Chiang mai Loop Mae Hong son

Mae Hong Sohn.

Radfahren Mae Hong Son Loop. Die zweitgrößte Stadt Thailands ist Chiang Mai, es gibt viele Motorradvermieter. Die Mae Hong Son Schleife - 1864 kurvt durch Thailand

Chiang Mai ist der Startpunkt. Bei meinem Besuch im letzten Jahr hat es mit dem Mae Hong Son Loop nicht funktioniert. Diesmal wollte ich es reiten und hatte die Schleife verlängert, aber diesmal kam das Klima zwischen mich. Es gab Niederschläge, Niederschlag und noch mehr Niederschläge.

Motorradfahren im Dschungel macht keinen Spass, ich bin kein enthusiastischer Motorradsportler und habe auch keinen Fahrer. Also schaue ich mir den Wettermeldung an und er sagt mir, dass es die kommenden vier Tage keinen Niederschlag auf der Rennstrecke geben soll. Also will ich meine vorgesehene Rundenzeit auf den üblichen Mae Hong Son Loop verkürzen.

Dies ist der Ausgangspunkt und Chiang Mai ist von Bangkok aus leicht mit dem nächtlichen Zug zu erreichen. Da ich den zweiten Klasse-Schlafwagen vorziehe, sparen Sie Zeit und kommen am Morgen in Chiang Mai an. Die Tuk-Tuks und Taxis stehen schon am Bahnsteig, die Ihnen das ganze Taschengeld aus der Hand nehmen wollen.

In Chiang Mai bricht am Ende des Wochenendes die ganze Welt aus, dann werden die Strassen in der Innenstadt geschlossen und in "Walking Street" umgetauft. In Chiang Mai ist es mein Höhepunkt, den Sonntag auf der " Walking Street " zu erleben. Eine brandneue 150cc-Maschine, mehr wie ein Roller und verlasse Chiang Mai gegen 10 Uhr nachts.

Das Verkehrsaufkommen in Chiang Mai ist ziemlich klar und von der Innenstadt aus leicht zu eruieren. Nehmen Sie die Strasse 108 nach Südwesten nach "Sanpatong" und weiter nach "Chomthong". Bei Chomthong geht die Strasse zu Ende, die beinahe eine Schnellstrasse ist, aber bis zur nächsten grösseren Ortschaft "Hot" geht es beinahe nur geradeaus.

Ab Hot biegt die Strasse 108 ab und führt in die Bergwelt. Der Weg wird schmaler und der Straßenverkehr weniger. Seit Chomthong regnete es unglücklicherweise und die Strasse ist feucht. Glücklicherweise nimmt der Niederschlag ab und je weiter ich aufsteige (ca. 1200m), umso niedriger sind die Bewölkung und es schneit einfach.

Die meisten Gasthöfe befinden sich übrigens an der Strasse, die entlang des Flusses verläuft. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Content von Google Maps neu zu laden. Hier können von Ihnen erstellte Informationen an Google Maps übertragen werden. Immer noch die 108, die mich an mein Reiseziel bringt.

Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Content von VMware neu zu laden. Hier können von Ihnen gesendete Informationen an die Firma übertragen werden. Der Weg ist ziemlich frei, wenig befahren und vor allem nass. Ein Bogen nach dem anderen und die Strasse macht einen schönen Eindruck. 2. Auf einmal geschieht es, etwa 48 km vor " Khun Yuam " ist die Strasse auf meiner Straßenseite völlig gebrochen und es geht ab.

Nur einen Steinwurf von hier entfernt liegt mein tägliches Ziel "Mae Hong Son". Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Content von Google Maps neu zu laden. Hier können von Ihnen erstellte Informationen an Google Maps übertragen werden. Die kleine Stadt Mae Hong Son begrüßte mich herzlich und nach einer kleinen Rundfahrt um den Lago Maggiore hatte ich eine Übernachtungsmöglichkeit für mich selbst.

Als es noch recht zeitig war, habe ich mich für einen Moment hingelegt, um Mae Hong Son verstärkt zu sehen. Wat Phra Das Doi Kong Mu befindet sich etwa 250 m hoch auf einem kleinen Hügel und von hier aus hat man eine fantastische Sicht auf Mae Hong Son und die nähere und weitere Gegend.

Abfahrt von der 108 und weiter auf der 1095 nach Paí. Von hier aus wird die Tour spannend, die Strasse ist in gutem Zustande und so macht das Autofahren wieder Spa? Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Content von Google Maps neu zu laden. Hier können von Ihnen erstellte Informationen an Google Maps übertragen werden.

Etwa 20 km muss es vor mir gewesen sein, als die ersten Rucksacktouristen auf ihren Motorrollern auf mich zukamen und ich mich endlich an den Tourismus auf der Runde dachten. Am letzten Tag auf dem Mae Hong Son Loop hat die Wetterprognose begonnen, dass es nicht mehr regnet und das ist auch mein Pech.

Die Strasse 1095 von Chiang Mai nach Peking wird zur Zeit nahezu vollständig renoviert und das hat mir nichts Gutes bedeutet. Ich war nicht gerade voreilig und als ich daran gedacht habe, diese Strecke im Trockenen zu bewältigen, hätte ich mich nicht mehr danach gefühlt. Kurze Zeit vor dem Ort wurde die Strasse wieder eben und gut und so war ich froh, bei der Abreise zum " Mork Fa Wasserfall " ein nettes Café zu finden, um eine Pause zu machen.

Kurze Zeit später habe ich die Strasse 1095 verlassen und die Autobahn 107 nach Chiang Mai genommen. Es sind nur noch wenige km bis zum Ende des Mae Hong Son Loops. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Content von Google Maps neu zu laden. Hier können von Ihnen erstellte Informationen an Google Maps übertragen werden.

Ich genoss den Mae Hong Son Loop, obwohl das Klima in meiner Brühe spuckte. Den Mae Hong Son Loop fuhr ich in der Mindestzeit von vier Tagen, aber ich wäre lieber etwas weiter gefahren, um die seitlichen Kaskaden zu besichtigen oder von den Etappenorten zu anderen Punkten zu fahren.

Aber wenn man nicht so rasch reist, sollte man in Chiang Mai sein. Es gab kaum Traffic auf der gesamten Schleife, nur um Chiang Mai herum. Noch ein Hinweis, wenn Sie rot/oragne Schilder mit thailändischer Schrift auf der Seite sehen, dann sollten Sie ein wenig beschleunigen, denn dann kann es sein, dass die Strasse auf einmal richtig schlecht ist, das hatte ich einmal und konnte den Fall einfach einfangen!

Freut euch auf einen großartigen Mae Hong Son Loop und viel Spass! Sie haben bereits den Mae Hong Son Loop befahren und haben einen Tip für die anderen, dann würden wir uns über einen Hinweis von Ihnen natürlich gerne informieren! Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um den Content von Google Maps neu zu laden.

Hier können von Ihnen erstellte Informationen an Google Maps übertragen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema