Guilin China Sehenswürdigkeiten

Attraktionen in Guilin China

Die Stadt Guilin ist immer eines der beliebtesten Reiseziele nicht nur in China, sondern auch auf der ganzen Welt. Diese gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten dieser Region. Guillin: Atemberaubende Landschaften im Südosten Chinas. Standort der Stadt Guilin in China. Guilin Tagestour: Longji Reisterrassen in Longsheng.

Sehenswertes in Guilin, Reiseinformationen in Guilin

Die Stadt Guilin ist immer eines der populärsten Ziele nicht nur in China, sondern auch auf der ganzen Weltkugel. Hier ist die Berg- und Flusslandschaft sehr reizvoll und zauberhaft, besonders der Fluss Rijiang und Yangshuo. Lage: zwischen Guilin..... Übersicht Longsheng befindet sich in der Bergregion etwa 115 Kilometer nordöstlich von Guilin.

Der Guilin Botanical Garden ist einer der bedeutendsten und beeindruckendsten Pflanzengärten Chinas. Es ist am westlichen Rand des Lijiangs in Südguilin gelegen. Die Bergkette der Fubos erstreckt sich im nordöstlichen Teil der Stadt Guilin und ist an der Schnittstelle zwischen der nördlichen Seite der Belgischen und der Fengbei Strasse gelegen und ragt an das Ende der....

Das Dorf Daxu befindet sich am Li-Fluss, etwa 20 Kilometer von Guilin entfernt.

Das Bedauerlichste am Ling-Kanal ist, dass er sich in einem Areal etwa 70 Kilometer nördlich von Guilin City erstreckt....... Merkmale der Lonely Beauty Peak ist ein bekannter pittoresker Platz im Ming Prince Gebäude der Hauptstadt Guilin. Die Lonely Beauty Peak wird als prächtige Südsäule sowie als Nr. I des..... Die Huixian Feuchtgebiete befinden sich in der Gemeinde Huixian, Lingui Bezirk der Gemeinde Guilin, im autonomen Teil der Zhuang Nationalität und gelten als wichtiger Teil der Wasser des Li Jiang-(auch Li River genannt).......

Der Dong Autonomy District City befindet sich im nördlichen Teil der Autonomen Zone Zhuang, die die Lonji Terrace Fields im Westen und Guizhou im Südwesten und Hunan im Südosten miteinander verbunden ist.

Übersetzung: Zhongshanlu

Typisch für Guilin (??? - Guìlín shì) sind die vielen Karstgebirge, die nicht nur die Gegend bestimmen, sondern auch ihren festen Platz in der Mitte der Großstadt haben. Er gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten dieser Zeit. So gibt es im Shongshanlu, der Einkaufsstrasse von Guilin, Kaufhäuser und mehrere Geschäfte und Bars.

Gleich daneben liegt das Wasserfallhotel Lejang, wo man am Abend gelegentliche Lichtspiele und den vom Dach des Hotels herunterkommenden Bewässerungsfall bewundern kann. In der Mitte, in der Nähe von Xihua Lu, liegt der Fürstenpalast, eine von mächtigen Stadtmauern umgebene Festung, die während der Ming-Dynastie (1368-1644) gebaut wurde und an die Miniatur der Verbotenen Jungfräulichkeit erinnerte.

Er wurde 1372 für den Ming-Prinzen Zhou Shouqian gebaut und damit früher als die verbotene Großstadt in Peking. Mitten auf dem Grundstück steht der Bergführer von einzigartiger Bedeutung, der als einziger 216 Meter hohe Karstberg den Schloss vom ominösen Nordteil abgrenzt. Am Fuße des Gebirges befand sich im fünften Jh. eine Plakette des Gouverneurs Yan Yanzhin, die der Magie des Guilin geweiht war.

Sie haben von hier aus einen sehr guten Blick auf die Innenstadt und die umliegende Bergwelt. Auf beiden Hängen des Shongshanlu befinden sich die beiden miteinander verbundenen Stauseen Rong und Shan. Er gehörte einst zur Festung der Gemeinde während der Ming-Zeit (1368 bis 1644). An der Nordseite des Seeufers steht das ehemalige südliche Tor der Gemeinde Guilin, der einzige Rest der Mauer von Ming.

