Bangkok Sanam Luang

Bangok Sanam Luang

Die Einwohner von Bangkok stehen gerne im Schatten der Tamarinden bei Sanam Lunag. Das Sanam Luang, der Königsplatz, ist ein großer Ort direkt vor dem Grand Palace in Bangkok. mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Die Sanam Luang (thailändisch: ???

?????, ausgesprochen: [sàn??m l?a?]) ist eine öffentliche Promenade im Stadtteil Phra Nakhon, dem geschichtsträchtigen Zentrum von Bangkok, der thailändischen Landeshauptstadt. Gegenüber dem ehemaligen königlichen Palast mit dem Wat Phra Kaeo gelegen. In der Ã?lteren Sprache wird es oft als Thung Phra Men (Thai: ???????????) oder Englisch als Pramane Ground bezeichnet.

King Mongkut (Rama IV.) nannte sich 1855 in Thong Sanam Luang (thailändisch: ????????????) um, wurde aber im alltäglichen Gebrauch auf Sanam Luang reduziert. Das Sanam Luang besteht seit der Eröffnung von Bangkok durch Phutthayotfa Chulalok (Rama I.). Erstens wurden hier große Bauten errichtet, um an die Verbrennungszeremonien der Könige und Damen und des Uparats ("Zweiter König") zu gedenken, die dem Mount Meru, dem Mittelpunkt der buddhistischen Weltanschauung, gewidmet sein sollten.

Hier fanden die jüngsten Einäscherungen der Königskönigin von Prajadhipok Rambhai Barni im Jahr 1986 und der Phra Srinagarindra Boromarajachondeni, der Schwiegermutter von K?nig Bhumibol Adulyadej, der 1997 von den Menschen mit Zuneigung " Mae Fah Luang " hie? ertan. An gleicher Stätte wurde im Jahr 2008 Fürstin Galyani Vadhana, die Schwesterschwester von King Bhumibol, beerdigt.

Während der Herrschaft von Phra Nangklao (Rama III.) wurde auf dem Sanam Luang Reis für Demonstrationen gegen Nachbarländer kultiviert. Nach der Herrschaft von Mongkut (Rama IV.), einer Brahmanen Fertilitätszeremonie, findet hier die Feier des ersten Pfluges (Thai ????????? ???????? ?????????? ???????????? ?????????) statt, bei dem der Koenig dabei sein muss.

Chulalongkorn (Rama V.) erweiterte den Sanam Luang durch den Abriss von Gebäuden, Wänden und Festungen, die einst zum Wang Na (Frontpalast), dem Schloss der Uparaten ( "Zweiter König")hörten. Anlass war die Vorbereitung der Feierlichkeiten zum hundertjährigen Bestehen der Bangkoker Unternehmensgründung im Jahr 1897, die auf dem Sanam Luang stattfinden sollten.

Das ist ein jährliches traditionelles Glücksspiel zwischen der Chulalongkorn University und der Thammasat University. In Sanam Luang und der Thammasat University führten Polizisten und rechtsradikale Milizen am vergangenen Tag ein Blutbad an protestantischen Studierenden und Demokratie-Aktivisten durch. Der Sanam Luang war im Monatsmai 1992 wieder der Ort von regelkritischen Massendemonstrationen, die zum so genannten Black May führten.

Heute gibt es in Sanam Luang eine Vielzahl von historischen Gebäuden. Zum Beispiel im Jahr 1933 vom Italiener Corrado Ferroci (Silpa Bhirasri) gegründete Silpakorn University, auf dem Gelände der jetzigen University gab es zunächst drei Prinzenpaläste, darunter den Wang Tha Phra. The National Gallery, gebaut unter der Herrschaft von King Chulalongkorn (Rama V.) als Royal Mint, fertig gestellt 1902; wiedereröffnet 1977 als Art Gallery des Nationalmuseums.

Das See-Müngel ( "Stadtsäule" oder "Nabel der Stadt"), das symbolisch-spirituelle Herzstück von Bangkok und damit ganz Thailand. Ein beliebter Zeitvertreib auf dem Sanam Luang ist das Drachenklettern, das auch während der Montagszeit von jedem Ort des Landes organisiert wird. An vielen Buddhistenfeiertagen, z.B. auf wisacha bucha (thailändisch: ????????????) oder Songkran, wird in einer Umzug auf Sanam Luang die Nachbildung des nach dem jadebuddhas im Wat Phra Kaeo zweitwichtigsten religiösen Symbols der Welt, des sogenannten "singhalesischen Buddha" Phra Phuttha Sihing aus der Phutthaisawan-Kapelle im Landesmuseum, dem ehemaligen "Vorderpalast" des Seitenkönigs, dargestellt.

2011 fand diese Zeremonie jedoch wegen der Baumaßnahmen am Sanam Luang vor dem Bürgermeisteramt statt. Jährlich am Vormittag des Jahres benutzte der verspätete K?nig Bhumibol Adulyadej den Sanam Luang für die Pflugzeremonie. Anlässlich des Geburtstages des Königes am 4. Mai gibt es eine Feierstunde (thailändisch: ?????????????????????), zu der die Einwohner von Sanam Luang einladen.

Ein weiterer Festakt im Jahr 1982 war die Feier zum 200. Jahrestag der Rückkehr des bereits Jahrhunderte alten Bangkok in seine neue Heimathauptstadt durch Thong Duan, den ersten Koenig der Kathedrale der Chakkri-Dynastie, der sich 1782 auf den Königsthron setzte. Das ist thailändisch: ??????????????????????????????????????? 200 ??). Die Abteilung für Bildende Kunst nahm den Sanam Luang 1977 in ihre Standortliste auf, die am 14. November 1977 im Königlichen Erlass (Buch 94 Teil 126) veröffentlicht wurde.

Das Sanam Luang wird seit 2010 grundlegend renoviert und ist seitdem mit Kameras und einem Umfriedung ausgestattet. Auf Sanam Luang wurden die Bauarbeiten ausschliesslich von Armeebesatzungen durchgeführt, die bei ihrer Arbeit auch an den Haltestellen die umgebenden Fussgängerwege blockierten, so dass Fussgänger dort nur in einigen Fällen unter Lebensgefahr öffentliche Transportmittel benutzen konnten.

Nach amtlichen Informationen war die Sanierung sowieso geplant, die königliche Beerdigungszeremonie, die im Wesentlichen auf dem Sanam Luang stattfindet, wird wegen der älteren und seit Jahren todkranken anwesenden Königin nirgendwo amtlich genannt. Ein Teil des Sanam Luang wurde im Jänner 2012 fertig gestellt, ist aber nur während des Tages für die Öffentlichkeit zugänglich.

Mehr zum Thema