Bang pa in

Paukenschlag in

Der Kleine ist am bekanntesten. Jeder, der von Ayutthaya hört, denkt sofort an Ruinen. Der Bang Pa-In - Der Ferienpalast von Bhumibol Das Städtchen Bang Pa-in befindet sich im Süden der einstigen königlichen Stadt Ayutthaya am Ufer des Chao Phraya-River. Aber nachdem Ayutthaya von den Birmanen überrollt wurde, wurde auch Bang Pa-in vergessen. Nur König Ramah I.

hat das Juwel wiederentdeckt und an seiner statt eine neue Burg und einen neuen Turm zu errichten.

Bang Pa-in, nur 50 km von der Thai-Metropole Bangkok enfernt, ist heute ein beliebter Anlaufpunkt für Urlauber und Kapitalisten, die dem Trubel der Stadt entfliehen wollen. Dahinter, unterteilt in ein Äußeres und ein Inneres, befinden sich künstlerisch gestaltete Schlösser, Turmgebäude, eine königliche Sternwarte und vieles mehr.

Im Außenbereich befindet sich das einzig erhaltene Bauwerk aus der Entstehungszeit, das Wat Chumphon Nikayaram und einige Pavillons. Innen befindet sich ein Aussichtspunkt, der sich wie ein Turm nach oben erstreckt und einen einzigartigen Blick auf das Flusstal, den Fluss und die Umgebung bietet. Das Highlight ist wohl das 1938 durch einen Brand nahezu vollständig zerstörte Bungalow.

Queen Sirikit hat das Gebäude dem Original entsprechend umbauen lassen und so kann man das beinahe irreal anmutende Schloss heute wieder besuchen. Der ganze Komplex wird von Weihern und Gewässern durchzogen, an deren Ufer Stille und Entspannung anlocken. Unweit des Palastes befindet sich eine weitere Attraktion: das Bang Sais Royal Folk Arts and Craft Centre.

Der Bang Pa im Palast - Bang Pa-in - Aktuell 2018

Die Parkanlage ist schön, sehr gut erhalten. Schöne Einrichtung, nicht überfüllt, viele Sachen können besichtigt werden, was bedeutet, dass sie erreichbar sind. Derjenige, der nach Ayutthaya geht, sollte den Schloss auf dem Weg besuchen. Das Objekt ist sehr geräumig und sehr gut unterhalten. Sie können hier entweder zu Fuß oder mit dem Caddy durch die Wohnanlage bummeln.

Eine königliche Parkanlage mit internationaler Ausstrahlung. Überall wurde gesäubert und gereinigt. Bei unserem Aufenthalt waren mehrere Thai-Schulklassen dabei, was uns nicht störte.man hätte diese Einrichtung sehen sollen "Wer nach Thailand geht und sich für Kunst begeistert, muss sich diese schöne Einrichtung ansehen".

Ausgezeichnete Pfade und Wohnungen. So kribbelnd sind die Bauten im Nationalpark nicht, es sei denn, man ist ein königlicher Fan, wie alle Thais.

Auch interessant

Mehr zum Thema