Geheimtipps Südostasien

Insider-Tipps Südostasien

Die Blogger verraten Ihnen auch einen "Geheimtipp" für Ihre nächste Asien-Tour! Hier finden Sie die ultimativen Insider-Tipps in Asien. Rong, genannt Koh Rong Samloem, ist immer noch ein kleiner Geheimtipp.

Rucksacktourismus in Südostasien: 5 Geheimtipps in Südostasien

Auf meiner Rucksackreise durch Südostasien besuchte ich viele der Highlights, die in jedem Reiseleiter zu finden sind: Das Cameronhochland in Malaysia, Chiang Mai in Thailand, Luang Prabang in Laos oder Ha Long Bay in Vietnam. Der Begriff "Geheimtipp" fällt mir nicht leicht, denn ich war nicht immer der einzigste Reisende dort und alle diese Orte sind auch in den 1000 Seiten starken Reiseleitfäden enthalten, wenn auch sehr knapp unter "das ist noch da".

Schließlich sind das ja nicht jedermanns Sache und werden meines Erachtens verkannt. Von Singapur aus kam ich zuerst auf die kleine Stadt Rawa. Es gibt nur zwei Ressorts auf der ganzen Inseln und die Überquerung muss mit den Veranstaltern abgesprochen werden. In dem kleinen der beiden Resorts: Alang's Rawa.

Der typische Tag auf Rawas ist das Trinken gekühlter Drinks, das Verweilen am Meer, das Wandern im Meer, das Lektüre von Büchern oder das Volleyballspielen. Das ist ein Geheimtip? Wer schon einmal mit Thailand zu tun hatte, wird über diese kleine Stadt gut aufgeklärt sein. Am Tag bricht auf der lnsel die ganze Welt aus.

Letztes Jahr konnten wir auf der ganzen Welt übernachten. Meine beste Erinnerungen sind das kleine Dörfchen Cu Nam, ganz in der Naehe des Phong Nha Ke Bang-Nationalpark. Die Herberge ist von Reispflanzen umringt und befindet sich inmitten eines Dorfes, das kaum Fremde antrifft.

In Nordthailand ist die Hauptstadt Chiang Mai die Anlaufstelle Nr. eins. Die so genannte Schleife ist eine ca. 800 Kilometer lange Piste, die aus 1.864 Rundungen zusammengesetzt ist und am besten mit dem Fahrrad befahren werden kann. Vor kurzem habe ich über das kleine Laosdorf Tad Lo geschrieben, das vor allem für seinen Namenswasserfall bekannt ist.

Die zwei Tage im kleinen Ort sind optimal, sowie die An- und Abreise (am besten mit einem ausgeliehenen Roller). Wie lautet Ihr Geheimtip in Südostasien?

Auch interessant

Mehr zum Thema