Fluggesellschaft Thai Air

Thailändische Fluggesellschaft

Die unabhängige Rangliste der Fluggesellschaften Thai Airways. Auffassungsvermögen Boissons alkoholische Getränke in Einzelhandelsverpackungen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 24 Prozent, jedoch nicht mehr als 70 Volumenprozent (weniger als 24 Prozent fallen nicht unter diese Verordnung und mehr als 70 Prozent sind verboten) mit einer Gesamtnettomenge pro Person von 5 L. *Anmerkung: darf die örtlichen Zollbeschränkungen nicht überschreiten. Die Genehmigungen für mehr als einen Passagier dürfen nicht zu einem oder mehreren Paketen zusammengefasst werden.

Beutel für die Lawinenrettung, ein (1) pro Passagier, der eine ungiftige, nicht brennbare Druckgaspatrone enthält. Das Gerät kann auch mit einem pyrotechnischen Auslösemechanismus ausgestattet werden, der nicht mehr als 200 Milligramm Sprengstoff enthält (Unterklasse 1.4S). Der Beutel muss so verpackt sein, dass er nicht versehentlich aktiviert werden kann.

Die Luftsäcke in den Rucksäcken müssen mit Druckbegrenzungsventilen ausgestattet sein. Eine Lithiumbatterie, mit Ausnahme von Lithium-Knopfzellen, muss herausnehmbar sein. Die Batterie muss vor der Aufnahme entnommen und in der Kabine transportiert werden. Batterien, Ersatzakkus, einschließlich Lithiummetall mit einem Lithiumgehalt von bis zu 2 Gramm oder Lithium-Ionen mit einer Nennleistung von weniger als 100 Wattstunden (20.000 mAh) oder Batterien, für tragbare elektronische Geräte.

Die Artikel, deren Hauptzweck es ist, als Energiequelle zu dienen, z.B. Energiebanken, gelten als Ersatzbatterien. Diese Batterien müssen einzeln geschützt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Hinweis: Jede Person ist auf maximal 20 Ersatzbatterien beschränkt. Die Campingplatz-Öfen und Brennstoffbehälter, die brennbaren flüssigen Brennstoff enthalten haben, mit leerem Brennstofftank und/oder Brennstoffbehälter.

Dispositive Geräte wie Tränengas, Pfefferspray usw., die eine reizende oder hinderliche Substanz enthalten. Mit einem Fassungsvermögen von 5 kg pro Passagier bei der Verpackung verderblicher Lebensmittel muss das Versandstück zur Freisetzung von gasförmigem Kohlendioxid zugelassen sein. Die E-Zigaretten ("E-Zigarren", E-Rohre, andere persönliche Verdampfer), die Batterien enthalten, müssen einzeln geschützt werden, um eine versehentliche Aktivierung zu verhindern.

Tasers), die gefährliche Güter enthalten, z.B. Sprengstoffe, komprimierte Gase, Lithiumbatterien, etc. Brennbare Brennstoffzellen, die tragbare elektronische Geräte wie Kameras, Handys, Laptops und Camcorder mit Strom versorgen. Kartuschen für kleine, nicht brennbare Gase, die Kohlendioxid oder andere nicht brennbare, nicht giftige Gase enthalten. Nicht mehr als ein (1) Gerät pro Passagier und bis zu zwei (2) kleine Ersatzpatronen pro Passagier, nicht mehr als vier (4) 50 Milliliter Wasserpatronen für andere Geräte.

Bouteilles, nicht brennbar, nicht giftig, für den mechanischen Betrieb der Gliedmaßen. Die große Auswahl an gasförmigen Kohlenwasserstoffen, bis zu einem (1) pro Fahrgast, sorgt dafür, dass die Sicherheitsabdeckung fest mit dem Heizelement verbunden ist. Emballagen mit gekühltem Flüssigstickstoff (Trockenverlader), vollständig absorbiert in einem porösen Material, das nur ungefährliche Güter enthält.

Die Verbrennungsmotoren oder Brennstoffzellenmotoren müssen den besonderen Bestimmungen des IATA-Standards entsprechen: Die A70 und die Motoren müssen kraftstofffrei sein. Lithiumbatterien: Ausrüstung, die Lithiumbatterien enthält, wie ein tragbarer Metalldetektor, der Lithiummetall- oder Lithiumionenbatterien oder -zellen enthält, einschließlich medizinischer Geräte, wie von der FAA zugelassene tragbare Sauerstoffkonzentratoren (POCs) und Verbraucherelektronikgeräte, wie Kameras, Mobiltelefone, Fotoapparate, Elektrogeräte, Laptops, Brillen und Zubehör.

Die Batterien dürfen nicht mehr als 2 g Lithium-Metall enthalten, und bei Lithium-Ionen-Batterien darf die Wattstundenleistung 100 W (20 000 mAh) nicht überschreiten. Die Kleidung von Flugzeugen im aufgegebenen Gepäck muss vollständig abgeschaltet und vor Beschädigungen geschützt sein. - 100 bis 160 W (20.000 mAh) nur für den persönlichen Gebrauch; - 100 bis 160 W (20.000 bis 32.000 mAh) maximal pro Passagier; - 100 bis 160 W (20.000 bis 32.000 mAh) maximal 2 W (20.000 bis 32.000 mAh) pro Passagier und Airline-Zulassung erforderlich Lithiumbatterien, Ersatz/frei mit einer Wattstundenleistung von mehr als 100 W (20.000 mAh), jedoch nicht mehr als 160 W (32.000 mAh) für Unterhaltungselektronik und tragbare medizinische Elektronikgeräte (PMED) oder mit einem Lithium-Gehalt größer

Maximal zwei (2) Stapel Austausch. Diese Batterien müssen einzeln geschützt werden, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Bekleidung mit Lithium-Batterien. Haufenweise Lithium-Ionen-Batterien für tragbare elektronische Geräte (einschließlich medizinischer Geräte) mit einer Nennleistung von 100 W (20.000 mAh) bis 160 W (32.000 mAh). Für tragbare medizinische elektronische Geräte nur Lithium-Metall-Batterien mit einem Lithium-Gehalt von mehr als 2 g bis maximal 8 g. Geräte im aufgegebenen Gepäck müssen vollständig abgeschaltet und vor Beschädigung geschützt sein.

Fauteuils oder ähnliche Mobilitätshilfen mit nicht umkehrbaren Nassbatterien oder mit Batterien, die den IATA-Sonderbestimmungen entsprechen: Fauteuils oder ähnliche Mobilitätsgeräte mit wiederaufladbaren Batterien oder Lithiumbatterien (nicht faltbar). Die Batterien können entnommen und getrennt und in einer stabilen, starren Verpackung mit saugfähigem Stoff verpackt werden.

Unterstützt durch batteriebetriebene Mobilitätshilfen mit Lithium-Ionen-Batterien (faltbar), muss die Lithium-Ionen-Batterie entnommen und im Fahrgastraum transportiert werden. Artikel für nicht radioaktive medizinische Zwecke oder Toilettenartikel (einschließlich Aerosole), z. B. Haarsprays, Parfüms, Kölner und alkoholhaltige Arzneimittel; die Gesamtnettomenge von nicht brennbaren, nicht toxischen und nicht toxischen medizinischen oder Toilettenartikeln und Aerosolen mit nicht brennbaren/toxischen Gasen darf 2 kg oder 2 L nicht überschreiten und die Nettomenge jedes Artikels darf 0 nicht überschreiten.

Fünf Kilogramm oder 0,5 Liter. Aerosol-Entlastungsventile müssen durch eine Kappe oder ein anderes geeignetes Mittel gegen unbeabsichtigtes Lösen des Inhalts geschützt sein. Aérosols, nicht brennbar, nicht giftig, mit einem nicht brennbaren/nicht giftigen gasförmigen Stoff, ohne Nebengefahr, für den sportlichen oder häuslichen Gebrauch. Die Menge an nicht radioaktiven medizinischen oder Toilettenartikeln und nicht brennbaren und nicht toxischen Aerosolen, die nicht brennbare/nicht toxische Gase enthalten, darf 2 kg oder 2 L nicht überschreiten und die Nettomenge jedes Artikels darf 0,5 kg oder 0,5 L nicht überschreiten.

Die THAI liefert das medizinische Sauerstoffsystem an Bord des Flugzeugs. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an THAI Vertriebs- oder Ticketagenturen. Die Batterien müssen der Sondervorschrift IATA DGR entsprechen: Die A67 und muss 12 V oder weniger und 100 W (20.000 mAh) oder weniger betragen.

Stimulierende radioisotope Herzschrittmacher oder andere Geräte, die von Lithiumbatterien gespeist, in eine Person implantiert oder extern montiert werden, oder Radiopharmazeutika, die nach einer medizinischen Behandlung im Körper einer Person enthalten sind, z.B. Lithiumbatterien und/oder pyrotechnische Geräte. Die nicht infektiösen Proben, die mit kleinen Mengen entzündbarer Flüssigkeit verpackt sind, müssen den besonderen Bestimmungen der Internationalen Atomenergiebehörde entsprechen:

Mehr zum Thema