Bilder Korat Thailand

Fotos Korat Thailand

Nachon Ratchasima, Thailand: Ya Mo Monument. Fotos aus dem Osten Thailands, der Isan. Der Stadt Nakhon Ratchasima oder Korat und dem Khao Yai Nationalpark. Die Bürgerlichen: Nakhon Ratchasima - Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien.

Corat - Profil mit Ursprung, Natur, Bilder + mehr

Der Korat ist eine silberblaue Schöne, die man in Deutschland nur ganz vereinzelt findet. Der Name der Rasse stammt aus der Thaiprovinz Nakhon Ratchasima (kurz Korat), wo er besonders verbreitet ist. Sie werden in ihrer Heimat Thailand "Maeo Dok-Lao" genannt - das heißt soviel wie: "Katze der Wolkenfarbe vor einem Regenschauer".

Der Korat ist für die Thais ein lebendiges Sinnbild für Freude und Blüte. Deshalb sind sie oft - als Botschafter des Glückes - ein Willkommensgeschenk für die Braut. Der Korat - eine "Glückskatze" Es ist eine sehr uralte Katze, die ihren Anfang in Südostasien hat. Die ersten Bilder über die Korat sind bereits in älteren, abgebildeten Katzen-Gedichten, den so genannten Tama Maeus, zu sehen, die zu Beginn des neunzehnten Jahrhundert in Thailand entstand.

Wenn man die alt bebilderten Bilder mit einem modernen Korat vergleiche, könne man immer noch eine klare Gemeinsamkeit vorfinden. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass das Erscheinungsbild der Korat als Hunderasse durch zielgerichtete Züchtung und Kreuzung anderer Hunderassen kaum verzerrt wurde. Auch heute noch basiert die Koratzucht auf einem Naturstandard, der dem geschichtlichen Korat aus den antiken Handschriften sehr ähnlich ist.

Der Korat ist eine mittelgrosse Katze mit einem kompaktem, aber athletischem Aufbau. Charakteristisch für die Korat ist ihr blaugraues Kurzhaar, das sich in Bewegungen teilt. Bei den erwachsenen Lebewesen leuchten die großen, weit gefassten Korataugen in einem hellen Peridotgrün. Die Korat mag ausgedehnte Erkundungsfahrten durch alle Räume des Wohnhauses, den Nachbargarten oder durch Weiden und Wald ebenso wie ausgedehnte Ausflüge.

Verglichen mit vielen anderen Katzenarten kann die Korat durch Wasserspiele inspiriert werden. Die Korat als Zuchtrasse ist weitgehend von Zuchteinflüssen ausgenommen und besitzt einen großen, naturbelassenen genetischen Pool, weshalb sie als extrem widerstandsfähig und immun erachtet wird. Man meldet, dass einige Exemplare dieser Art für Gangliosidosis (GM) empfänglich sind.

Der Korat hat ein sehr ähnliches Benehmen und Bedürfnisse wie unsere heimischen Zuchtkatzen (Europäisch Kurzhaar). Da sie die Außenwelt mag, sollte sie als Outdoor-Katze in ländlicher Umgebung gezüchtet werden. Die Korat hat ein kurzes und seidiges Haarkleid, das sehr leicht zu pflegen ist. Die Behaarung der Korat ist gleichmäßig versilbert, wodurch die Spitzen der Haare silbern eingefärbt werden - ein optisch silberner Glanz wird erzeugt.

Fotos von Korat:

Auch interessant

Mehr zum Thema