Chao Phraya Bangkok

Das Chao Phraya Bangkok

Alles über Chao Phraya: Hauptattraktionen, die besten Hotels, Expressschiffe, Kreuzfahrten mit Abendessen. Wat Arun am Chao Phraya River in Bangkok. Das Chao Phraya - River of Kings (Fluss der Könige)

Die Chao Phraya hat ihren Ursprung in Nakhon Sawan im nördlichen Thailand, wo die Ströme Ping und Nam zusammenlaufen. Dort geht es nach Süden durch die zentrale Ebene Thailands, bis es in den Golfo de Thailand mündet. Das Gewässer des Flusses Chao Phraya hat sich oft und nachhaltig geändert.

Der Fluß war bis zur Hälfte des achtzehnten Jahrhundert ein wunderlicher Naturliebhaber: Mit jedem Überschwemmung wurde ein neuer Flußbett gesucht. Die Versuche, ihn "auf den richtigen Weg" zu bringen, waren oft erfolglos, wie der wiederholte Anlauf, einen Damm bei Ang Thong zu errichten.

Der Chao Phraya, der oft nur noch auf Thaikarten unter dem Titel Mae Nam (oder Menam, siamesisch für "Fluss") markiert ist, umfasst heute 372 Kilometer bis er im Golfe von Thailand aufhört. "Der " Chao Phraya " war einst einer der höchstrangigen Adelsprädikate, vergleichbar mit unserem Herzogs. Mit dieser Bezeichnung wollten die Thailänder die Bedeutung zum Ausdruck bringen, die der Fluß für Thailand hatte und heute noch hat.

In der thailändischen Metropole Bangkok gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall hätte sehen sollen. Am besten ist es, mit dem Chao Phraya durch die Innenstadt zu fahren! Bangkok hatte früher den Spitznamen "Venedig des Ostens" dank der zahllosen Grachten, die vom Fluß hinuntergingen. Heutzutage ist nur noch der Chao Phraya übrig - und das ist noch viel bedeutender denn je.

Weil nicht nur Urlauber auf dem Meer herumtollen, auch für die Thailänder ist eine Flussfahrt oft der kürzeste Weg in oder aus der City. So ist es kein Zufall, dass der Fluß immer gefüllt ist. Wenn Sie mit einem der Touristenschiffe fahren, kommen Sie zwangsläufig an einigen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten vorbei: dem Morgendämmerungstempel (Wat Arun), dem Königlichen Palast (Grand Palace) und dem Temple of the Reclining Buddhas (Wat Pho).

Ein Ausflug bei Dunkelheit ist besonders reizvoll, da die Tempeln und auch viele der Luxushotelanlagen unmittelbar am Meer über beeindruckende Lichtverhältnisse verfügen. Diejenigen, die den Chao Phraya auf herkömmliche Weise wie die Thais befahren wollen, nehmen die (oft viel billigeren) Schnellboote. Sie machen wirklich immer wieder Halt und eine Tageskarte ist immer noch billiger als eine Kurzreise mit einem der Touristenschiffe.

Nicht nur die imposanten Tempeln und prächtigen Gebäude entlang des Baches machen ihn so faszinierend, sondern auch das berühmte Schicksal der "echten" Thailänder, die man während einer Reise miterleben kann. In den Stelzenhäusern, den Thailändern mit den charakteristischen Rundbasthüten und den ursprünglichen kleinen Fischerdörfern gibt es einen ganz anderen Blick auf die Thaikultur.

Diejenigen, die eine Reise auf dem Chao Phraya machen wollen, haben mehrere Möglichkeiten: Es gibt Tagestouren von diversen Veranstaltern, bei denen Sie am Morgen von Bangkok mit dem Reiseziel Ayutthaya starten und am frühen Morgen zurückkehren. Tagesausflüge auf dem Chao Phraya sind besonders bei Bangkokern populär. Die Destination ist in der Regel die gleiche: Ayutthaya und der schöne Sommerschloss.

Sie haben hier die Gelegenheit, den Komplex zu erforschen und dann mit dem Schiff zurück nach Bangkok zu fahren. Romantisch sind die sogenannten "Dinner Cruises", bei denen Sie abends den Fluß bei einem noblen Abendessen geniessen können. Das extrem exclusive Oriental verfügt über eine restaurierte Teakholz-Bar mit originellem thailändischen Menu bei Kerzenschein - ein unvergleichlich schönes Liebeserlebnis.

Die zweitägige Reise über den Chao Phraya bietet Ihnen die Möglichkeit, in einer komfortablen, vollklimatisierten und komfortablen Einzelkabine zu übernachten und sich mit erstklassiger Küche verwöhnen zu lassen. Für alle Tourneen auf dem Chao Phraya gilt: Wenn Sie wirklich wunderschöne Bilder machen wollen, sollten Sie entweder einen sehr starken Zoommodus oder im besten Falle ein gutes Objektiv haben.

Aber es gibt eine Lösung: Einige der besten thailändischen Hotelanlagen (oder Bangkoks) haben sich an der Küste angesiedelt und verfügen über jeden vorstellbaren Wohnkomfort. Zum Beispiel das Hilton Millennium Bangkok, das von seinem wunderschönen Dachpool aus einen fantastischen Ausblick über den Riversinn.

Auch das Anantara Riverside Spa & Resort ist mit seinen Tropengärten eine erstaunliche Ruheoase im Stadtleben. In Bangkok ist das Marinai River Ressort ein verhältnismäßig junges Boutiquehotel, in dem viel Wert wurde auf eine fortschrittliche und qualitativ hochstehende Ausrüstung gelegt. In Bangkok gibt es eine Vielzahl von Hotels. Sie können auf der Terasse das Flussleben bei einem ausgedehnten und reichen Fruehstueck verfolgen und als Zugabe hat jedes Raum einen eigenen Badebalkon.

Diejenigen, die eine Übernachtung in Ayutthaya am Fluß wünschen, können dies im Krungsri River Hotell Ayutthaya tun. Es ist zwar nicht so komfortabel wie das von Bangkok, aber es hat einen schönen südlichen Gastgarten und einen herrlichen Ausblick auf den Rivers.

Auch interessant

Mehr zum Thema