Fes Thailand

Fez Thailand

Die FES organisierte einen Studienaufenthalt in Thailand für zehn neu eingestellte Diplomaten des Außenministeriums von Myanmar (MOFA). Flugverbindungen von Fes (FEZ) nach Bangkok (BKK). Thailändische Inseln Thailands Vergangenheit ist geprägt von Militärputschversuchen und unbeständigen Industrieregierungen. Die Machtergreifung des Militärapparats ist auch ein Zeichen einer Transformations-Krise - und der Schwierigkeit, eine Übereinkunft über die Strukturen der Ordnung und den Interessenausgleich zwischen sozialen und wirtschaftlichen Belangen zu erzielen. Die Beratungsschwerpunkte liegen in einem politisch geprägten Kontext auf einer Neuaushandlung des Gesellschaftsvertrages:

Im Bereich der strategischen Schlüsselbereiche wie z. B. der Bereiche Security, Media und Political Education soll eine Neudefinierung der Funktionen und Arbeitsverteilung in einer demokratisch geprägten Sozialordnung untersucht werden. Besonderes Gewicht wird auf die Stärkung der Vertretung der Arbeitnehmerinteressen in den Bereichen Arbeitsverhältnisse und Sozialrecht gelegt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Interessen der Arbeitnehmer stärker zu vertreten.

"Thailand zum Spazierengehen".

In Thailand gedeiht es in den farbenfrohesten Farbtönen, wo sich die schoensten Straende Suedostasiens befinden. Im Jahr 2016 gab es Bomben- und Brandanschläge in Hua Hin und Chuket und anderen Städten und Regionen im südlichen Teil des Staates. So scheinen sich die Thailänder nicht stören zu laßen. Die wunderbare Stille wird jedem Gast unmittelbar vermittelt.

Aber Stine Klapper, FES-Büroleiterin in Bangkok, weiss, warum gerade der Fremdenverkehr in diesem Jahr buchstäblich das Ziel sein könnte, oder warum eine grössere Änderung zu erwarten ist. Ihr Wissen und ihre eigenen Erfahrungen teilte sie in einer weiteren Folge unseres Podcast "Walking for you", den Sie hier finden.

Staatliche Grundlagen in Thailand

Politische Grundlagen sind ein besonderes Merkmal der EZ. Dazu gehört die Festigung der Organe einer demokratisch geprägten sozialen Ordnung wie z. B. von Parlamenten, Fraktionen und einer unabhängigen Judikative, aber auch die Förderung von Good Governance und der Beteiligung der Bürgergesellschaft. Einige deutsche politische Einrichtungen sind seit Jahren in Thailand mit dabei. Sie organisieren mit den ihnen zur Verfügung gestellten Mitteln Trainingskurse und Trainings, publizieren Auswertungen und sind in der Politikvermittlung tätig.

Exkursionen und Informationen, landesweite und länderübergreifende Expertentagungen und Förderprogramme runden das Angebot an Instrumenten für Stipendien ab. Gute Beziehungen und Beziehungen sind für politische Gründungen von Bedeutung. Die Aufrechterhaltung sozialer und privater Netze ist daher ein Kernbestandteil der Tätigkeit der Stiftungsbüros. Bei den Programmen der Politikstiftungen handelt es sich in der Hauptsache um langfristige Studien.

Dadurch wird nicht nur ein hohes Maß an Beständigkeit erreicht, sondern auch eine vertrauenswürdige Umgebung geschaffen, die es erlaubt, den Einfluss in explosiven Umgebungen, wie sie in Thailand vorherrschen, zu mildern. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Fundamente unter erschwerten Bedingungen als Toröffner, Moderatoren und Gefrierschwinger fungieren. Kein Wunder also, dass viele Tätigkeiten der dt. Gründungen von der aktuellen politischen Krisensituation und der bedauerlicherweise immer noch anhaltenden Gewalttätigkeit in den Südprovinzen Thailands gekennzeichnet sind.

Gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partner haben nahezu alle Fundamente in den letzten Wochen Massnahmen zur Stabilität der thailändischen Politik umgesetzt. Im Prinzip engagieren sich alle Fundamente für die Festigung des Demokratiesystems, die Förderung des Verständnisses der Demokratie, den friedfertigen politischen Diskurs und die Förderung der partizipativen Politik der Mitbürger. Neben der sozialen Fairness liegt der Schwerpunkt auf der Bewältigung gesellschaftlicher Konflikte mit gewaltlosen Mitteln, einschließlich des sozialen Dialogs.

Das FNF nahm seine Tätigkeit 1975 in Thailand auf. Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen Demokratiebildung, Menschen- und Minderheitsrechte, der Eigentumsschutz und die Stärkung der marktwirtschaftlichen Ordnung sowie liberale Wertvorstellungen und Haltungen. In Bangkok ist heute neben dem thailändischen Büro auch das regionale Büro für Südost- und Ostasien angesiedelt. Die KAS will mit ihrer Tätigkeit in Thailand einen nachhaltigen Anteil am Aufbau und der Konsolidierung der Demokratien haben.

KAS ist seit 1981 mit einem eigenen Auslandsbüro in Thailand präsent und unterstützt Vorhaben, die zur Festigung des Parlamentssystems, der polizeilichen Beteiligung der Staatsbürger, der Rechtstaatlichkeit, der wirtschaftlichen bei gleichzeitiger sozialer und wirtschaftlicher Stabilisierung und friedlicher Konfliktlösung beitragen. In Thailand nahm die Heinrich-Böll-Stiftung 1999 in Chiang Mai ihre Tätigkeit auf.

Im Mittelpunkt der Arbeiten stehen unter anderem die Entwicklung demokratischer Demokratien, eine zukunftsfähige Energie- und Klimapolitik sowie die Genderpolitik und die Förderung der parteipolitischen Beteiligung voninnen. Projektmanager Karl-Peter Schoenfisch ist seit einigen Wochen vor Ort in Bangkok.

Auch interessant

Mehr zum Thema