Bangkok Nationalpark

Bangok Nationalpark

von Bangkok aus gibt es einen stündlichen Busdienst zum Nationalpark. Nicht weit vom Trubel von Bangkok entfernt befindet sich Thailands ältester Nationalpark. Aus Bangkok besuchte sie den Khao Yai Nationalpark.

Der Khao Yai Nationalpark - Thailands erster NP

Das Khao Yai Nationalpark ist nicht nur der erste öffentliche Naturpark in Thailand, sondern auch einer der schonsten. Weniger als zwei Stunden von Bangkok entfern, ist der Nationalpark bei den Einwohnern ebenso populär wie bei den Urlaubern in Thailand - und die Besucherzahl nimmt mit jedem Jahr zu!

Die bekannte Naturschützerin Boonsong Lekakun hat viel zur Einrichtung dieses Naturparks beigesteuert (und durch die Verabschiedung des zugehörigen Naturschutzpark-Gesetzes auch für alle anderen Thai- Nationalparks). Über 10 Jahre lang arbeitete er unablässig für den Naturschutz und feierte seinen Erfolg mit der Errichtung des Khao Yai Nationalen Naturparks im Jahr 1962.

Inzwischen wurde der Khao Yai Nationalpark zusammen mit drei weiteren Naturreservaten in Thailand zum UNESCO-Welterbe erklärt - und das zu Recht. Im Khao Yai Nationalpark haben fünf Flüssen ihren Anfang - und offerieren mit ihren imposanten Wässern populäre Ziele für Thailandurlauber. Doch auch die höchstgelegenen Gipfel, das Khao Rom mit 1.351 Metern und das Khao Lam mit 1.326 Metern, ermöglichen bei gutem Klima und besonders in der Hochsaison einen spektakulären Blick auf bis zu 100 Kilometer!

Bei einem Durchschnitt von 23 hier im Parkbereich ist es für den heissen Kern des Staates immer wohltuend erfrischend. Die Parklandschaft ist die Heimat zahlreicher Säuger, Voegel, Insassen und Reptilien: Die wohl bekannteste sind die fast 300 wilden Elefanten, die hier leben, aber auch die indochinensischen Tigers oder seltenenantengs.

Es gibt 72 unterschiedliche Säugerarten - und über 390 unterschiedliche Voegel! So ist der Khao Yai Nationalpark in den vergangenen Jahren auch für den Ökotourismus immer interessanter geworden und zieht sowohl Vogelkundler als auch Trekkingbegeisterte an! Den größten Teil des Khao Yai Parks bedecken Regenwälder - und hier gibt es viele der berühmten Badeorte.

Im Khao Yai Nationalpark gibt es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, darunter den Chao Phor KhorYai-Schrein, der bei Wallfahrern und Touristen gleichermaßen beliebt ist und sich an der Thanarat Road befindet. Sie haben viele verschiedene Wege, den Nationalpark zu erkunden: klassische Trekking-Touren (wo es eine gute Idee ist, einen Reiseleiter mitzunehmen), besondere Vogelbeobachtungstouren oder eine Fahrt auf einem der sanften Graugiganten des Nationalparks - die Auswahl ist Ihre.

Wenn Sie den Khao Yai Nationalpark auf eigene Faust entdecken wollen, sollten Sie gut vorbereitet sein: Aufgrund der frei laufenden Tiere kann es passieren, dass ein Wegweiser von einem Leoparden überrollt wird - und dann auf den Kopf gestellt wird! So sollte man sich lieber auf eine Landkarte und den Kompaß stützen, wenn man ohne Reiseleiter im Nationalpark unterwegs ist.

Die Übernachtungsmöglichkeiten im Nationalpark und in der Region sind vielfältig. Zum Beispiel das Khao Yai Nature Resort, das nicht nur über ausgezeichnete Einrichtungen und Einrichtungen sowie über einen harmonischen Umgang mit der Umwelt und der Umwelt aufpasst. Sie können sich hier im noblen Wellness-Bereich verwöhnt und massiert fühlen, oder Sie können die gebotenen Ausflüge wie z.B. Vogelbeobachtung in Thailand oder eine Fahrt mit einem Leoparden durch den Regenwald mitbuchen.

Selbstverständlich hat das Khao Yoga Naturresort Internetzugang, so dass Sie Ihre frischen EindrÃ??cke auf der ganzen Linie mit Ihren Bekannten auf der ganzen Weltkugel austauschen können. Nicht einmal 200 Kilometer von der thailändischen Landeshauptstadt Bangkok ist der Nationalpark weit weg und damit ideal für einen Exkursion. Um in den Nationalpark zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten: Mit dem Zug: Der Zugservice fährt 5 mal am Tag von Bangkok ab und dauert ca. 4 - 5 Std. und ist die billigste Art, nach Khao zu kommen.

Per Bus: Alle 30 Minuten fährt ein Autobus von der Stadt mit dem Nationalpark als Ziele. Per Shuttle/Privattransfer: Einige der Ressorts (einschließlich des Naturschutzgebietes ) verfügen über einen Direkt-Shuttle-Service ab Bangkok.

Auch interessant

Mehr zum Thema