Asia Forum Deutschland

Asien Forum Deutschland

Bierbars, Agogos, Hotels, Gästehaus, Nachtleben, Gay, Gay, Gay, Reiseberichte, Bilder, Das erste deutsche Forum für asiatische Modepuppen. Für Urban Futures in Südostasien (für Urban Futures in Südostasien)

Die ForUm - "ForUm for Urban Futures in South East Asia" ist eine gemeinsame Veranstaltung für den regen Nord-Süd-Austausch zwischen südostasiatischen und deutschsprachigen PartnerInnen und bringt städtische ExpertInnen aus Universitäten, Verwaltungen, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und internationale Hilfswerke mit unterschiedlichem kulturellem, religiösem, sozioökonomischem und politischem Hintergrund über Sektoren, Disziplinen und Grenzen hinweg zusammen. Durch die finanzielle Unterstützung des DAAD wurde das Alumni-Potenzial der Universitäten Deutschlands ausgeschöpft und ein Expertennetzwerk mit Partner aus Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, den Philippinen, Thailand, Vietnam und Deutschland aufgesetzt.

Im länderübergreifenden Wissens- und Erfahrungstransfer werden bestehende Wissensbestände gegenseitig nutzbar gemacht, städtische Problemstellungen untersucht und gemeinsame Lösungsmöglichkeiten ausgearbeitet bzw. auf Umsetzbarkeit getestet und an die komplexen und vielschichtigen urbanen und periurbanen Gegebenheiten angepaßt. An die Arbeitsgruppe für Stadterbe und Governance

Asien-Europa-Forum für junge Führungskräfte

Daß der Westen einmal geglaubt hat, von hier aus einen Anschlag auf seine Wertvorstellungen und seinen Lifestyle verfolgen zu können, scheint heute nicht denkbar. Auf der Dachterasse des historischen Hotel Casa del Cavelle befand sich früher der Sitz des Vietnamkrieges. In der Karawelle wurden Einzelheiten und Geschichten über den Verlauf des Kriegs erörtert. Sie diskutierten die Gefahr des Kommunismus, die Bedeutung und Brutalität des Kriegs und was aus der Erde werden würde, wenn die Amis in Vietnam untergehen.

Selbst nach dem Ende des Vietnamkrieges 1975 prägen die Diskussionen, die in Karawelle begonnen hatten, die weltpolitische Entwicklung. Eine gute Gelegenheit, darüber nachzudenken, wo die Erde für kommende Generation stehen wird - und wo sie sich entwickeln wird. Die Veranstaltung, die zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit dem Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) stattfand, findet am Rand der Asien-Pazifik-Konferenz (APK) statt, die alle zwei Jahre hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft und Praxis aus den sich wandelnden Staaten Asiens zusammenbringt.

Welche Verbindungen bestehen zwischen Jugendlichen aus Deutschland, Frankreich, Griechenland, Tschechien, China, Indien, Vietnam, Thailand, Südkorea, Japan, den Philippinen und Singapur? "Es ist ein großes Vergnügen, die erste weltweite Erzeugergeneration zu sein", erläuterte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel den Teilnehmenden bei einem gemeinsamem Frühstück. Während frühere Diskussionen über die Zukunft von weltanschaulichen Fragestellungen wie der Ausweitung der Demokratisierung gekennzeichnet waren, war die neue Generationenstruktur eher pragmatisch.

Möglicherweise ist die Komplexität der Dinge größer geworden und es ist schwerer, eine klare ideologische Haltung einzunehmen und die eigene Meinung zu vertreten. Diese Gratwanderung zwischen politischem Stillstand und ökonomischem Aufschwung spiegelt sich unter anderem im Bertelsmann Transformationsindex (BTI) wider: In der Analyse 2014 belegte Vietnam Platz 57 von 129 Staaten in der ersten Jahreshälfte.

In der Politik hingegen lag das Reich nur auf Platz 109 doch die Statistik wird den Änderungen nicht gerecht. 2. 2030 werden zwei Drittel der Weltmittelschicht in Asien wohnen, so eine Vorhersage der Brookings-Institutionen. Deren Lebensentwürfe, soziale Wertvorstellungen, historische Erlebnisse und politische Zielsetzungen werden die Lebenswelt ändern.

Der wachsenden Bedeutung Asiens steht im Abendland eine Mittelklasse gegenüber, die sich teilweise vom Niedergang gefährdet vorkommt. "Das Aufkommen der Mittelklasse in Asien kann sich sehr gut auf die Mittelklasse in Europa auswirken", sagte Uri Dadush, Senior Partner bei der Stiftung Frieden. So erlauben die weltweiten Mittel und die Gefahr des Klimas kaum eine ähnliche Motorisierung der Mittelklasse in Asien wie in Europa.

"Die Übernahme von Verantwortungsbewusstsein im weltweiten Umfeld ist einfacher gesagt als getan", sagte der frühere Spitzenpolitiker und Botschafter Vietnams in Brüssel, Tony Nu Thi Ninh. Sie und ihre Abkömmlinge haben bis heute unter den Konsequenzen, den Genschäden zu leiden, die auch in der dritten und vierten Generationen noch zu schwerwiegenden psychischen und physischen Beeinträchtigungen fÃ?hren können.

Der Politiker demonstrierte den TeilnehmerInnen des Forum junger LeiterInnen im Friedensdorf für behinderte Menschen in der Region die Tragweite des Themas: eine deprimierende Erfahrung, die eine für die junge Führung bedeutsame Nachricht enthielt:

Auch interessant

Mehr zum Thema