Die besten Schnorchelreviere

Beste Schnorchelgebiete

Tauchen Sie an den schönsten Riffen der Insel und tauchen Sie ein in die fantastische Unterwasserwelt von Mauritius. Nicht umsonst gehören die Malediven zu den besten Tauchgebieten der Welt! Diese felsige Bucht ist einer der besten Schnorchel- und Tauchplätze der Welt.

Schnorcheln auf Mauritius| Die besten Riffen der Welt

Möchtest du die mauritianische Wasserwelt komfortabel ohne Sauerstoff-Flasche mit dem Schnorchel und den Finnen ergründen? Auf Mauritius gibt es dank vieler unberührter Corallenriffe optimale Bedingungen. Die Mauritius Hotels, die sich an wunderschönen Coral Reefs befinden, werden von unseren Fachleuten empfohlen. In Mauritius zu surfen ist ein Spaß für die ganze Gastfamilie. Zahlreiche Riffen sind vom Meer aus leicht zugänglich und ermöglichen so auch Kindern eine optimale Veränderung für einen unterhaltsamen Urlaub.

Die folgenden Hotelzimmer werden von unseren Fachleuten speziell für Schnorchelausflüge empfohlen: Die Strandherberge an der pittoresken Bay von Grand Guave ist ein idealer Ort, um Mauritius zu erkunden und sich an einem der beiden Straende zu erholen. Fantastische Mauritius-Ferien in Mauritius mit direktem Blick auf den Seepark.....

Das sind die Seychellen: Schnorcheltour

Wenn Sie die schöne unterseeische Welt der Seyschellen nicht verpassen wollen, sollten Sie es mit dem Tauchen versuchen. Sie können das ganze Jahr über auf den Seyschellen surfen, aber die besten Sichtverhältnisse sind von MÃ??rz bis MÃ? und von MÃ??rz bis MÃ? und von MÃ??rz bis MÃ?

Danach ändert sich der Monsoon und die Oberfläche des Wassers ist nicht so turbulent und die Aussicht unter der Wasseroberfläche ist besonders deutlich. Die Wassertemperatur beträgt 25° bis 30 C in der Nähe der Küste, auf offener See wird es immer kälter. Auf den Seyschellen gibt es einige sehr nette Orte, an denen sich das Schnorcheln rechnet, wie den Marine-Nationalpark von St. Anna, wo man auch eine sehr große Anzahl von Fischarten aller Couleur in den Flachwassergebieten vorfinden kann.

Am Turtles Felsen an der Westküste von Mahe ist es auch wert, im Meer zu surfen. Aber auch auf den anderen Inselchen gibt es gute Orte für eine kleine Unterwasserexpedition. Auch hier ist die Tauchwelt wunderbar farbenfroh, ohne in die Tiefen einzutauchen. Die beiden Orte La Digue, Alphonse, Desroches und auch Praslin bieten Ihnen die Möglichkeit zum Snorcheln.

Graciöse Meeresschildkröten tummeln sich hier, es gibt Kleeblätter und Barsche, große Schulen von Rifffischen und auch ein Seitenfisch tummelt sich vielleicht mal vor. In Praslin vor der Kueste koennen Sie herrlich an den Klippen vorbeischnauben und auch farbenfrohe Steinkorallen ausmachen. Die kleinen Badebuchten sind auch ein wahres Eldorado, wenn Sie die phantastische Wasserwelt der Seyschellen kennen lernen wollen.

Es gibt auf den Seyschellen viele schöne Schnorchelgebiete mit reichhaltigem Korallenbewuchs und einem farbenfrohen Leben unter Wasser. Es gibt viele Möglichkeiten zum Ausruhen. Die Schnorcheltouren in den Seen lohnen sich im Allgemeinen nicht, da das Meer trübe ist und es wenig zu entdecken gibt. Die steinigen Hänge der geöffneten sandige Buchten hingegen sind gut geeignet. Gut zum Schnorcheln: Mahé: Der Marine-Nationalpark Saint Anne, die Bay ie Ternay, die Soleil.

Die Coral Islands Denkis und Desroches werden auch zum Tauchen empfohlen.

Mehr zum Thema