Hua hin Nightlife

Das Nachtleben in Hua hin

Zoomen Sie das Nachtleben und die Diskotheken in Hua Hin. Kneipen, Diskotheken, Billardpubs Ein Teil der Nachtmärkte hat sich auf Unterhaltung spezialisiert, wie z.B. der Speisemarkt >> Bär Khun Poor >> an der Soja 88, wo Sie über 100 unterschiedliche diningStände (Thai und Europäische Küche) vorfinden. Es kommt darauf an, was Sie wollen, was Sie von uns verlangen und was Sie dafür aufwenden.

Auch die meisten Kneipen haben einen moderaten Preis, so dass Sie zwischen 60 und 120 Bahre bezahlen können für ein Glas Wein oder eine Cola. Natürlich müssen Sie gehen nicht allein ins Bett, wenn Sie nicht wollen. Und wo sind die schönsten Diskotheken zuhause? Angefangen von der modernsten Elektro-Musik über klassischer rock bis hin zu der Rockmusik auf der Homepage über können Sie sicher eine passendem Discothekenangebot nach Herzenslust genießen.

Hier haben wir einige schöne Exkursionsziele für Sie zusammen gestellt.

Ferien in Hua Hin: Ausgehen in Hua Hin

Im Stadtzentrum von Hua Hin, rund um den Markt gibt es zahlreiche gemütliche Lokale. In der Nähe des Hilton Hotels, im Bezirk zwischen Deschanuchit Road und Damnoern Kasem Road, befinden sich die verrücktesten und verrücktesten Theken. Bei vielen von ihnen finden Sie entweder einen großen Fernsehapparat, in dem die Sportarten, insbesondere Fussball oder Thai-Boxen, ausgestrahlt werden oder Billard.

Ein freundliches und attraktives Thai-Mädchen wird immer dabei sein, um das neue Game zu bauen. In den meisten Kneipen beginnt die "Happy Hour" am späten Vormittag. Danach kommen die überwiegend maskulinen Urlauber und Expatriates in die Theken. In den meisten Kneipen werden nicht die normalen 20 Bahre pro Billard gespielt - es ist gratis, so lange das Fass nicht zugedeckt ist.

In Hua-Hin wird die Strassenprostitution nicht veröffentlicht. Weil Rama IX. einen Ferienpalast in Hua-Hin besaß und regelmässig besuchte, wurde die Hurerei unterdrückt. Trotzdem: Im selben Stadtteil, wo man auch die wilden Kneipen vorfindet, zwischen den Strassen Deschanuchit Road und Damnoern Kasem Road, hat sich das Rotlichtquartier von Hua-Hin niedergelassen.

Jeweils sechs Jugendliche begrüßen die Passantinnen mit einem sympathischen und langen Gruß: "Hallo Welcoooooome, massaaaaaaaaaaage! - Es werden die Tarife für'Short Time' (ca. eine Stunde) und'Long Time' (die ganze Woche oder den ganzen Tag) immer gesondert mit dem Girl abgesprochen; wie anderswo im Land (außer Bangkok und Phuket) sind 1000 THB für'Short Time' und 2000 THB für'Long Time' die üblichenTarife.

Bei uns verliebt sich ein westeuropäischer (meist älterer) Gentleman und eine thailändische Jugendliche mehr oder weniger auf beiden Seiten und verbringt ihren gemeinsamen Ferienaufenthalt. Der Mann gibt der Dame für den Einkauf und schenkt ihr etwas (Kosmetik, Kleider, die neusten Handys oder Tabletten, Roller usw.). Die thailändische Jugendliche füttert ihre Familien auf dem Land, meist in lsaan.

  • Wie viele junge Thailänderinnen, die ihre "Geliebte" zum Flugplatz begleiteten, sich dort herzlich st von ihm verabschiedeten und dann zur Eingangsebene gingen, um ihre nächste Freundin zu begrüßen.... Für die Thai-Jungfrau ist das wie eine "Sechs im Lotto". Ladyboys' Neben Thaifrauen kann man sicherlich einen'Ladyboy' oder'Kathoey' antreffen, den man sicher nicht als solchen erkennt: In Thailand gibt es viele Menschen, die sich als solche verkleiden und als solche zuhause sind.

Von Zeit zu Zeit trauen sie sich auch den Sprung zur vollständigen Chirurgie bzw. zum Geschlechtswechsel der Patientin. Es gibt zwei oder drei Kneipen in den Straßen des Hilton Hotels. In den vergangenen Jahren ist jedoch in zunehmendem Maße zu verzeichnen, dass viele alte Europäerinnen und Europäerinnen jugendliche Huren, oder besser: "Massage-Damen", anmieten und bereits auf der Straße und in den Kneipen Zuneigungen und Bissen austauscht.

Meiner Ansicht nach existiert die chinesische und die thailändische Bevölkerung schon seit langem - lange bevor die USA Thailand als Rückzugs- oder Erholungsraum im Vietnam-Krieg benutzten.

Mehr zum Thema