Flugreise Bangkok

Flug nach Bangkok

In der sechsten Nacht geht es im Nachtbus von Phuket nach Bangkok. Wie viel kostet ein Flug von Hamburg nach Bangkok? Flugbegleitung von/nach Deutschland Flughafentransfer in Thailand inklusive. Auf dem Flug nach Bangkok können Sie die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten nutzen. Tag: Linienflug in der Busklasse nach Bangkok/Thailand.

Wie man die richtigen billigen Flüge findet

Das sollten Sie über billige Flugreisen wissen und wie Sie die besten Flugangebote erhalten. Egal ob nach Bangkok, New York, Sydney, Kapstadt oder Rio: Wenn Sie billig reisen wollen, gehen Sie ins Netz und suchen Sie nach günstigen Flügen mit nur wenigen Mouseklicken. Komfortabler geht's nicht: War es früher notwendig, die Tarife mit hohem Aufwand zu vergleichen, so werden heute im Flugpreisvergleich im Internet die Tarife aller Fluggesellschaften verglichen und nach den Werbesprüchen innerhalb von Sekunden das günstigste Preisangebot gefunden, oft mit Bestpreisgarantie.

Oft haben die besten Fluglinien gar das beste Angebot auf ihrer Startseite. Billige Flugreisen gibt es seit den 1970er Jahren, als der Weltluftverkehr durch immer grössere Maschinen, neue Fluglinien und Zusatzflüge eine Überkapazität hatte.

Zur Reduzierung mussten neue fliegerisch interessierte und finanzierbare Gruppen entwickelt werden. Schon bald wurde den Fluglinien deutlich, dass dies nur durch den Ausbau des Fremdenverkehrs und erschwingliche Tarife möglich war. Günstigere Flugverbindungen waren notwendig, weil die Budgets der Konsumenten nicht ausreichen. Seit der internationalen zivilen Luftfahrt, die nach wie vor über die I.A.T.A. Assoziation (Internationaler Luftverkehrsverband ) abgewickelt wird und die Tarife festsetzt, unterliegen die Fluglinien seit langem strengen Flugtarifen.

Daher war es notwendig, einen Weg zu suchen, um Flugscheine auf andere Weise auf den Weg zu bringen. Damals begannen immer mehr Airlines, über den so genannten "Graumarkt" Flugscheine zu Dumping-Preisen zu verkaufen. Man konnte die Flugscheine zu Sonderkonditionen kaufen und stimmte im Austausch dafür zu, die Fluglinien unter anderem in der Werbung nicht zu erwähnen.

Die Marktanteile der Graumarkt-Tickets stiegen in den folgenden Jahren stark an; die Billigflugpreise liegen teilweise unter den Beitragsmargen, d.h. unter den eigentlichen Flugpreisen pro Fluggast, die die Fluggesellschaften durch Vollzahler-Tarife und amtliche Sondertarife (z.B. Urlaubstarife) kompensieren konnten. Der Flug wird rein rechnerisch gekauft, das Reiseunternehmen ermittelt den Ertrag Die Reiseagenturen können eine beliebige Spanne addieren und so ihren eigenen Ertrag ermitteln.

Zur Steuerung von Angebots- und Nachfragesteuerung wurden saisonale Zeiten eingerichtet und ein so genanntes Yield-Management-System eingerichtet, das die Flugnachfrage über unterschiedliche Buchungskategorien hinweg steuert. Einige Fluggesellschaften haben in der Economy Class 20 oder mehr Buchungskurse, neben verschiedenen Preisklassen für den normalen Endverbraucher gibt es auch Preisklassen für Studierende, Reisebüroangestellte, Reiseveranstalter, etc....

Das Flugkontingent in den jeweiligen Buchungskategorien ist immer limitiert. Sollte die Buchungsentwicklung nicht mit den geplanten Zahlen übereinstimmen, können die " geschlossenen " Buchungskategorien zu jeder Zeit wieder eröffnet oder auch Sonderangebote, Frühbucherangebote und Last-Minute-Aktionen initiiert werden, deren Preise noch unter den Originalflugpreisen der niedrigsten Buchungskategorie waren. Als Faustformel gilt jedoch: Je früher günstige Flüge gebucht werden, umso billiger ist der Weg nach Bangkok, New York, Sydney oder Kapstadt.

Bis zur Jahresmitte der 90er Jahre versuchte man, mit amtlichen Sonderpreisen wie Urlaubstickets entgegenzuwirken. Die Fluglinien wollten sicherstellen, dass die finanzstarke Geschäftsreisegruppe auf Vollzahler-Tarife zurückgreifen kann, die ebenfalls kostenlos umgebucht werden können und einen Hin- und Rückflug am gleichen Tag ermöglichen. Lange Zeit wurden die Business Class und die First Class von Preisnachlässen und Sonderpreisen ausgenommen.

Falls Sie nicht innerhalb einer Woche zurückfliegen müssen, können Sie in allen Reiseagenturen, egal ob es sich um einen Flug von Fluggesellschaften der Internationalen Fluggesellschaft handelt oder nicht, eine Flugdatenbank und sogar auf den Websites der Fluggesellschaften buchen, es sei denn, Sie sind Teil eines Vielfliegerprogramms und müssen eine gewisse Buchungskategorie vorweisen.

Heute gibt es auch in der Business Class Sondertarife, auch in der Business Class und auch in der First Class, ein nicht unerheblicher Teil der Angebote startet heute zu einem Spezialpreis. Mehr und mehr wohlhabende Gourmet-Reisende, Rentner und Bestseller genießen einen günstigen Business-Class-Flug auf der Langstrecke, der einige Fluggesellschaften auf den Touristenrennstrecken nach Bangkok und New York etwa dreimal so viel kosten würde wie ein noch vor wenigen Jahren undenkbarer Rundflug in der Economy Class.

