Freetown

Freistadt

Die Stadt Freetown ist die Hauptstadt Sierra Leones und das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Holen Sie sich tolle Angebote und buchen Sie Ihr Hotel in Freetown, Sierra Leone online. mw-headline" id="geografie[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Die westafrikanische Landeshauptstadt Sierra Leone hat rund 1,05 Mio. Menschen (Stand 2015). 1 ] Freetown befindet sich an der nordwestlichen Spitze der Freetown Peninsula, einer in den Atlantik reichenden Landzunge, die am Dreieck des Sierra Leone River aufliegt.

In Freetown herrscht ein tropisch-nasses Wetter mit einer Niederschlagsmenge von nicht weniger als 3000 Millimetern pro Jahr.

Freetown wird als eine der nassesten Städte der Welt angesehen. In den Monaten September und Jänner wird das Wetter vom Harmattan dominiert, einem Saharawind, der Hausstaub und erstaunlich kalte Temperaturen mitbringt. In den seltensten Fällen sinkt die Feuchtigkeit unter 75 Grad, und zwischen den Monaten März und September liegen sie in der Regel bei weit über 90 Grad.

Noch im selben Jahr wurde Freetown zum Hauptsitz des Sondergerichtshofes für Sierra Leone, der die Hauptverursacher von Kriegsverbrechen vor Gericht bringen soll. Die ISESCO hat Freetown für 2016 zur Metropole der muslimischen Zivilisation in der Afrikaregion erklärt. Der Großraum Freetown ist in drei Distrikte unterteilt: East End, Central und West End, die ihrerseits in 17 Wählerschaften unterteilt sind (Liste der Wählerschaften in Sierra Leone).

Die Freetown reicht von Wellington, Kissy, Cline Town, Fourah Bay, Kossa Town und Foulah Town im Ost bis Congo Town, Murray Town und Wild force bis hin zu Butdeen im West. Die Freistadt ist das Wirtschaftszentrum des Bundes. Viele große Firmen haben einen Firmensitz oder eine Zentrale in der Innenstadt. Die Hafenstadt Freetown, einer der grössten natürlichen Häfen der Welt, hat eine bedeutende Bedeutung.

Zu den Branchen in Freetown gehören die Abfüllung von Getränken (einschließlich der Sierra Leone Brauerei), die Verarbeitung von Fisch, Reismühlen, Ölraffinerien, Diamantenverarbeitung und Tabakwaren. Er steht seit 1787 in der Innenstadt von Freetown. Auch das kleine Nationalmuseum Sierra Leone liegt hier. Darunter befinden sich mehrere sehenswerte Gebäude wie St. John's Maroon (1820), St. George's Cathedral (1828), Jamiul-Salaam-Foulah-Town Mosque (1830), die römisch-katholische Sacred Heart Cathedral und die Central Mosque Freetown.

Das Nationale Eisenbahnmuseum in Cline City zeigt die grösste und schwerstes Schmalspurlokomotive, die je gebaut wurde. Auf den Bergen vor Freetown befindet sich das Schimpansenschutzgebiet Tacugama und der Aufzug. Der Lumley Beach unmittelbar in Freetown ist ein begehrter Treffpunkt. Traditionsgemäß kommt dem Port of Freetown eine große Bedeutung zu. Anbindung an das grenzüberschreitende Luftverkehrsnetz durch den Lungi International Airport auf der anderen Uferseite des Sierra Leone River und den nahe dem Stadtzentrum gelegenen Airport Hastings. Von hier aus gelangt man zum nächsten Bus.

Die Freetown hat aufgrund der schlechten Straßenlage mit ungünstigen Verkehrsbedingungen zu kämpfen, da nur die Hauptstraßen in Freetown asphaltiert sind, starker Verkehr und fehlende Verkehrszeichen. Die Freetown ist die grösste Metropole der Welt, die keine Ampeln benutzt. In Sierra Leone ist die Versorgung mit Energie in den vergangenen 50 Jahren nie gesichert worden. Noch heute ( "Juni 2017") gibt es in der City keine kontinuierliche Stromzufuhr.

Der Hochschulbereich wird hauptsächlich von der University of Sierra Leone (USL) und der Njala University angeboten. Der zweite hat einen Standort in Freetown, hat aber seinen Sitz in der Hauptstadt Njala. Sixah Bay Institute (Teil der USL) ist die ýlteste Universitýt in Schwarzafrika und der Grýnde, warum Freetown auch als "Athens of West Africa" bekannt ist.

Die Universität verfügt über einen Universitätscampus sowohl in Freetown (vorübergehend, ursprünglich im Stadtgebiet von Njala) als auch in der Landeshauptstadt Bo. DIE VOLKSZÄHLUNG UND DIE WOHNUNGSZÄHLUNG 2015, VORLÄUFIGE ERGEBNISSE. Statistik Sierra Leone, MÃ??rz 2016, S. 4. ? Verschwindende Mangroven. Verlorene Freistadt, 12. Februar 2016. ? von Freistadt Klima & Temperatur.

Zurückgeholt am sechzehnten Tag. Dez. 2015. Geographie ? Zurückgeholt am sechzehnten Tag. Dez. 2015. Die Website von Rossalind Shaw: Erinnerungen an den Sklavenhandel, das Ritual und die historische Phantasie in Sierra Leone. Die Indiana University Press, Bloomington 2006, ISBN 978-0-253-21827-8. Das Projekt Freetown City Council Complex Project. Die patriotische Vorhut, vierzehn. Dez. 2017. Der Attraktionspark Freetown ist ein zusätzlicher Segen für die Tourismusbranche.

Nationale Tourismuszentrale Sierra Leone, 28. Juli 2017. ? Die Revolution der Solarbeleuchtung in Sierra Leone hat begonnen. Zurückgeholt am 11. Oktober 2016. ? Partnerstädte: Freetown. Das Memento vom 21. Januar 2004 im Internetarchiv finden Sie unter: sister-cities.org, 10. Januar 2008. ? Ministry of Foreign Affairs P.R. China: ???.

Das Memento vom 16. Februar 2009 im Internetarchiv Freetown City Council, Freetown City Council, 22. Februar 2009.

Mehr zum Thema