Chiang mai Roller Mieten

Mopedverleih Chiang Mai

LEIHEN LEICHTGEMACHT - Reiseblog Bangkok & Thailand Ich bin, wie Sie wahrscheinlich schon bemerkt haben, ein guter Mopedfahrer. Ich wurde von vielen Leuten gefragt: "Ist das ungefährlich? Nun, lass uns einfach mal fragen...

. was ist denn nun ungefährlich? Strassenverkehr in Thailand ist die reinste Scheiße, keine Frage. Ja. Die Reisebegleiterin ist eine sehr umsichtige Fahrerin und ich fühle mich immer auf dem Beifahrer zuhause.

Wenn Sie also daran interessiert sind, antworte ich auf die 8 häufigsten Punkte zum Rollerfahren in Thailand. 1. Frage: Einen Roller oder ein Moped ausleihen? Dies ist natürlich nicht nur von Ihren Kenntnissen abhängig, sondern auch von der Route, die Sie einschlagen wollen.

Wenn Sie durch den thailändischen Norden fahren wollen, ist es sinnvoll, eine leistungsstärkere Anlage für die hunderte von Serpentinen zu mieten. Eine solche Reise habe ich einmal auf einer 100er Hondas gemacht, man kann alles machen.... Ein Jahr später, auf dem Beifahrersitz einer neuen Version von Hondas Pantom, erlebte ich eine sehr ähnlich gelagerte Rennstrecke, und da ist alles wundervoll, nichts zum Abtauchen und viel mehr Spiel.

Anfrage 2: Wo bekomme ich das Fahrzeug? Ein normaler kleiner Hondas oder ein Roller, wie ihn die Einheimischen treiben, kann an nahezu jeder Straßenecke gemietet werden. Aber ich weiß nur wenig über den nördlichen Teil Thailands, Chiang Mai ist ein sehr guter Ort für diese Anforderungen mit einer großen Anzahl.

Auf meiner letzen Reise haben wir unseren neuen Hong Kong Pantom von Mr.Mecanics auf der Webseite bestellt, da gerade in der Hochsaison nicht garantiert ist, dass alle unsere Gäste freiwillig ihre Vorstellungen erfüllen können. Auch in Chiang Mai gibt es eine gute Adresse: gt-rider. 3. Frage: Welche Unterlagen benötige ich? Niemand hat mich jemals um einen Führerausweis und schon gar nicht um einen ausländischen Führerausweis gebeten, um ein kleines Moped oder einen Roller zu mieten.

In der Regel legt man seinen Pass als Sicherheitsleistung ab, dass man das Fahrzeug wieder mitnimmt. Bei größeren Anlagen ist es sicherlich logisch, alle amtlichen Dokumente zur Verfügung zu haben. Der internationale Führerausweis musste ich nur bei der Autovermietung vorzeigen, aber man kann sich nicht ganz darauf verlassen.

Question 4: Wie viel Spass macht es? Bei einem renommierten Vermieter kosten 200ccm Hubraum rund 600Bh/Tag. Dazu gehört auch die Absicherung, aber ich bin mir nicht ganz im Klaren darüber, wie widerstandsfähig die thailändische Gesetzeslage für einen Fremden ist. Bei der gleichen Vermietungsfirma in Chiang Mai kosten die 125 ccm 200 bh/Tag.

Die kleinen Roller sind auf den Inselchen sicherlich noch billiger, weil dort die Konkurrenten mehr sind. Anfrage 5:Was ist mit der Security? Eine gute Idee! Es gibt verschiedene Gesichtspunkte bei dieser Fragestellung. Auf der einen Seite die Geräte selbst, wir liehen uns einen Hondatraum, der nach 2 Kilometern seltsame Laute von sich gab, und wo ich nicht wusste, ob wir in einem Stück wiederkommen würden....

Jeder, der in Thailand einen deutschen Wartungsstandard erwarten würde, sollte die Hände von motorbetriebenen Zweiradern lassen. Sinnvoll ist es sicherlich, eine Probefahrt zu machen und vor allem bei grösseren Geräten die wesentlichen Bauteile zu überprüfen und sich ggf. beim Vermieter zu beschweren. Nicht zu vernachlässigen sind dann natürlich die Straßenverhältnisse in Thailand.

Ich würde in Bangkok in meinem ganzen Land nicht auf einem Motorradsattel sitzen, es gibt reine Chaos auf den Straßen, das wäre zu riskant für mich. Gerade an Ferientagen fährt eine große Anzahl von Thailändern unter viel Alkoholeinfluss, was zu mehreren hundert Menschen führen kann, wie z.B. in diesem Jahr bei Songkran! Dann ist da noch die Sache mit dem Schutzhelm, ich sitze weder in Deutschland noch in Thailand auf einem Mofa oder Fahrrad ohne Schutzhelm.

Oh und ein kleines, nicht unerhebliches Detail: In Thailand gibt es Linkstraßen! Frage 6: Wie finde ich mich zurecht? Dies ist eine einfache Aufgabe in der Zeit von Google Maps, mit einer Thai-SIM-Karte in Ihrem Handy ist das kein Thema mehr. Frage 7: Und das Reisegepäck? Question 8: Kann ich das alles machen, auch wenn ich noch nie eine Moped-Tour gemacht habe?

Natürlich muss am Ende jeder die Fragen für sich selbst klären. Wer eine Mehrtagestour, z.B. den Mount Hong Son Rundgang mit Abfahrt in Chiang Mai möchte, sich aber nicht ganz so recht im Klaren ist, sollte sich ein Mofa für einen Tag ausleihen. Ab Chiang Mai können Sie wunderschöne Tagesausflüge in die Hügellandschaft unternehmen, z.B. zum bekannten Wat Phra, dem bekannten Wat Phra, das Doi Suthep.

Wenn Sie sich auf dem Rollteil wohl fühlen, dann können Sie auch weitere Distanzen mit freudigem Mut bewältigen. Wer auf der Suche nach Anregungen für Ausflüge in den hohen Norden Thailands ist, findet hier einige nette Anregungen in meiner Roadtrips-Sektion. Es freut mich sehr, wenn Sie mich auf meinen Ausflügen durch Thailand begleiten!

Auch interessant

Mehr zum Thema