Fc Chonburi

Chonburi Fc

Der aktuelle Kader Chonburi FC mit Spielerstatistiken, Spielplan, Marktwerten, Nachrichten und Gerüchten über den Verein aus der Thai League. mw-headline" id="Club History">Club History[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten] Die Chonburi FC (Thai:????

?????????????) ist ein Profi-Fußballclub aus Chonburi, der in der Thai League, der obersten Thai-Liga, mitwirkt. Gegründet im Jahr 2002, ist der Club einer der jüngeren in der Thailand Premierminister League. Der Club veranstaltet seine Hausspiele im Chonburi Sports Cup-Stadium. Chonburi war die erste thailändische Nationalmannschaft, die Champion wurde und nicht aus Bangkok kam oder einer Staats- oder Militärinstitution gehörte.

3 ] Zu Saisonbeginn 2007 hat er das Team von Witthaya Laohakul übernommen und sie direkt in die Weltmeisterschaft geführt. Im Jahr 2007 qualifizierte sich der FC Chonburi für die AFC Champions League 2008, ihren ersten kontinentalen Wettkampf für den Vereins. Für die Vorbereitungen auf die Champions League wurde der damalige Mediziner Björn Kliem eingestellt, der mit Hilfe seines Mitarbeiters Moamer Brkic das Profi-Team bedingt und vor allem taktil auf die schwierigen Aufgabenstellungen vorbereitet hat.

Sie wurden in eine Runde mit Gamba Osaka (Japan) gezogen, der später die Champions League, Melbourne Victory (Australien) und die Chunnam Dragons aus Südkorea gewann. Die Chonburi wurde als eklatanter Außenstehender in der Unternehmensgruppe angesehen. Chonburis ausgezeichnete taktische Leistungen erlaubten es ihm, im ersten Match gegen Gamba Osaka lange Zeit die Führungsrolle zu übernehmen, und erst in der Verletzungszeit ließ er den Ausgleich zu.

Beim anschließenden Heimspiel gegen Melbourne vor rund 10000 Besuchern im Suphachalasai Stadion erzielten sie sogar einen 3:1-Sieg. Obwohl sie im Hinspiel gegen Chunnam Dragons einen Zähler erzielten, unterlagen sie Gamba Osaka und Melbourne Victoria und kamen mit 5 Zählern auf den Schluss. Am Ende der Spielzeit 2008 genügte es nur noch, um Zweiter zu werden.

Die offizielle Bekanntgabe seines Nachfolgers erfolgte in der Zeit von Anfang an. Der Kiatisuk Señamuang, der Zico hieß, wurde der neue Coach von Chonburi. Sie qualifizierten sich 2008 als Zweitplatzierte für den AFC-Pokal 2009 und wurden mit Hà N?i ACB (Vietnam), Eastern AA (Hongkong) und Cedah FA (Malaysia) in eine Runde gezogen. Der Chonburi hat sich das klare Bestreben gestellt, Gruppenführer zu werden und den AFC-Pokal nach Thailand zu bringen.

In der Runde der 16 bezwang Chonburi den PSMS Medan aus Indonesien mit 4:1, bevor er im Halbfinale den Vietnamesen FC Binh Duong mit 2:4 unterlag. Die Partie gegen Medan war auch Suat Sukha's letztes Match und er kam im Juni 2009 zu Melbourne Siegeszug. Am Ende der Spielzeit 2009 hatte der Club wieder nur den zweiten Platz.

Im Jahr 2008 lagen sie 2 Zähler hinter dem Champion, im Jahr 2009 waren sie 3 Zähler hinter ihm. Am Ende der Spielzeit zog Kiatisuk Señamuang nach Hoàng Anh Gia Lai, dem Klub in Vietnam, wo er zuletzt spielte. Seine Nachfolgerin beim FC Chonburi war Jedet Meelarp, der ein Jahr zuvor aus dem Turnier ausgeschieden war.

Anders als andere Top-Vereine der Bundesliga hatte Chonburi jedoch nur wenige wichtige Engagements für die Spielzeit 2010. Vor kurzem feierte der 36-Jährige sein Wiederaufleben in der Thai-Nationalmannschaft und zog von Singapur nach Chonburi. Obwohl der Verein wieder Zweiter wurde, berechtigen sie diese nicht unbedingt zur Teilnahme am AFC-Pokal 2010 in der Spielzeit 2009, sondern der thailändische Cup-Sieger qualifiziert sich selbst.

Der FC Chonburi war bereits in der 16. Runde des Thai FA Cup ausgeschieden. Der Club spielte lange Zeit im 5000 Personen großen Chonburi Municipality Stadium (Thai: ?????????????????????????) in Chonburi. Wegen Meinungsverschiedenheiten mit den örtlichen Verwaltungen spielte der Club ab 2008 seine Hausspiele im Mariä Himmelfahrt Schule Si Racha Stadium.

Bei den Spielen der AFC Champions League 2008 mussten sie in das Suphachalasai Stadion in Bangkok umziehen, das auch für die Partien des AFC-Pokals 2009 verwendet wurde. Der Club wird für die Spielzeit 2010 nach Chonburi zurückkehren und seine Heimspiele im restaurierten Chonburi Sports College Stadium spielen. 5 ] Neben den neuen Gebäuden in Pattaya und Si Racha wäre es dann eines der fortschrittlichsten Sportstadien in der Region Chonburi.

In der Regel gilt der Fan des FC Chonburi als sehr durchgeknallt. Viele Ausländerinnen und auswärtige Menschen wohnen und sind in der Gegend von Chonburi tätig, so dass der FC Chonburi für Sie eine Form des lokalen Ersatzclubs ist. Beispielsweise gibt es eine vierteilige deutschsprachige Fan-Gruppe (4SUPS Chonburi), die in Thailand auftritt. Im Zuge des Sieges der Thailand Provinzliga 2004/05 besuchten durchschnittlich nur 250 Besucher die Spiele.

Am Ende der Saison gegen den FC Nakhon Ratchasima machten sich 15 Chonburi-Fans auf den Weg in den hohen Norden Thailands. Von dort aus starteten die Chonburi-Fans ihre Reise. Während die erste Bundesliga-Saison durchschnittlich 2000 bis 3000 Besucher hatte, kommen nun bis zu 5000 Besucher für die Heimspiele ins Spiel.

Im Auswärtsspiel gibt es in der Regel noch 200 bis 300 Zuschauer, die ihr Team mitführen. In der Zwischenzeit, nur und wegen der starken Leistungen in der AFC Champions League, kommen viele Anhänger aus Bangkok und dem restlichen Thailand dazu. Das AFC Champions League-Spiel 2008 gegen Melbourne America zog rund 10000 Zuschauer in das neue Jahr.

Allein 5000 davon stammten aus der Gegend um Chonburi, die sich auf die einstündige Reise nach Bangkok begaben. Das entscheidende Match für die WM 2007 wurde auch von rund 10000 Zuschauern besucht. Im Auswärtsspiel gibt es in der Regel noch 200 bis 300 begeisterte Mitspieler.

Mehr zum Thema