1 Monat Thailand Reiseroute

Einmonatige Thailand Reiseroute

Hin- und Rückfahrt Thailand | unsere Reiseroute für einen Monat durch das ganze Jahr - Mit Air France sind wir von Deutschland nach Bangkok gereist und hatten bereits im Vorfeld beschlossen, dass wir erst am Ende unserer Tour einige Zeit in Bangkok sein werden. So kamen wir am Airport in Bangkok an und fuhren gleich weiter nach Chile. Wie sich herausstellte, war es einer meiner Lieblingsplätze während der Ausflüge.

Das, was du in Klausenburg tun kannst, kannst du hier in meinem Beitrag lesen: Things to do in Klausenburgai - Adventures in the North of Thailand. Auf einem Intermediärflug von Chang Mais nach Puket kamen wir dem südlichen Thailand ein wenig näher. Von dort aus ging es weiter nach Thailand. Wir übernachteten in Puket nur eine Übernachtung in einem Hotelzimmer, um unserem eigentlichen Reiseziel Koh Yao Noi ein wenig näher zu kommen und die Zeit dort in vollen Zügen genießen zu können.

Bei der Anlegestelle in Koh Yao haben dann schon einige Abholungen abgewartet und sie haben auch gleich unsere Rücksäcke und Zack gepackt: schon haben wir im Wagen gesessen. Doch um ehrlich zu sein: Hier gab es eigentlich keine echte Variante, da sich das Haus exakt auf der anderen Inselseite befindet und es dort nicht wirklich eine andere Verkehrsmöglichkeit gibt.

Sie ging durch die Mitte des Dschungels und wir fühlten uns immer mehr, als hätten wir eine Pirschfahrt und nicht den Transport zum Haus reserviert. Durch die Mitte des Dschungels, an kleinen Felsschluchten entlang - wirklich ein erleben. Sie können hier einen Blick auf meine Hotelbewertung des gesamten Resorts werfen. Nachdem wir auf Koh Yao Noi ausgegangen waren, ging es weiter nach Khao Dak.

Besser gesagt: Es gibt keine wirkliche Alternativmöglichkeit zum Hoteltransfer und es gibt nur die Moglichkeit, mit dem Schiff vom Ferienort aus zu fahren. Hotellokal: Highlights: Auch wenn wir während der Regenszeit in Thailand waren, hatten wir die meiste Zeit über Schwein. Im Khao Teich regnete es jedoch nahezu immer und wir mussten alles daran setzen, das Optimum daraus zu machen.

Ehrlich gesagt, hatten wir hier unser kleines "Low Travel", aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob es der Niederschlag oder der Platz selbst war. Der Khao See hat viele wunderschöne Facetten zu bieten, ist aber auch sehr Tourismus. Das ist nicht mein Problem - aber es gibt auch viele wunderschöne und spannende Erlebnisse: Sie können dort etwas tun:

Mein Highlight in Khao Lak: Die "Royal Thai Navy Third Fleet Turtle Nursery" rettet kleine oder krank gewordene Wasserschildkröten und hebt sie auf, bis sie wieder ins Wasser gelassen werden können. In Khao gibt es einige wunderschöne Sandstrände zu sehen, und vor allem in der Nebensaison sind diese alles andere als überfüllt. Seit langem überlegen wir, wie wir am besten mit Khao Dak weitermachen können.

Aufgrund des Tourismus und der vielen Gastfamilien werden viele Ausflüge zu verschiedenen Zielen organisiert, aber ein Transport nach Khao Sud war nicht so leicht zu organisieren (zumindest nicht zu einem günstigen Preis). So standen wir am Morgen nur am Strassenrand und warteten - warteten lange - bis endlich ein Autobus vor uns hielt und wir für etwa 150 Baht nach Khao Saok gehen konnten.

Die Schönheit des Nationalparks ist wirklich wunderschön und es gibt viel zu entdecken, aber wir hatten bereits während unserer Zeit in Chaiang Mai einen Wasserfall und den Urwald entdeckt und er lockte uns mehr und mehr zu den vorgelagerten Inselchen. Die Insellage hat mich auf Anhieb fasziniert. Es war beschlossen worden, hier in einer kleinen Baracke zu übernachten, und das war wirklich ein unvergessliches Ereignis, denn die Baracke war kaum ausgerüstet.

Zugegeben, ich war etwas entspannt, als es weiterging und ein echtes Doppelbett wieder auf mich wartete, aber es war die Erfahrung definitiv Wert. Als wir uns für einen halben Tag Schnorchelausflug entschlossen haben, war das wirklich etwas ganz Besonderes. Zurück nach Bangkok, dem letztem Reiseziel unserer Rückreise, nahmen wir den nächtlichen Zug.

Vermutlich die lustigste Art, sich zurechtzufinden, die wir während unserer Tour erprobt haben. In der Bahn von Chumpton nach Bangkok kauften wir zwei übereinanderliegende Liegestühle und packten dann unsere Rücksäcke auf die oberste (kleinere) Sonnenliege ohne Schaufenster und schliefen auf der Unterschiff. Ich muss nicht viel über Bangkok erzählen.

Das ist es, was eine solche Fahrt für mich so besonders macht - probieren Sie alles aus. Um sich etwas Komfort zu gönnen der im Vergleich zu den europÃ?ischen Medikamenten sehr wenig ist, aber auch um in einer Mini-HÃ?tte zu sein ohne Dusche und ohne Decke, aber um froh zu sein, dass man in unmittelbarer Nachbarschaft zum Meere aufzuwachen.

Aus dieser Mixtur ist eine ganz besondere Weltreise geworden, von der ich viel erfahren habe und auch eine Welt, an die ich gern noch einmal denke und wieder an die Plätze zurückträume. Waren Sie schon einmal in Thailand und welche Plätze haben Sie besuch?

Auch interessant

Mehr zum Thema