Im Osten des Shan Hu befindet sich Shan Hu, der andere der beiden Stauseen. Im Zentrum gibt es zwei Doppelpagoden, den Riming Shuang Ta, der etwa 40 m hoch ist. Das Sonnenlicht und die Mond-Pagode stehen in der Nähe des Shan Hu Sees. Es handelt sich um viele andere Bauten von Guilin-Repliken aus jüngerer Zeit.

In 41 Metern Höhe und neun Etagen ist die aus Rotkupfer gebaute Solarpagode. Lediglich 35 Metern mißt die aus Murmel existierende kleine Mond-Pagode mit ihren sieben Etagen. Eines der bekanntesten Gesteinsformationen der Großstadt liegt am Zusammenfluss der Flüsse Jangjiang und Li Jiang nahe dem Minzhu Lu (Bus 2 und 58, Schiff ab Nanhuan Lu täglich von 7.00 bis 18.00 Uhr).

Die Elefantenrüssel (??? - Xiàng Bí Sh?n) ähneln einem Elefanten-Trinkwasser und sind das Wahrzeichen der Gemeinde Guilin. In der Vorderfront des Elefantenstammes steht eine Pyagode. Im Inneren des Parkes gibt es einen kleinen Tierpark, Beete und Spielplätze für alle. Ein außergewöhnlicher Anziehungspunkt ist der 75 Meter große Kamelberg (Luotuo Shan).

Nördlich befindet sich der etwas kleinerer Guilin Mulonghu Historic Park. Das Gebirge der bunten Lagen (Diecai Shan) setzt sich aus mehreren Felsschichten in unterschiedlicher Farbe zusammen. Plötzlich erhebt sich als einziger Punkt der Gebirgszug des Fubos (Fubo Shan) aus der Sohle. Die Bezeichnung Frubo ist der Namen eines General der Han-Dynastie (206 v. Chr. bis 220 n. Chr.), der diesen Hügel einst besucht hat.

Auf der anderen Seite heißt es aber auch "Blockade der Wellen". Auf der Spitze des Gipfels, in einem heruntergekommenen Tempelturm, befindet sich eine große bronzene Glocke und mehrere hundert buddhistische Bilder. Hier hat man einen schönen Blick auf die Innenstadt und die reiche Pflanzenwelt der näheren und weiteren Region. Rund um den Hang gibt es viele weitere Denkmäler, darunter einen Tempelturm, der Generalsubo gewidmet ist, nach dem der Hang seinen Namen erhielt.

An mehreren Stellen sind verschiedene Buddha-Statuen der Tang und Songzeit zu bewundern. Es ist die grösste und beeindruckendste Grotte von Guilin und liegt im Lichtberg 5 Kilometer nordwestlich von Guilin. Die Grotte dienten in den 40er Jahren den Einwohnern von Guilin als Zufluchtsort vor der Einnahme von Japan. Die Li (?? - Lí Ji?ng) hat ihre Quelle am Katzenberg im nordöstlichen Teil von Gangxi und fliesst auf ihren 437 Kilometer auch durch Guilin und Yangshuo, bevor sie nach 437 Kilometer in den Gui Jiang, einen Zufluss des westlichen Flusses, einmündet.

Ab Guilin werden auf Spezialschiffen mit sehr wenig Tiefgang 4-stündige Flusskreuzfahrten in die kleine Stadt Yangshuo, etwa 50 Kilometer weiter südlich, durchgeführt. Noch beeindruckender als Guilin ist die Gebirgslandschaft um Yangshou. Unmittelbar am Fluß zwischen beiden Orten gibt es auch eine grössere Grotte (Kronenhöhle). Hier halten die meisten touristischen Schiffe, um den Besuchern den Besuch der Grotte zu erlauben.

Charakteristisch für die Grotte ist ihre Grösse und Vielseitigkeit an Stalaktiten. Einen Teil der Grotte kann man auch mit dem Schiff erreichen. Sie können auch mit dem Autobus nach Yangshou und von dort aus mit einer etwa zweistündigen Flusskreuzfahrt zu den schönsten Gebieten reisen.

In der nordöstlichen Ecke der Altstadt liegen königliche Gräber aus der Zeit der Mingdynastie (1368 bis 1644). Ungefähr 100 Kilometer von der Ortschaft Guilin entfern, in einem von der Minderheit der Yao bevölkerten Landstrich, gibt es die Reisterassen von Longsheng (??????? - Lóng shèng gè zú zìzhìxiàn), ein autonomes Viertel mit mehreren Staatsangehörigkeiten.

Mehr zum Thema