Die Schönsten Ecken Thailands

In den schönsten Ecken Thailands

Populäres Urlaubsziel mit ruhigen Ecken - Die Insel Ko Lanta. nach Thailand und suchen Sie gerade für diese Zeit die etwas ruhigeren Ecken des Landes! und den heiligsten, bekanntesten und vielleicht auch schönsten Ort der Anlage. Der Ort Ao Nang ist ein Touristenort in der Provinz Krabi im Süden Thailands.

Badestrände und Plätze auf Krabi Thailand Krabi in Thailand

Der Ferienort Ao Nang liegt in der südthailändischen Stadt Krabi. Die Flutwelle vom 26.12.2004 hat auch Ao Nang erreicht. Aufgrund der stromaufwärts gelegenen Kalksteinfelsen, die als Sperrwasser dienten, war der Schaden in Ao Nang jedoch im Gegensatz zu anderen Küstenstädten in der Gegend begrenzt. The Railay Beach, auch Rai Leh oder Realeigh benannt, ist eine Landzunge nördlich von Ao Nang, die von einer Serie von beeindruckenden Felsformationen aus Kalkstein umrahmt ist.

Das Railay Beach mit seiner beeindruckenden Landschaft zählt zu den schönsten Straenden Krabiens, auch nicht aus Thailand und Südostasien. Der Railay Beach befindet sich zwischen Rabb Town und Ao Nang an der Kueste. Das Städtchen Rab ist die Provinzhauptstadt Rabis und hat ca. 25.000 Bewohner. Das Städtchen befindet sich etwa 20 Kilometer von Ao Nang und 9 Kilometer vom Flugplatz an der Mündung des Krabi-Flusses der Stadt.

In Krabi Town kommen die meisten Besucher, um von dort zu den vorgelagerten Inselchen oder Buden wie Railay Beach oder Ao Nang zu kommen, wo es die meisten Bänke, Billigrestaurants, Karaoke-Bars und Live-Musikclubs gibt.

Thailand - Reisetipps eines Autovermietungsurlaubers

Lernen Sie mehr über die schönsten Ecken des Bundeslandes, die Kultur-Highlights und Fahrtipps für Mietwagen: Thailand ist eines der populärsten Ziele der Welt. Von dort aus habe ich das ganze Jahr über mehrfach das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über mit Autobussen, Zügen und Leihwagen durchlaufen. Das Reich ist immer noch eines der schönsten Länder, die ich je hatte.

In der Zwischenzeit habe ich nahezu jeden Ort Thailands erforscht und doch immer wieder neue Stellen, Leckerbissen, Regionen zu finden und die mich inspirieren. Ich möchte von meinen Reiseerfahrungen hier Bericht erstatten und einige Sehenswürdigkeiten vorschlagen sowie Reisetipps erteilen. Vor allem der paradisische Süd und der etwas kühlere Nord haben mich beeindruckt und ich werde euch vor allem davon erzähl.

Im Grunde kann ich jede Gegend Thailands weiterempfehlen. Die meisten Erstbesucher aus dem kalten Norden Europas werden aber wie ich bei meiner ersten Thailandreise gehen: Zuerst wollte ich mich damals an den verträumten Sandstränden voll ernähren ( und sind dabei auch gefunden worden). Aber ich kann den südlichen Teil Thailands nur weiterempfehlen, was mich nicht aus meinem Erstaunen herausgeführt hat.

Zunächst zu den Einzelteilen Thailands. In Thailand gibt es sechs sehr unterschiedliche Gebiete, und bisweilen habe ich das Gefuehl, dass es in den Weiten dieses Staates einen endlosen Springbrunnen mit Kultur-, Kulinarik- und Naturschauplätzen gibt, der jedes Mal wieder unerwartete Ueberraschungen mit sich bringt. In Zentralthailand gibt es auch die ehemalige königliche Stadt Ayutthaya, die unbedingt einen Besuch wert ist.

Nördlich davon liegt die nördliche Region gleichen Namens, die aufgrund ihrer gebirgigen Landschaft und ihres atypisch kühlen Klimas einen reizvollen Kontrast zum sonst feuchten und teilweise steifen übrigen Thailand ausmacht. Am Rande Burmas im Westen der zentralen Region liegt die westliche Region mit dem Drei-Pagoden-Pass und der Flussbrücke Khwae Yai bei Kanchanaburi, die aus dem gleichnamigen Dokumentarfilm "The Bridge at Kwai" bekannt ist.

