Beliebte Inseln Thailand

Populäre Inseln Thailand

Die Inseln Thailands sind sowohl bei Pauschalreisenden als auch bei Individualreisenden sehr beliebt und das Land hat einiges zu bieten. Auch auf den beliebten Inseln fand ich ruhige Strände abseits des Massentourismus. Die schönsten Inseln Thailands.

Zu den 10 schoensten Inseln Thailands

Endlos weisse Strände, kristallklare Gewässer und leicht im Sturm schwankende Palmen: Wenn Sie an einen thailändischen Feiertag glauben, dann haben Sie sicher gerade dieses Foto im Kopf. Die beste Art, dieses Paradies zu entdecken, ist eine Fahrt zu den 10 wunderschönsten Inseln im Lande des Lachens.

Steigen Sie ins nächstgelegene Schiff und entdecken Sie das ganze Gebiet durch Inselhüpfen vom Meer aus. Der schönste Zeitpunkt für einen Ferienaufenthalt in Thailand ist die Trockenzeit: Nov. bis Apr. Ausnahmen sind Koh Samui und die umliegende lnsel, wo die optimale Fahrzeit unser Frühling und unser Winter ist. Außer Ende des Oktobers, Novembers und Dezembers können Sie diese Inseln das ganze Jahr über besuchen.

Wer jedoch die anderen Urlauber, vor allem auf den populären Inseln wie Ko Phi Phi Phi Phi, meiden möchte, dem sei eine Fahrt in der Vor- und Nachsaison von October bis December empfohlen. Der Kummer der Wahl: Thailand hat mehr als 500 Inseln, die eine Vielzahl von Abenteuern anbieten. Grössere Inseln mit einem breiten Spektrum an Übernachtungsmöglichkeiten, Gaststätten, Bars und den berühmten "Full Moon Parties" stehen im Wechsel mit kleinen stillen Inseln, die das typische thailändische Ambiente mit seinen traumhaften Stränden bewahrt haben.

Zum Inselhüpfen eignen sich besonders die Schären um Ko Samui und das weiter südlich gelegene Amandenmeer. Vom Ko Phangan bis zur malaysischen Landesgrenze gibt es zahlreiche schöne Inseln mit ganz anderem Flair. Ein ausgefallenes Insel-Leben? Hier haben wir eine Auflistung der 10 schoensten und populaersten Inseln Thailands zusammengestellt.

Die Inseln des Samui Archipels befinden sich in der Mitte des Golfs von Thailand. Darunter sind namhafte Unternehmen wie Ko Samui, Ko Tao oder Ko Phangan, aber auch über 60 weitere, kleine Inseln. ist die drittgrösste der Samui Arichipel und ein wahres Tauchparadies für Unterwasserfans, denn hier geht es um Unterwassersportarten.

Die Bezeichnung Ko Tao steht für "Turtle Island" und geht auf die Zeit zurück, als das Mittelmeer rund um die Inseln noch die Lebensgrundlage vieler Seeschildkröten war. Gemeinsam mit dem Thai Fisheries Departement werden nun Wasserschildkröten und Meeresmuscheln auf der ganzen Welt aufgezogen und an den küstennahen Riffs wieder eingeführt.

Auch das " Biorock-Projekt 2008 ", bei dem vor dem Sandstrand von Sairee ein Kunstriff entstand, ist ein weiteres Naturschutzprojekt. Ab Ko Tao ist es sehr leicht, zur "Nachbarinsel" Ko Phangan zu gelangen. Die zweitgrösste der Region ist Koh Phangan, bekannt für ihre berühmten Vollmond-Partys.

Tatsächlich begann die Story der weltbekannten Fullmoon Partys am Strand von Haar Rin Nok sehr klein: In den achtziger Jahren versammelten sich einige Rucksacktouristen am Meer in Haar Rin, um im Licht des Vollmonds zu zelebrieren. Inzwischen ist die Feier am Haad Rin Beach das grösste Open-Air-Event Thailands und lockt jeden Tag mehrere tausend fröhliche Menschen zum Mond.

Doch neben dieser Veranstaltung gibt es auf der Halbinsel Koh Phangan noch viel mehr. Diejenigen, die ein abgelegenes Inselparadies suchen, können es an den stillen Stränden im westlichen und östlichen Teil der Stadt vorfinden. Es gibt etwa 20 Tempeln auf der ganzen Welt, sowie Wasserfällen und Aussichtspunkten. Besonders geeignet sind an der östlichen Küste von Koh Phangan Spaziergänge durch den Urwald.