Es ist für die Airlines, bis auf die Durchschnittsauslastung heruntergerechnet, wichtig, die Flugrouten sparsam zu gestalten, über welche Tarife und wie dies abläuft. Egal ob nach Bangkok, New York oder Sydney, hier gibt es die besten Low-Cost-Flugtarife: Da die Tarife von den Airlines stammen und auch dort festgesetzt werden, sind die Tarife einer Airline weitestgehend ident.

Ein Preisvergleich ist jedoch sinnvoll, da Internet-Portale und ortsfeste Reiseagenturen mit diversen Consolidatoren (Ticket-Großhändlern) zusammen arbeiten, die zeitweise auch Billigflüge von Fluglinien bieten, die nicht von anderen Anbietern stammen oder mit den Fluglinien Sonderkonditionen aushandeln oder aufgrund der höheren Abverkäufe etwas günstigere Nettopreise haben. Dabei werden nicht nur ein Flight-Portal, sondern die bedeutendsten Flight-Portale und Fluglinien in einem Zug gegenübergestellt, da der günstigste erhältliche Tarif in der Regel extrem Zeit sparend in einem Vorgang ist.

Denn es macht einen großen Unterschied, ob Sie z.B. 11 Std. nach Bangkok fahren oder 16 bis 20 Std. oder mehr über eine Transferverbindung, z.B. in Dubai, London, Paris, etc. Nonstop-Flüge werden hauptsächlich von der Fluglinie des Bestimmungslandes (z.B. Thai Airways mit Thailand oder Malaysia Airlines mit Malaysia) und der Fluglinie des Abfluglandes ("Lufthansa ab Frankfurt und Swiss ab Zürich") durchgeführt.

Günstige Flüge - was das bedeutet und was es zu beachten gilt Wenn Sie einen großen Flughafen wie Frankfurt und bis auf wenige Ausnahmen München in seiner Umgebung nicht kennen und von kleinen Flugplätzen wie Hamburg, Stuttgart und Köln-Bonn abfliegen, sollten Sie sich zunächst die Angebote der Airlines aus den angrenzenden Ländern ansehen. Größere Fluglinien wie Air France, British Airways und KLM verbinden in diesem Falle nahezu alle Landesflughäfen mit Paris, London und Amsterdam, von wo aus Flüge zu allen großen Flugplätzen der Erde durchgeführt werden.

Positiv ist das wachsende Flugangebot großer asiatischer Airlines wie z. B. von den oben genannten Airports wie z. B. Qatar Airways und Etihad, die ihre strategische Vorteilhaftigkeit im Arabischen Meerbusen nutzen, um Feeder-Flüge, z. B. nach Asien, Australien und Neuseeland, anzubieten, die nicht pausenlos erreicht werden können. Bei günstigen Flügen ist es ratsam, sich vor der Reservierung über den Sitzplatzkomfort in der Economy Class zu erkundigen.

Weder die Reiseveranstalter sind sich dessen bewusst, und diese Information ist nur in seltenen Fällen auf den Webseiten der Fluggesellschaften zu sehen. Die Reisezeitschrift RIESE & PRÄSE informiert regelmässig über Sitzabstände in der Economy Class, auch auf dem Flugbewertungsportal Flightcheckers. de können Sie sich über Service und Sitzplatzkomfort an Bord informieren. Auf Flightcheckers.de können Fluggäste Flugauswertungen und Erlebnisberichte einreichen.

Es werden Ranglisten erstellt und man kann auf den ersten Blick erkennen, welche Fluggesellschaften ihr Honorar verdienen und welche nicht. Die Portalbetreiber RISE & PRISE und PRISE. de fordern die Flugreisenden auf, ihre Flugreisen zu evaluieren und Kurzberichte über ihre Erfahrungen zu erstatten. Bei der Buchung von günstigen Flügen ist es auch von großem Nutzen, eine gewisse FlexibilitÃ?t zu haben, da andere Buchungskategorien am Vortag oder am Tag danach verfÃ?gbar sein können oder es können sogar Flugangebote von Fluggesellschaften vorliegen, die nicht am gewÃ?nschten Tag abfliegen.

Grundsätzlich haben die Linienfluglinien schon lange das Angebot der Low-Cost-Airlines angenommen, die ihre Kontingente quasi "versteigern"; wer zuerst kommt, bekommt meist das billigste Flugticket. In das Einweggeschäft sind auch Fluglinien eingetreten, was lange Zeit vermieden wurde. Kluge Fluggäste haben die Gelegenheit, beide Routen mit verschiedenen Fluglinien zu befliegen und so weitere Kostenvorteile oder attraktive Zwischenstationen einzubauen.

Aber auch heute noch, wenn es darum geht, ungewöhnliche Flugstrecken zusammenzustellen, kommt man nicht am Reiseunternehmen vorbei. Denn auch heute noch ist es nicht möglich. Vor allem bei Zwischenstopps von mehreren Tagen, z.B. an Hubs wie Bangkok, Singapur, Weltumrundungen oder selbst erstellten Rundflüge, stößt die Technologie der Internet-Buchungsmaschinen an ihre Leistungsgrenzen. Flugpreisvergleicher behaupten, durch den Vergleich zahlreicher Luftportale und Airline-Sites die billigsten Flugverbindungen im Internet zu finden.

Auf diese Weise können sie Preisvergleiche aus einer so angelegten Datenbasis durchführen.

Mehr zum Thema