Asien Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Asien

Mit Viator Touren und Aktivitäten in Asien buchen. Zu den 10 populärsten Sehenswürdigkeiten in Asien Dieses Mal wollten wir wissen, was die Besucher auf ihrer Reise nach Asien vorfinden. Unter den Top 100 der am häufigsten besuchten Sehenswürdigkeiten, die von Travel+Leisure für 2012 herausgegeben wurden, sind die am meisten besuchten Gebäude Asiens auch diejenigen, die die meisten Besucher anziehen: Sie sind wahrscheinlich das erste, woran jeder denken kann, wenn man sie nach einem Anblick in China fragt:

Der Grosse Wall von China. Der Mauerabschnitt spiegelt die verschiedensten Zeitepochen wider und besteht daher aus Material unterschiedlicher Robustheit: Während die gesamte Länge der Wand früher über 22.000 Kilometern umfasste, sind heute nur noch 513 Kilometern der Originalstruktur in einem sehr guten Zustandszustand. Wenn Sie einen Teil der Original- oder der wiederhergestellten Stadtmauer besichtigen möchten, können Sie z.B. die Stadt Peking für einen Abstecher zur chinesischen Stadtmauer verlassen.

Als weiteres bauliches Glanzlicht in China gilt das 2008 eingeweihte Pekinger Opernstadion. Obwohl die Besucherzahl nicht so hoch ist wie bei den Sommerspielen und Paralympics 2008, reichte sie doch für den zweiten Rang. Das Ergebnis dieser Kooperation ist das 330 m lange und fast 70 m große ovale, das traditionell chinesischen Form- und Musterbau mit Modernität kombiniert.

Das 2008 eröffnete Shanghai Financial Center ist ein weiteres Beispiel für den wirtschaftlichen Aufschwung Chinas. Mit knapp 500 Meter ist es vielleicht nicht das grösste Bauwerk der Erde, aber der Name des grössten "Flaschenöffners" der Weltgeschichte steht fest. Rund oder schräg, auf der Kommandobrücke auf der Oberseite des Hochhauses steht das derzeit höchstgelegene freie Aussichtsterrasse der Erde, die z.B. im Zuge einer einzelnen Stadtrundfahrt in Shanghai besucht werden kann.

Das China Central Television Headquarter in Peking wurde vom dt. Baumeister Ole Scheren und seinem damaligen Teilhaber Rem Koolhaas geplant und ist nach dem Fünfeck eines der größten Häuser der Welt. In Peking, wo das National Swimming Centre die dritte Top Ten Attraktion ist, wohnen wir in Peking, wo es wie das National Stadium 2008 für die Olympischen Spiele geöffnet wurde und, wie viele andere Ausnahmegebäude, einen dem Äußeren des National Swimming Centre entsprechenden Titel erhalten hat:

Seit 2010 ist es nach einjähriger Renovierung einer der grössten Freizeitbäder Asiens. Mit 828 Meter ist der Burj Khalifa der grösste Hochhaus der Erde. Möglich wird das bisher höchste Gebäude der Erde durch die drei sich stützenden Pfeiler des Y-förmigen Grundplans. Stock ist die freie Aussichtsterrasse.

Hier, auf 452 m, landen die Aufzüge in weniger als einer Stunde. Wer die Sicht von der höchstgelegenen Aussichtsterrasse der Erde geniessen möchte, dem wird dringend empfohlen, sein eigenes Donauticket vor der Abreise im Internet zu erstehen. In knapp 200 Höhenmetern gibt es eine Dachterrasse mit einer Fläche von insgesamt 12.000 qm, auf der 250 Bäume und 650 Gewächse genügend Raum für mehrere tausend Menschen bieten.

Umso verwunderlicher ist es, dass sich das Taipei Financial Center, kurz Taipeh 101, in Taiwan in einer Höhe von über 500 Metern befindet. Taipeh 101 war ab 2004 der größte Hochhaus der Erde, wurde aber 2007 durch den burjischen Khalifa ersetzt und ist mittlerweile durch das einseitige Welthandelszentrum auf den vierten Rang verlagert worden.

Dennoch ist der Taipei 101 durch seine Bauweise und ein kleines Details im Innern außergewöhnlich: Im Tower selbst gibt es eine riesige Sphäre, die als übergroßes Rucksackpendel die Fluktuationen bei Sturm und Beben kompensieren soll.

Mehr zum Thema