Chaiyaphum

Tschaiyaphum

Cháiyaphum (auch Ban Luang oder Jayabhumi, Thai ?????

??) ist eine Stadt (??????????????????) in der thailändischen Provinz Chaiyaphum. Ausführlicher Stadtplan und Karte der Provinz Chaiyaphum mit Lage der Sehenswürdigkeiten, Nationalparks und anderen wichtigen Punkten. Erhalten Sie tolle Angebote, wenn Sie Ihr Hotel in der Provinz Chaiyaphum, Thailand, buchen.

Tschaiyaphum

Das Chaiyaphum befindet sich am Rande des Khorat-Plateaus, etwa 340 Kilometern nordöstlich von Bangkok, der Hauptstadtregion. Hier ist die wirtschaftliche Entwicklung nicht so weit gediehen wie in Khon Kaen oder Nakhon Ratchasima (Khorat). Danach war sie dem örtlichen Prinzen Nakhon Ratchasima unterstellt. Auf diese Vormachtstellung verzichtete der Kommandant Phraya Phakdi Chumphon und schenkte die damals noch banluangische Großstadt 1824 dem damaligen Herrscher Nang Klao (Rama III.).

Dank sei Dank wurde er das erste Haupt der Gemeinde, das in Chaiyaphum umbenannt wurde. Wenig später, als die laotischen Truppen Bangkok angriffen, widersetzte sich ihnen unter anderem Phraya Phakdi Chumphon. Sie wurden abgewehrt, aber ein Überrest konnte das schwächer geschützte Chaiyaphum nehmen. Phraya Chumphon wurde in den folgenden Schlachten umgebracht.

mw-headline" id="Etymologie">Etymologie[edit source code]

Das Chaiyaphum (thailändisch: ???????) ist eine Region (Changwat) in der nordöstlichen Region Thailands, der Isan. In der Provinzhauptstadt Chaiyaphum wird sie auch Chaiyaphum genannt. Die Bezeichnung der Woiwodschaft steht buchstäblich für "Land des Sieges" (aus dem Sanskrit-Jaja, Siegesland, und Bahumi, Land). Das Chaiyaphum befindet sich am Westrand der Isan, die Distanz zur Landeshauptstadt Bangkok ist etwa 350 km.

Im Westen der Region befinden sich die wilde Gebirgslandschaft (Teil des Phetchabungebirges) und der Waldbestand, die Osthälfte befindet sich auf dem Plateau Khorat. Das Bruttoprodukt der Region lag im Jahr 2008 bei 45,677 Mrd. EUR. 1 und 1 Der Minimallohn in der Region beträgt 165 BHT pro Tag (ca. 4 ?).

In der folgenden Übersicht ist der prozentuale Branchenanteil am Bruttoinlandsprodukt dargestellt[1]: Stausee Chulabhorn (thailändisch: ??????????????) - der Stausee befindet sich in der Amphoe Khon San und ist ein populäres Exkursionsziel. In der Region Chaiyaphum gibt es 735 Sumpfgebiete mit einer Gesamtfläche von 109,8 km², die mehr oder weniger stark landwirtschaftlich genutzt werden.

3 Bei der Seidenherstellung handelt es sich neben der Agrarwirtschaft um einen wesentlichen wirtschaftlichen Faktor in der Stadt. Die Fläche der jetzigen Chaiyaphum-Provinz gehört im XII. Jh. zum Khmer-Reich von Angkor. Mit Chaiyaphum wurde er von dem Statthalter Pho Khun Lae eingesetzt, der jedoch mit dem folgenden Kampf den Todesfall erlitt. Nationale Parks: Das Wappen der Region stellt eine Dreiecksflagge als Zeichen einer gewonnenen Partie dar.

Das Motto der gleichnamigen Region lautet: "Chaiyaphum ist voller wunderschöner Naturlandschaften, Viele elegante Lebewesen wandern durch die großen Waldgebiete, schöne Blüten sind hier zu sehen, Hier steht die Skulptur eines bekannten Heldes Chao Pho Phraya Lae, Die exzellente Thaiseide ist für ihre Beschaffenheit bekannt, Hier wurde das verehrte Buddhabild von Dvaravati aufgedeckt.

"Die Region Chaiyaphum ist in 16 Amphoe ("Distrikte" oder "Landkreise") unterteilt. Auf dem gesamten Territorium der Region gibt es eine provinzielle Verwaltungsorganisation (thailändisch www. www. www. ww. www. ww. www. www. ww. www. www. com). Ongkan Borihan südlich von Changwat; English Provincial Administration Organisation, PAO). In der Region gibt es auch 35 thesabanische ("Gemeinden") - darunter eine "Stadt" (die Provinzhauptstadt) und 35 "Kleinstädte" - und 107 tambonische Verwaltungsorganisationen.

Nichtthaburi: Das sind die Nonthaburi: Alphaforschung 2011. AREBN INNOVATION: 9786167526034. Die Provinz Bruttoprodukt zu aktuellen Marktpreisen:

Auch interessant

Mehr zum Thema