Ein wenig südöstlicher von der Mittelebene befindet sich die östliche Gegend mit dem berühmten Touristen- und Badebad Pattaya und einigen wunderschönen küstennahen Inselchen wie Ko Chang oder Ko Samet. Das Plateau Khorat befindet sich in der nord-östlichen Gegend, auch bekannt als Isah. Das Isaangebiet ist eine sehr stolz und unabhängige Gegend, die sowohl linguistisch als auch kulturgeschichtlich eng mit dem Laotenvolk auf der anderen Straßenseite des Mekong verbunden ist.

Auf dieser Seite finden Sie das thailändische Reisebroschüren - nur viel edler! Südthailand: das paradiesische Reisekataloge! Selbst wenn es wie ein klischeehaftes Wort klingt: Aber so wunderschöne Sandstrände wie hier habe ich noch nie zuvor erlebt. Ab und zu schaue ich mir Fotos in Reiseleitern an und überlege mir dann leise, dass es in thailändischen Verhältnissen wirklich so aussehe!

In Krabi (einer Ortschaft an der Westküste) verkündeten die ersten Kalkfelsen eine landschaftlich reizvolle Landschaft, die ich mir in meinen wildesten Traumen nicht hätte ausmalen können. In ihrer skurrilen Gestalt ragen die Klippen aus Kalkstein, die mal zusammen, mal allein in den Sternenhimmel ragen, als wären sie die Reste einer vergangenen Zeit.

Meiner Meinung nach verleihen sie dieser Gegend Thailands etwas Zauberhaftes. Andererseits, an der Ostküste des Golfs von Thailand, ist es nicht weniger wunderschön. Auch das Inseltrio, das aus Ko Tao, Ko Pha-ngan und Ko Samui besteht, verfügt über heißes Trinkwasser, feinsten Sandstrand und viele Palmgewächse, die sich teilweise pittoresk über den langen Sandstrand beugen.

Die Ko Samui ist die grösste der drei Hauptinseln und verfügt, wie die westliche Küste Phukets, über ein reichhaltiges Angebot an Nightlife, luxuriösen Hotels und einen eigenen Airport mit Direktflug nach Bangkok. Ich kann auch eine Reise in das gebirgige Zentrum der Insulaner vorschlagen (geeignetes Auto vorhanden). Nordthailand: Vielfalt an Sonnen, Badeorten und Meeren!

Derjenige, der einen Strand und Sonnenbrand hat, muss sich umziehen. Dazu ist der nördliche Teil Thailands geeignet. In der Regel bemühe ich mich, während meines Aufenthaltes in Thailand wenigstens einmal in den Nordteil zu kommen. Man genießt die ganz andere Stimmung als im übrigen Thailand. Meine erste Station im hohen Norden ist vor allem die Hauptstadt Chiang Mai, die übernachtend mit der Bahn von Bangkok aus erreichbar ist.

Eine Reise in den Doi Inthanon Nationalpark (der Berg mit dem gleichen Namen ist die höchstgelegene Stelle Thailands) kann ich nur anregen. Es ist bekannt für seine wunderschöne und ebenso herrliche Aussichten. Auch in Chiang Mai selbst gibt es viele Bastelarbeiten - idealerweise für ein nettes Mitbringsel. Thailand kann sehr gut und zuverlässig bereist werden, auch für Erstanfänger.

Anfangs bin ich meist mit Omnibus, Bahn und gelegentlich auch mit dem Motorscooter unterwegs gewesen, aber mittlerweile ist der Leihwagen mein beliebtestes Verkehrsmittel - nicht zuletzt, weil das Autofahren hier viel gefährlicher ist als das Rollerfahren. Ebenfalls wichtig: In Thailand heißt das Blinken der Lichter, dass ich kommen ("Make way!") und nicht wie im deutschsprachigen Verkehrsbereich: Ich erwarte ("Please drive first!").

Auch in Thailand gibt es Linksschwankungen. Einige wunderschöne Gebiete und Sandstrände habe ich mit einem Mietwagen angefahren, die ich sonst nur mühsam oder gar nicht gefunden hätte.

Mehr zum Thema