Inselhopping Thailand Backpacker

Islandhopping Thailand Backpacker

Von einem Paradies für Backpacker par excellence bis zur Insel mit allen Annehmlichkeiten. Rucksacktourismus in Thailand Mein Thailand Backpacking Route: Im paradiesischen Süd und kulturellem Nord Thailands, am Meer und in den Gebirgen, auf Parties und in Tempelanlagen - eine Rucksackreise in der Freude des Glücks! Thailand auf einen Blick: Thailändisches Backpacking - das war erstaunlich einfach: Für unsere 1-monatige Reise haben wir kein einzelnes Hotel bestellt, außer für den per Skyscanner* recherchierten Flugzeug.

Eine ungefähre Strecke haben wir uns vorgenommen, unseren Backpack gepackt und jeder besuchte Punkt hat uns eine Freude gemacht. Denn Thailand hat eine wunderschöne Landschaft und man erhält immer Trinkgelder von anderen Rucksacktouristen selbst. Da Thailand für uns Backpacker gut gerüstet ist, gab es auch außerhalb der Hochsaison immer einen Schlafplatz - gerne auch mal mitten am Meer, im eigenen Bungalow, mit Hängematte vor der Haustür und einem Obstshake in der Hand. 2.

Drucken Sie eine Landkarte aus und erstellen Sie Ihre eigene Rucksackroute. Thailand ist natürlich an jeder Stelle anders, die Stimmung, die Menschen oder die Landschaften, also sollte man lange im Voraus erforschen, was einem gefällt. Hotel-Ketten am Meer sind nicht jedermanns Wunsch, der eine will mehr Kulturelles, der andere mehr Partys, der andere liebt es am traumhaften Sandstrand zu chillen, der andere bevorzugt Actions.

Erste Reise südlich von Thailand mit seinen Sandstränden, Inselchen und Taucherparadiesen? Fangen wir mit dem nördlichen Teil an, mit Gebirgen und Tempel? Auf unserer Rucksacktour wollten wir zunächst eine reine Sommerurlaubsatmosphäre und begannen mit dem Süd-Osten Thailands, dem Golfe von Thailand. Nachdem wir 2 wochenlang Inselhüpfen und Badeferien hatten, machten wir uns auf den Weg in den nördlichen Teil Thailands.

Für jeden Platz auf unserer Strecke gibt´s ein kurzer Bericht - mit vielen Bildern und Tips zu Sehenswürdikeiten, Herbergen und traditionellen Speisen: NEU: Sina war schon dreimal in Thailand. Sie hat hier ihre Herzschlagmomente und in diesem Beitrag ihre Reiseroute veröffentlicht: Geheimtipps für 3-wöchiges Inselhüpfen in Krabi (Südthailand).

Thailand's Süd kann ungefähr in den südöstlichen Teil (am Golfe von Thailand) und den südwestlichen Teil (an der Andamanensee) unterteilt werden. Wir haben mit dem Scooter ganze Inselchen erforscht, zu beeindruckenden Badebuchten gesegelt, Feuershows am Meer miterlebt und die schönste Sonne untergegangen.

Man trifft sehr viele weltoffene Rucksacktouristen, kann himmlisch speisen und viel feiern. Weitere Tips für Südthailand? Über 3-wöchiges Inselhüpfen in Krabi berichtete Sina hier: "Ich war 2016 ein zweites Mal in Thailand, diesmal nur im Suden. Mein Bericht: Ich rechne nicht nur mit dem äußersten Norden Thailands, sondern auch mit Orten im nördlichen Teil von Bangkok.

Nordthailand ist etwas weniger Touristen. My Top Cities: Was können Sie auf Ihrer Rucksacktour einsparen? Wir wurden vor unserer Tour, aber auch von anderen Rucksacktouristen vor Ort, davon abgeraten: In Phuket hatten wir nur einen kleinen Zwischenstopp, wo wir nicht zum Meer gingen, sondern in der Stadt übernachteten.

Noch ein paar weitere ganz individuelle und hilfreiche Hinweise zur Planung Ihrer Reise nach Thailand: Stefan gibt auf seinem Blog faszinierende Südostasiens viele gute Insider-Tipps für alle südostasiatischen Staaten. Nun hat er seine intensive Thailand-Erfahrung in ein E-Book gepackt, das wir Ihnen nur empfehlen können. Bei der thailändischen Staatskasse muss man ca. 180 Euro bezahlen.

Hier haben wir alle unsere Tips für die besten Packlisten zusammengestellt und für Sie aufgeschrieben: Rucksackpackliste tropische Reise. Wenn Sie von November bis März in Nordthailand reisen, packen Sie einen Pullover ein. Eine nette Lektüre mit kurzen Geschichten über das thailändische Alltagsleben, die zwar erfunden sind, aber so hätten stattfinden können.

Reiseroute vorbereitet, rucksackgepackt? Sie finden hier > PRAKTISCHE TIPPS über Essen, Finanzen, Herbergen, Impfungen, Klimatisierung, Preise, Malaria, Scheuern, Sex-Tourismus, Sicherheit, Sprachen, Visa und Nass. Unter geht´s zur ersten Haltestelle auf der Rucksacktour:

Mehr zum Thema