Mehrere Aussichtspunkte ermöglichen einen herrlichen Blick über die ganze Stadt. Ob als Rucksacktourist oder im Familienurlaub: Auf Koh Samui finden alle ihren festen Wohnsitz und die Inseln sind wohl eine der beliebtesten Inseln der Bundesbürger. Bereits in den 70er Jahren war Koh Samui bei Rucksacktouristen sehr populär. Koh Samui wurde mit der Öffnung des eigenen Flugplatzes auch für Gastfamilien attraktiv, die nun komfortabel mit dem Flieger aus Bangkok reisen konnten.

Ein besonders beliebter Ausflugsort ist der Ang-Thong Marine National Park, der weniger als eine Bootsstunde von Ko Samui aus erreichbar ist und hervorragende Schnorchelmöglichkeiten hat. Das Nationalparkgebiet besteht aus ca. 40 kleinen Inseln mit weissen traumhaften Stränden und farbenfrohen Steilküsten. Abgesehen vom National Park ist der Big Buddha eine beliebte Attraktion auf Koh Samui.

Der 12 m große Wuchs befindet sich an der Nordostspitze einer kleinen davor liegenden kleinen Inselstelle, die über einen Staudamm erreicht werden kann. Das Treppensteigen zum Buddhas ist nur ohne Schuhwerk möglich und die Treppen können in der Thaisonne sehr rasch sehr heiß werden. Nachdem wir die drei wichtigsten Inseln im Golfe von Thailand erreicht haben, fahren wir zum Amandenmeer und weiter nach Koh Phi Phi Phi!

Der Phi Phi Phi Konzern umfasst sechs Inseln, von denen nur zwei wirklich besiedelt sind und über eine Touristeninfrastruktur verfügt. Es gibt keine Strassen oder Fahrzeuge auf den Inseln, alle Routen werden zu Fuss oder mit dem typischen Longtailboot zurückgelegt. Unterwegs zu den Inseln sollten Sie in Krabi anhalten und Railey Beach besuchen.

Das kleine Dorf Railay ist keine kleine lnsel, sondern befindet sich auf dem Land, ist aber ohne Frage ein kleines Eldorado. Die zweitgrösste und die kleine Schwesterninsel der Band ist Ko Phi Phi Phi Phi Leh. Ab Koh Phi Phi Phi Don kann man die Inseln mit dem Schiff erreichen.

Das kleine Eiland ist unbesiedelt und offizieller Naturpark. Vor allem bizarre Kalkfelsen umschließen eine kleine Bay, die Maya Bay. Maya Bay ist bei Taucherinnen und Taucher schon immer populär gewesen und seit 2000 ist der Kinofilm "The Beach" mit Leonardo di Caprio dort noch bekannter geworden.

Deshalb wird eine geringe Pauschale von einigen Baht erhoben, wenn Sie die Inseln und den Sandstrand erreichen wollen. Die Wai King Cave liegt nordöstlich der Inseln, in deren Ost- und Südwänden sich die historischen Wandgemälde von Seeelefanten und diversen Booten wiederfinden. Nicht nur für Ko Phi Phi Phi Leh und Don ist die Beliebtheit und Attraktivität der Maya Bay ein Segen: Die beiden Inseln werden vor allem in der Hochsaison von vielen Touristen aufgesucht und leiden unter Umweltschäden und Abfallbeseitigung.

Nichtsdestotrotz ist es lohnenswert, die beiden Inseln zu besuchen, aber am besten ist es, Ko Phi Phi Phi ein wenig außerhalb der Hochsaison zu erobern. Die Stadt Ko Lanta befindet sich vor der thailändischen Küste zwischen den beiden Orten Krabi und Trans. Tatsächlich ist Ko Lanta eine doppelte Insel im Mu Ko Lanta Nationalpark, der über 50 Inseln umfasst.

Das Doppelinseln bestehen aus der nördlichen Lanta Noi und der Südinsel Lanta Yai, die durch eine enge Meeresstraße von einander abgetrennt sind. Lediglich die Südinsel Ko Lanta Yai ist für den Tourismus entwickelt und ein besonders beliebter Urlaubsort für die ganze Familie. Der Ort heißt Bang Saladan und befindet sich an der nördlichen Spitze der Elbinsel.

