Antigua

Die Antigua

Die folgenden geografischen Objekte heißen Antigua: Hotels online finden auf Antigua, Antigua & Barbuda. mw-headline" id="Géographie">Géographie[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Die Antigua und Barbuda (English Antigua und Barbuda) ist ein eigenständiger Bundesstaat innerhalb des Commonwealth, der sich aus den beiden Inselchen Antigua und Barbuda erhebt. Zwischen dem Nordatlantik und der karibischen Region, südostlich von Puerto Rico, befindet sich der zur Ostkaribik gehörige Inselland, zu dem auch die menschenleere, entlegene Isola de Redonda zählt. Die Antillenstaaten Antigua und Barbuda gehören zu den so genannten Inselchen über dem Wind.

Sie liegt zwischen dem karibischen Raum und dem Atlantik, etwa 650 Kilometer südwestlich von Puerto Rico. Die Gesamtfläche von 442,6 Quadratkilometern im Land[4] besteht aus zwei Hauptinseln und einigen kleineren Einzelinseln. Größter ist die 280 Quadratkilometer große Antigua, auf der sich auch die Stadt Saint John's erhebt.

Die Stadt Barbuda erstreckt sich über 161 Quadratkilometer und ist 48 Kilometer nordöstlich von Antigua gelegen. 56 Kilometer südöstlich von Antigua ist die nur 1,6 Quadratkilometer große menschenleere Felseninsel Redonda. Weitere über 1 Kilometer lange Insel sind Long Island, Guinea Island und Green Island vor der Küstenlinie von Antigua sowie der Spieß 11 Mile Beach auf Barbuda.

Obwohl die Hauptregion Antigua hauptsächlich aus Kalksteinformationen besteht, lässt sie sich auf einen submarinen Inselvulkan zurückführen, der vor etwa 34 Mio. Jahren im Südwesten auftrat. Höchster Gipfel der Illinois und zugleich des Inselstaats ist der 402 Meter hohe Mount Obama, früher Boggy Peak. Das ist der restliche Teil des Kraters im südwestlichen Antigua.

Die Barbuda ist die Fläche eines großen Korallenriffes. Sie sind von einer Vielzahl von korallenroten Riffen und flachen Stellen umringt. Auf der kleinen Insel Redonda befindet sich der Überrest eines 296 Meter hoch gewordenen vulkanischen Eruptivats. Antigua und Barbuda haben ein tropisches Raumklima. Ungefähr zehntausend Jahre v. Chr. siedelten Inder des Siboney-Stammes ("Stone Men") auf den Insel.

1493 landet Christoph Kolumbus in Antigua. Die auf den Balearen wohnenden Inder wurden in den Folgejahren von Spaniens nach Hispaniola und anderen spanischen Siedlungen zur Zwangsarbeit abgeschoben. Ab 1500 spanischer Herkunft haben Frankreich und Großbritannien versucht, die Insel im Wechsel, aber ohne Erfolg, endgültig zu Besiedlung und in ihren Besitztum zu überführen.

Damals benutzten Piraterie die Insel als Rückzugsort. Mehr als 100 Jahre später kam Barbuda (1628) in britisches Eigentum. Nach vier Jahren wurde Antigua von englischen Siedlern aus St. Kitts und Nevis besiedelt. Sankt-Johannes wurde als erste permanente europÃ?ische Ansiedlung gegrÃ?ndet. Auf Barbuda wurde 1666 auch die erste permanente Ansiedlung erbaut.

1680 kamen große Teilbereiche von Barbuda in den Besitz von Codrington, die die nach ihnen benannte Stadt als Verwaltungssitz gründeten. Nach fünf Jahren wurden auf den Kanarischen Inseln Rohrzuckerplantagen angepflanzt, von denen die meisten von Afrikanern gezüchtet wurden. 1784 ließ AdmiraI Horatio Nelson auf Antigua einen Stützpunkt der brit. Marinebasis errichten.

Im Jahre 1860 wurden Antigua und Barbuda vereint; der Kolonenname der Siedlung war nur Antigua. Nur sechs Jahre später bekamen die Insel ein eigenes Land. 7 ] Antigua und Barbuda wurde 1956 der Rang einer unabhängigen Siedlung verliehen. Zwischen 1958 und 1962 gehören die beiden Inselchen zur Region der West Indian Federation. Im Jahr 1967 schlossen sich die Inselstaaten der Gemeinschaft der Westindischen assoziierten Staaten an.

Die Insel wurde am I. Oktober 1981 unter dem neuen Titel Antigua und Barbuda von Großbritannien unabhängig. Seit 1981 ist Antigua und Barbuda eine verfassungsmäßige Königsmonarchie des Commonwealth of Nations. Die Struktur des politischen Systems ist nach dem Muster des brit. Modells aufgebaut. 8 ] Antigua und Barbuda ist Mitglieder von CARICOM, OECS und OAS und ist einer der Sponsoren der University of the West Indies.

Das Land ist in sechs Landkreise (Gemeinden) und zwei Abhängigkeiten (Barbuda und Redonda) unterteilt. In der nachstehenden Übersicht bezieht sich die Einwohnerzahl auf die Erhebung vom 27. Juni 2001, in Antigua und Barbuda gibt es kein regelmäßiges Schienennetz. Die VC Bird International (IATA Flughafen-Code: ANU) ist ein internationaler Flugplatz im nordöstlichen Teil der Stadt Antigua, etwa acht Kilometern nordöstlich von Saint John's, der Stadt.

Er ist die Basis von Caribbean Airline, die von Antigua aus Destinationen in den Kleinen Antillen und Südamerika anstrebt. Darüber hinaus fliegt die folgende Fluggesellschaft jeden Tag bis jede Woche nach St. John's auf Antigua: Air Canada, American Airlines, Continental Airlines, Delta Airlines und US Airways. Andere Luftfahrtgesellschaften offerieren ihre Dienste nach Europa:

LIAT, Air St.Kitts/Nevis, Carib Aviation, Caribbean Airlines, Montserratt Airways und Caribbean Star Airlines Ltd verbindet St. John's mit den meisten der karibischen Insel. In Antigua gibt es alte Steindenkmäler, die Koordinate ist 17 4 29,1 N, 61 51 2,7 W17.07475-61.85076111111111. 11 abbcdefghij Antigua und Barbuda. Zentralnachrichtendienst, zurückgeholt 9. Oktober 2017.

Migrationsbericht 2017 der Vereinten Nationen, abrufbar am 29. Dezember 2018. Regierungssitz von Antigua und Barbuda, 10. November 2009, Archiv vom ursprünglich am 12. Mai 2014; zurückgeholt am 16. Dezember 2014. Antigua und Barbuda Wahlzentrum. Zurückgeholt am 26. Februar 2018.

Mehr zum Thema