Hua hin Tourismus

Huas hin zu Tourismus

Sie sind nicht in einer abgelegenen Touristeninsel in Hua Hin. Im Grunde ist Hua Hin etwas ruhiger als die Hochburgen von Tourismus´ wie Pattaya, Phuket oder Koh Samui. Bei einem Bootsunfall in Thailand rammten die Felsen des Schnellbootes drei Touristen, die bei einem Bootsunfall getötet wurden.

Die Hua Hin will den Tourismus von Pattaya übernehmen.

Das ist Pattaya / Hua Hin. Besonders in den vergangenen zwei Jahren wurde viel über das Bild von Pattaya berichtet und diskutiert. Immer wichtiger wird für die Stadtleitung, dass Pattaya ein Bade- und Ferienort für die ganze Gastfamilie ist und nicht nur aus der berühmten Walkman Street oder einer der vielen Nebenstraßen mit dem ausschließlichen Rotlichtkauf besteht. In Pattaya gibt es eine Vielzahl von Straßen, die sich über dem Meer aufhalten.

Hua Hin als Touristenattraktion ist dagegen sehr wenig zu hören. Mit Hua Hin wurde zum letzten Mal in den Massenmedien die lang erwartete Fährenverbindung Pattaya - Hua Hin endlich in Dienst gestellt. Auch hier gab es zwar Anfangs- und Anlaufschwierigkeiten, aber die Fährenverbindung ist in Funktion und, wenn man den Aussagen der Betreiber trauen kann, ein voller Coup.

Basierend auf amtlichen Statistiken von 2016 lockt Hua Hin jährlich rund 5 Mio. Menschen an. Pattaya hingegen konnte 2014 die beachtliche Anzahl von 7 Mio. Besuchern pro Jahr vermelden. Bereits 2016 war die Besucherzahl in Pattaya nach den amtlichen Zahlen der verantwortlichen Stellen auf 13 Mio. pro Jahr gestiegen.

Laut Statistik werden 2016 voraussichtlich 33 Mio. ausländische Urlauber in Thailand angekommen sein. Stimmen die Experten, dann sollte die Besucherzahl bis zum Jahr 2030 weiter wachsen und die 50-Millionen-Marke überschritten werden. Aber es ist auch eine Tatsache, dass es bei Weitem nicht genug Häuser und Unterkünfte gibt, um diese angestrebten 50 Mio. Menschen zu unterbringen.

Dabei könnte Hua Hin in den kommenden Jahren eine bedeutende Bedeutung haben und die touristischen Daten von Christaa übersteigen. Derzeit ist ein gutes Viertel aller nach Thailand kommenden Gäste chinesischer Herkunft. Die Zahl soll sich nach der Schwächephase im Jahr 2015, als "nur" 7 Mio. Chinatouristen zählten, in drei Jahren nahezu verdoppelt haben.

Wie Pattaya hat auch Hua Hin ehrgeizige Ziele für eine Hochgeschwindigkeits-Verbindung nach Bangkok. Hinzu kommt die bereits genannte Fährenverbindung zwischen den beiden Hafenstädten. Zahlreiche Gäste sagen gar, dass es mindestens genauso gut, wenn nicht gar besser und benutzerfreundlicher ist als das Central Festivalshopping. Dass nicht nur die Sandstrände in Hua Hin wunderschöner sind, sondern auch die Atmosphäre in Hua Hin viel besser ist als der Nebel, der in Pattaya um die Ecke bläst, sind auch die Urlauber, die bereits beide Metropolen bereist haben und kennen gelernt haben.

Zahlreiche Unternehmer in Hua Hin hoffen auf die Fährenverbindung von Pattaya nach Hua Hin und sind überzeugt, dass sich die Besucherzahl nach Hua Hin sehr rasch in eine positive umwandeln könnte, sobald diese Verbindungen von den Chinesen anerkannt und benutzt werden. Dass Pattaya oder Hua Hin in den kommenden Jahren als Bade- und Ferienort für die Urlauber in Betracht kommen wird, wird sich sicherlich nicht von einem Tag auf den anderen verändern.

Wenigstens die Unternehmer in Hua Hin hofften, dass sie in der Lage sein werden, in absehbarer Zeit mindestens einen Teil der früheren Pattaya-Besucher in ihre Heimatprovinz zu holen.

Mehr zum Thema