Bezahlung in Thailand

Zahlung in Thailand

Zahlungsarten für Thailand Thailands Landeswährung ist der Baht, aufgeteilt in 100 Sa. Bei der Mitnahme von Geld von zu Haus aus empfiehlt sich der Einsatz von EZ. Es ist in Thailand einfach, Geld per Karte abzuheben. Bitte beachte, dass die meisten Kreditinstitute eine Bearbeitungsgebühr für Bargeldbezüge in Thailand berechnen. Wie Sie diese Kosten umgehen können, finden Sie im Service Special: Kostenloses Bargeldbezug im Ausland).

Maestrokarten können auch an Bankautomaten verwendet werden, deren Preis von der thailändischen Zentralbank festgesetzt wird. Im Regelfall entspricht sie in etwa den Aufwendungen, die auch zu Haus bei einer externen Hausbank entstehen würden. In Thailand sind Zahlungen mit Kreditkarte als unbarmherziges Bezahlverfahren nicht weit verbreitet. In Thailand werden sie nicht häufig verwendet. Falls Sie Ihre Kreditkarte für bargeldlose Zahlungen in Thailand verwenden, wird von Ihrer Hausbank eine Prozentsatzgebühr für die Nutzung von Fremdwährungen erhoben, die in der Regel zwischen 1% und 1,75% liegen.

In diesen FÃ?llen ist es billiger, an einem Geldautomaten Geld zu beziehen und mit ihm zu mögen.

Die thailändischen Massenmedien mahnen vor dem Bezahlen mit Bankkarten an der Tankstelle.

Eine thailändische Facebook-Nutzerin hat auf ihrer Facebook-Seite darüber informiert, was mit ihr passiert ist, nachdem sie mit einer ihrer Bankkarten an einer Tanktheke für die Bezahlung ihres Kraftstoffs gezahlt hatte. Die Kundin meldet auf ihrer Facebook-Seite, dass in den Tagen, nachdem sie mit ihrer EC-Karte an einer Tanktankstelle für ihren Kraftstoff gezahlt hatte, acht Auszahlungen von 8.000 BHT von ihrem Account erfolgten.

Die Kundin geht davon aus, dass der Tankstellenwärter die Angaben und die Nummern seiner Vorder- und Rückseite der Bankkarte insgeheim aufgeschrieben hat. Glücklicherweise wurde seine Hausbank auf den Vorgang hingewiesen und informiert den Verbraucher über die Verwendung seiner Kreditkarte, da der Verbraucher selbst noch nie zuvor Gegenstände mit seiner Kreditkarte erworben hatte.

Wenig später teilte OI Jai Oi Kong Sombat auf seiner Website mit, dass das Sicherheitsmaterial der CCTV-Kamera an der Tanke kontrolliert wurde und der 18-jährige Pumpenbegleiter beim heimlichen Notieren der Visitenkarte gefangen wurde. Die große Geschwisterin kümmert sich um den Koffer und kontaktiert den Eigentümer der Tanke.

Es gelang ihr, einen Deal mit dem Eigentümer der Tanke zu vereinbaren, um das geraubte Geldbetrag zu erstatten. Die Eigentümerin stimmte dem zu und lehnte eine Beschwerde ab, weil niemand die Lebensumstände der Mitarbeiter beeinträchtigen wollte. Nach den Informationen auf der Website hat er eine 17-jährige Lebensgefährtin und ein drei Monate junges mitgebracht.

Die thailändische Regionalpolizei hat auf Anfrage der Thai-Website Sanook erklärt, dass dies heute eine häufige Diebstahlart ist, vor allem an Tank- und Gaststätten, wo die Verbraucher ihrer Visitenkarte beraubt werden und sie nicht im Blick haben. Generell forderte die Miliz Wachsamkeit bei der Verwendung von Bankkarten.

Auch Sanook verweist auf seiner Website darauf, dass die Sicherheitszahlen auf der Kartenrückseite mit Klebestreifen beklebt werden können. Dies kann einen weiteren Datendiebstahl mit der Kreditkarte verhindern. Sanook verwies auch darauf, dass die Bezeichnungen von keinem der betroffenen Akteure publiziert wurden.

Mehr zum Thema