongchai McIntyre auf. Er wurde am 13. Mai 1971 im Ort Moo Baan Chanthun, Distrikt Kaset Wisai, Roi Et Province, Isaan Gebiet, Thailand, USA gegründet.

Sie hat eine rauhe und schriller Klang. Die Musik hat einen starken Einfluss von Pop-Musik und wird überwiegend mit westlichem Instrumentarium eingespielt. Jintara und ihre beiden Künstlerinnen sind in den meisten Filmen modern gekleidet. Diese Luk-Thung-Serie stellte das damalige Volk von Isaan dar. Bei der Verleihung des MTV Asia Award am Samstag, den 13. Januar 2004 im Singapore Indoor Stadium sang sie mit Bird Thongchai McIntyre (siehe: http://www.pbase.com/sebastiansong/image/26694079).

Auch interessant

Mehr zum Thema