Ein Abstecher nach Lanta, auch bekannt als Lanta Altstadt, ist sehr zu empfehlen. Natürlich können Sie auch einen Abstecher nach Lanta machen. Dieses kleine, ruhige Fischerdorf befindet sich an der östlichen Küste der Halbinsel und hat sich seinen ganz eigenen Reiz beibehalten. Im Landesinneren von Ko Lanta gibt es unzählige Tropfsteine und Tropfsteine zu sehen.

Das Schnellboot bringt Sie von Ko Lanta nach Ko Lipé, aber ganz nach dem Motto des Inselhüpfens sollten Sie auch auf den kleinen aber schönen Inseln Ko Muk und Ko Kradan Halt machen. Erreichbar ist die kleine, kleine Insel von der Provinzhauptstadt Trang aus ( "ein kleines Flugzeug kommt einmal am Tag von Bangkok hierher"), wo man mit einem Sammeltaxi zum Hafen und von dort mit dem Schiff weiter nach Ko Muk fahren kann.

Wer aber schon im Inselhopping-Fieber steckt, kann sich einen Stellplatz auf einem der vielen Privatschnellboote von Ko Lanta erobern. Die kleine Trauminsel, um die eigene Stimmung richtig zu genießen, die Füsse in den Strand zu legen und sich zu erholen. Besonders rund um die Ko Muk gibt es ein besonderes Wild zu bewundern, das in ganz Thailand nur in dieser Gegend zuhause ist.

Am Strand von Laem Prao kann man die Tierwelt im flachen Gewässer bewundern. Nachdem Sie einen Tag an den traumhaften Stränden der Inseln oder einen Schnorchel-Ausflug zu den Dürongs gemacht haben, sollten Sie am besten am westlichen Strand von Fearang ankommen. Nicht nur mit Blick auf die anderen nahen Inseln, sondern auch mit einem atmosphärischen Untergang.

Die einfachste Art, sie zu erreichen, ist mit einem Longtailboot, das jeden Tag von Ko Muk abfährt. Die Hauptstrände von Ko Kradan sind Paradise Beach an der östlichen Küste. Auch die Schnellboote, die von Ko Lanta nach Koh Lipe segeln, halten in Ko Kradan an, so dass man leicht von der kleinen kleinen Insel nach Koh Lipe "springen" kann.

Die südlichste der Inseln Thailands ist Koh Lipe, und viele benutzen sie, um weiter nach Malaysia zu reisem. Allerdings gibt es auf der vorgelagerten Strecke viel mehr als nur einen Zwischenstopp: Sie befindet sich in der Nähe des Tarutao-Nationalparks, der aus etwa 50 unbesiedelten Inseln mit farbenfrohen Korallenriffs aufwartet.

Man kann auf Koh Lipe einfach wegtreiben und in das lockere Leben auf der Halbinsel eintauchen. Sie hat die Gestalt einer sichelförmigen und damit drei Traumstrände: den Pattaya Beach im SÃ?dwesten, den Long Beach im Osten und den etwas kÃ?rzeren Sunset Beach im Norden. 2. Für diejenigen, die es etwas lebhafter mögen, ist Koh Lipe's "Einkaufsmeile" der richtige Ort.

Nur wenige Menschen auf der Suche nach dem idealen Reiseziel in Thailand erkunden die kleine Stadt Koh Chang - damit ist die kleine aber feine Bucht von Thailand die zweitgrösste im ganzen Golfoffen. Ko Chang ist jedoch etwas abgelegen für Insel-Hopping. Das meiste Übernachtungs- und lebhafte Nightlife finden Sie auf Ko Chang am White Sand Beach.

Im sehenswerten Dorf der Stelzen im Meer gibt es einen wunderschönen Turm, diverse Geschäfte und unzählige Gaststätten, in denen man frischen Fische und andere Meeresfrüchte genießen kann. Da Ko Chang nicht auf dem Programm vieler Erholungssuchender steht, ist die Stimmung auf der ganzen Welt sehr still, vertraut und originell. Diese Originalität ist auch darauf zurückzuführen, dass etwa 70 Prozent der Fläche der Insel aus unberührtem und geschütztem Urwald besteht.

Deshalb ist Ko Chang auch ein richtiger Geheimtip für Trekking-Fans und Wanderfreaks. Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrer Thailand-Reisebuchung?

Mehr zum Thema